Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
AUD - Australischer Dollar
  • FUCHS-Devisen
  • Chinas Schwäche bremst nur den Rohstoff-Sektor

Notenbank in Australien bleibt auf Hochzins-Kurs

Obwohl Australiens Rohstoff-Sektor noch unter der Schwäche Chinas leidet, läuft die Wirtschaft in Down under rund. Der Arbeitsmarkt ist robust, der Konsum stark. Die Notenbank hält am hohen Leitzins fest. Daraus können Anleger etwas machen.
  • FUCHS-Devisen
  • Hohes Momentum in Richtung Aufwertung

Trendwende beim Aussie voraus

Beim Austral-Dollar baut sich allmählich eine Trendwendeformation auf. Für die gibt es mehrere Ursachen. Wenn dann noch eine anziehende Konjunktur in China dazukommt, wird der Aussie kein Halten mehr kennen.
  • FUCHS-Devisen
  • Jetzt breit in Währungen diversifizieren

Der Währungsmarkt mit der Aussicht auf Trump

Donald Trump
Donald Trump. © Ken Cedeno / Pool via CNP / Captital Pictures / picture alliance
Politische Börsen haben kurze Beine. Am Markt der Währungen dürfte es auf Sicht der nächsten 12 bis 18 Monate anders laufen. Die Kandidatur des von vielen gefürchteten Republikaners Donald Trump zum US-Präsidenten gegen den amtierenden Demokraten Joe Biden wird nun mit 90%-iger Sicherheit eintreten. Mit 60%-iger Sicherheit wird Trump diese Wahl für sich entscheiden. Dies wird die Devisenmärkte ab der 2. Jahreshälfte voraussichtlich in Unruhe versetzen. Eine Währung wird besonders leiden.
  • FUCHS-Devisen
  • Währungs-Wochentendenzen vom 19. Januar 2024

Stabile Beziehungen zum Euro

Banknoten verschiedener Länder mit Portraits nebeneinander
Banknoten verschiedener Länder mit Portraits nebeneinander. © William W. Potter / stock.adobe.com
Im Währungsgeschen herrscht derzeit Ruhe. Die Ruhe vor dem Sturm? Er könnte von der EZB am 25.1. ausgelöst werden, sofern sie ihr Wording ungeschickt wählt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Abseits der bekannten Pfade liegen Chancen

Breites Währungsportfolio sichert das Depot ab

Währungen
Währungen © Markus Mainka / Fotolia
Viele Anleger messen dem Einfluss von Währungen in der Vermögensanlage nur wenig Bedeutung bei. Dabei finden sich hier viele Hebel, um das Portfolio zu optimieren. FUCHS-Kapital zeigt Ihnen eine gute Strategie.
  • FUCHS-Briefe
  • Ein guter Devisen-Mix für 2024

Dollar baut 2024 seine Überbewertung ab

Währungen
Währungen. © Markus Mainka / Fotolia
Politische Unsicherheiten und Zinssteigerungen stärkten im Jahr 2023 den US-Dollar. Das neue Jahr startet mit neuen Vorzeichen. Im Währungsgefüge wird das einige Verschiebungen auslösen.
  • FUCHS-Devisen
  • Weiterer Zinsschritt endgültig vom Tisch?

Australiens Inflation sinkt kräftig

Schriftzug "Reserve Bank of Australia" an der Außenfassade der Notenbank
Schriftzug "Reserve Bank of Australia" an der Außenfassade der Notenbank. © Reserve Bank of Australia
Die Inflationsrate in Australien ist rückläufig - und das sogar stärker als erwartet. Heißt das, dass der Zinsstraffungszyklus nun sein Ende gefunden hat? Ganz so einfach ist es nicht. Das zeigen die unterschiedlichen Beurteilungen der australischen Banken. Dennoch sehen FUCHS-Devisen gute Anlagechancen.
  • FUCHS-Devisen
  • Steigende Zinsen und dennoch sinkende Kurse

Austral-Dollar reagiert seltsam

Schriftzug "Reserve Bank of Australia" an der Außenfassade der Notenbank
Schriftzug "Reserve Bank of Australia" an der Außenfassade der Notenbank. © Reserve Bank of Australia
Wenn die Märkte sich anders verhalten als es die Analysten erwarten, beginnt die "Fehlersuche". Das ist derzeit beim Australischen Dollar so. Wie Anleger damit umgehen, erklärt FUCHS-Devisen.
  • FUCHS-Devisen
  • FUCHS-Devisen Wochentendenzen vom 3. November 2023

Der Euro zeigt sich etwas stärker

Der Euro hat gegenüber einigen Währungen etwas an Kraft gewonnen. Hier lohnt sich jeweils eine Spekulation auf anziehende Kurse. Das gilt aber nicht gegenüber allen Währungen gleichermaßen.
  • FUCHS-Devisen
  • Währungs-Wochentendenzen vom 27.10.2023

Euro auf stabilen Pfaden unterwegs

Banknoten verschiedener Länder mit Portraits nebeneinander
© William W. Potter / stock.adobe.com
Der Euro läuft vorerst auf stabilen Pfaden zu den meisten der hier beobachteten Währungen. Nur in einem Fall könnte auf Wochensicht der Ausbruch aus der bisherigen Bandbreite erfolgen und Chancen auf weitere Kursgewinne für den Euro eröffnen.
  • FUCHS-Devisen
  • FUCHS-Devisen-Wochentendenzen vom 20.10.2023

Uneinheitliches Bild im Währungsmarkt

Banknoten verschiedener Länder mit Portraits nebeneinander
Banknoten verschiedener Länder mit Portraits nebeneinander. © William W. Potter / stock.adobe.com
Europas Einheitswährung hat derzeit keinen leichten Stand. Die Zinspolitik ist schwer berechenbar, da die Vertreter im Leitungsgremium die unterschiedlichen Interessen ihrer Mitgliedsländer verfolgen und nicht zwingend eine europäische Geldpolitik. Das gewichtigste Land der Eurozone, Deutschland, befindet sich zudem im konjunkturellen Tal und hat schwerwiegende strukturelle Probleme. Das belastet den Eurokurs.
  • FUCHS-Devisen
  • Gute Aussichten für den Aussie

Spekulation über Winter-Zinsanhebung in Australien

Schriftzug "Reserve Bank of Australia" an der Außenfassade der Notenbank
Schriftzug "Reserve Bank of Australia" an der Außenfassade der Notenbank. © Reserve Bank of Australia
Die Märkte sind sich sicher: Im Oktober wird Australiens Notenbank nicht die Zinsen anheben. Aber danach vielleicht? Darüber zerbrechen sich die Volkswirte den Kopf. FUCHS-Devisen erklären die Hintergründe und was Anleger tun können.
  • FUCHS-Devisen
  • Trendwende-Spekulation oder Warnzeichen?

Australischer Dollar deutlich abgerutscht

Ein Känguru in der australischen Steppe
Känguru. © shellgrit / Getty Images / iStock
Der australische Dollar verlor in den zurückliegenden Wochen kräftig an Wert. FUCHS-Devisen erklären, ob er wieder steigt und wie Anleger unser Szenario profitabel nutzen können.
  • FUCHS-Devisen
  • Wochentendenzen vom 25.8.2023

Prognosen im Schatten von Jackson Hole

Banknoten verschiedener Länder mit Portraits nebeneinander
Banknoten verschiedener Länder mit Portraits nebeneinander. © William W. Potter / stock.adobe.com
Während eines Ereignisses wie Jackson Hole eine Währungsprognose abgeben zu müssen, ist eine undankbare Aufgabe. Heute Nachmittag spricht der Chef der noch immer wichtigsten Notenbank der Welt, Fed-Chef Jerome Powell. Das könnte die Märkte kurzzeitig in Aufregung versetzen, solange die Exegeten seiner Worte am Werk sind, bis klar ist: die Fed behält ihren Kurs bei. Das zumindest ist die Erwartung der FUCHS DEVISEN.
  • FUCHS-Devisen
  • Hauptsächlich Rückenwind für Europas Währung

Der Euro ist uneinheitlich unterwegs

Währungssymbole vor einer Weltkugel
Währungen. © Alex Slobodkin / Getty Images / iStock
Gegenüber den meisten der hier betrachteten Währungen ist der Euro im Aufwind. Doch das gilt nicht für alle.
  • FUCHS-Devisen
  • US-Inflation zieht wieder an

Verwunderliche Euro-Stärke

Euroscheine
Euroscheine. © sp4764 / stock.adobe.com
Die Inflationsrate in den USA ist wieder gestiegen. Dennoch hat der Euro Rückenwind. Das ist etwas verwunderlich, denn offenbar spekulieren die Akteure auf den Devisenmärkten weiter darauf, dass die Fed ihre Füße dauerhaft stillhält. Das könnte ein böses Erwachen geben.
  • FUCHS-Devisen
  • Notenbank macht Pause

Australiens Inflationsdaten zeigen Entspannung an

Schriftzug "Reserve Bank of Australia" an der Außenfassade der Notenbank
© Reserve Bank of Australia
Australiens Inflationsrate gibt unerwartet stark nach. Kann es sich die Notenbank also erlauben ihre Geldpolitik beizubehalten? Das glauben immer mehr Marktteilnehmer - wobei Zweifel durchaus angebracht wären.
  • FUCHS-Devisen
  • Markt sieht für nächsten Entscheid eine 50:50 Chance

Australiens Notenbank hält den Leitzins konstant

Schriftzug "Reserve Bank of Australia" an der Außenfassade der Notenbank
Schriftzug "Reserve Bank of Australia" an der Außenfassade der Notenbank. © Reserve Bank of Australia
Wer abschätzen möchte, wie sich der Australische Dollar in den kommenden Wochen entwickeln wird, hat es nicht leicht. Denn die sprunghafte Notenbank erschwert jede Prognose. Das spiegeln die Markterwartungen deutlich. Aber wie sollen sich Anleger in diesem Umfeld positionieren?
  • FUCHS-Devisen
  • Notenbank saß einem folgenschweren Inflations-Irrtum auf

Australien muss sich auf eine "neue Phase einstellen"

Schriftzug "Reserve Bank of Australia" an der Außenfassade der Notenbank
Schriftzug "Reserve Bank of Australia" an der Außenfassade der Notenbank. © Reserve Bank of Australia
Die wieder stark anziehende Inflation setzt Australiens Notenbank unter Druck. Die glaubte zuvor noch, dass sich die Teuerung in Down Under gänzlich anders entwickeln würde. Nun muss sie umsteuern. Wie lässt sich das in der Geldanlage nutzen?
  • FUCHS-Devisen
  • Ins Währungsgefüge kehrt etwas Ruhe ein

Ist der Euroanstieg vorerst ausgereizt?

Banknoten verschiedener Länder mit Portraits nebeneinander
Banknoten verschiedener Länder mit Portraits nebeneinander. © William W. Potter / stock.adobe.com
Wohin läuft der Euro zu Dollar, Franken, Pfund, Yen, Norwegen-Krone, Renminbi und Australischem Dollar auf Wochensicht? Diese Frage beantworten die Wochentendenzen in FUCHS-DEVISEN auf Basis der technischen Analyse.
Zum Seitenanfang