Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Bauaufträge
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Mehr Rechte für Bauherren

Verbrauchervertrag auch bei Vergabe an einzelne Gewerken

Modell eines Hauses steht auf Architektur-Plan
Modell eines Hauses steht auf Architektur-Plan. © deliormanli / Getty Images / iStock
Wer seinen Hausbau nicht an einen Generalunternehmer, sondern in einzelnen Gewerken vergibt, schließt trotzdem einen Verbraucherbauvertrag. Dies entschied das OLG Zweibrücken und stärkte so die Rechte von Bauherren.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Aktie wieder auf Niveau des Corona-Tiefs

Hochtief hat volle Auftragsbücher

Tunnel von der Hochtief AG
Tunnel, gegraben von der Hochtief AG. (c) Hochtief AG
Der weltweit agierende Baudienstleister Hochtief AG kann in letzter Zeit nicht über zu wenig Arbeit klagen. Die Auftragsbücher sind gut gefüllt. Die allgemeine Verunsicherung an den Börsen und eine "teures Urteil" aus Chile drücken nun den Kurs jedoch tief. Zurecht?
  • FUCHS-Kapital
  • Im Fokus: Profiteure des Wiederaufbaus

Westen wird Ukraine wieder mit aufbauen

Ein Schild weist auf eine Baustelle hin
Ein Schild weist auf eine Baustelle hin. © Jan Woitas / dpa / picture alliance
Die Ukraine wird im Krieg gerade massiv zerstört. Wir erwarten, dass das Land aber auch relativ schnell nach einer politischen Lösung wieder aufgebaut wird. Der Westen wird dabei tatkräftig helfen - darum wird es auch hier einige Profiteure des Wiederaufbaus geben.
  • FUCHS-Devisen
  • Bauholz im Höhenflug

US-Bauboom treibt den Preis

Auch das ist eine Folge der Pandemie: Das Land gewinnt wieder deutlich Attraktivität gegenüber der Stadt. Und ein eigenes Häuschen mit Garten ist Gold wert. Es wird also gebaut. Und davon profitiert insbesondere ein Baustoff.
  • FUCHS-Briefe
  • Bundesfinanzhof beglückt Bauunternehmen

Gewerbesteuer auf Leihgeräte kann entfallen

Steuerdeutsch ist etwas für Masochisten. Bauunternehmer oder deren Steuerberater sollten sich bei einem neuen BFH-Urteil aber unbedingt die Mühe machen, es zu verstehen. Denn es hilft Baufirmen, die häufig mit Leihgerät arbeiten.
  • FUCHS-Briefe
  • Aktuelle Daten aus dem Deutschland und dem Euroraum unterstreichen Zuversicht

Im Aufschwung-Modus

Die Konjunktur hat sich berappelt, aber der erste große Aufschwung ist schon wieder vorbei. Doch in der EU besteht bisher auch kein Anlass zur Sorge. Die FUCHS-Redaktion hat aktuelle "Gute-Laune-Daten" aus Deutschland und der EU zusammengestellt.
  • FUCHS-Briefe
  • Mehr Wohnungen, mehr Auslandsstipendiaten, geringere Preise

Motivierendes aus der Wirtschaft

Noch darbt die Wirtschaft; aber die Aussichten werden wieder deutlich besser eingeschätzt. Aus verschiedenen Branchen sind nach den ersten Lockerungen Signale der Erleichterung vernehmbar.
  • FUCHS-Briefe
  • Machbarkeitsstudie beschlossen

Ostseetunnel kommt langsam voran

Mit dem Zug direkt nach Helsinki – und das ohne Wellenschaukeln: Diese Idee hatte ein Finne. Und er treibt sie voran. Das Projekt eines Ostseetunnels, der deutlich länger ist als der Eurotunnerl unter der Nordsee, nimmt Gestalt an.
  • FUCHS-Briefe
  • Positive Konjunkturdaten

Stimmungsaufheller aus der Wirtschaft

FUCHSBRIEFE haben sich zur Aufgabe gemacht, zum Wochenstart einen Kontrapunkt zu den vielfältigen schlechten Nachrichten zu setzen. Dazu haben wir Gute-Laune-Nachrichten aus der Wirtschaft recherchiert. Tatsächlich gibt es etliche Stimmungsaufheller.
  • FUCHS-Briefe
  • Institute signalisieren etwas Optimismus

Mehr Hoffnungszeichen am konjunkturellen Horizont

Die Prognosen zum Wirtschaftswachstum in 2020 bleiben verhalten. Es gibt zahlreiche Abwärtsrisiken. Umso erfreulicher sind die jüngtsne Daten und Fakten, die Anlässe für begründeten, leichten Optimismus liefern. Wir haben sie für einen positiven Wocheneinstieg recherchiert.
  • FUCHS-Briefe
  • Philippinen planen Großprojekte

Großinvestitionen in Infrastruktur

Die Philippinen wollen in den nächsten Jahren 160 Milliarden US$ in große Infrastrukturprojekte investieren. Neue Straßen, Brücken, Bahnstrecken, Kraftwerke, Wasserbauprojekte, Häfen und Flughäfen sollen gebaut werden, um die immens teuren Transportkosten im Land zu verringern...
Zum Seitenanfang