Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Elektromobilität
  • FUCHS-Briefe
  • Rohstoffe – Preisrisiken durch Kobalt in Lithiumzellen

Lithiumzellen: Problem Kobalt

Ein kräftiges Wachstum des Elektroauto-Markts (weltweit) in den kommenden Jahren kann schnell ein Rohstoffproblem verursachen.
  • FUCHS-IPO
  • Aston Martin

Luxus-Sportwagen-Hersteller drängt an die Börse

Aston Martin drängt an die Börse
Unterwegs im Auftrag ihrer Majestät. Aston Martin drängt an die Börse. Copyright: Pixabay
Aston Martin - der Autobauer des Geheimagenten ihrer Majestät. Die James Bond Filme verliehen der Automarke einen Kultstatus. Unternehmerisch ist das Unternehmen gut aufgestellt und will mit dem IPO ehrgeizige Pläne realisieren.
  • FUCHS-IPO
  • GOVECS

Unterwegs mit Elektro-Rollern

Der Trend zur Elektromobilität erfasst auch die Roller-Branche. In dieser Nische positioniert sich GOVECS und steht nun kurz vor dem Börsengang.
  • FUCHS-Kapital
  • MMC Norilsk Nickel ADRs

Elektromobilität ist Kurstreiber

Der Übergang zur Elektromobilität hat Einfluss auf viele Branchen. Die Zulieferer im Nickel-Bergbau freuen sich über neue Aufträge. Einer davon ist die russische Norilsk Nickel.
  • FUCHS-Briefe
  • E-Mobilität gefährdet Standort Deutschland

Angriff auf das Kernstück des Knowhows und der Wertschöpfung

Die Elektromobilität wird die Autobranche revolutionieren - und den Arbeitsmarkt umwälzen.
Die Elektromobilität wird die Autobranche revolutionieren - und den Arbeitsmarkt umwälzen. Copyright: Pixabay
Die Politik treibt im Automobilsektor ein Hochrisiko-Spiel mit dem Standort D. Ein erzwungener Branchenumbau in Richtung E-Mobilität gefährdet hunderttausende Jobs und wird den Staat laufend Milliarden kosten.
  • FUCHS-IPO
  • Chinas E-Mobility Markt wächst

NIO macht Tesla Konkurrenz

NIO steht in Konkurrenz zu Tesla
NIO geht an die Börse. Copyright: Picture Alliance
E-Mobility ist ein zukunftsweisender Trend. Das hat auch NIO erkannt und geht damit direkt in Konkurrenz zu Tesla. NIO produziert bisher nur für den chinesischen Markt. Das soll nicht auf ewig so bleiben. Mit dem IPO kommt man diesem Ziel nun näher.
  • FUCHS-Briefe
  • Deutschland ist bei E-Autos das siebtgünstigste Land von 21

E-Autos sind (noch) die teuersten Dienstwagen

515 Euro pro Monat: So teuer sind im Schnitt die Kosten für einen Dienstwagen der Klein- und Mittelklasse mit Benzinmotor. Für einen Diesel wurden 489 Euro ermittelt, für ein E-Auto 788 Euro. Deutschland liegt damit bei allen Antrieben leicht unter dem EU-Schnitt. Lesen Sie, wo am meisten und am wenigsten zu berappen ist.
  • FUCHS-Briefe
  • In aller Kürze

Unternehmen: Neues Förderprogramm

In den nächsten Wochen wird das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur die Anschaffung von Lkw mit alternativen Antrieben fördern. Für E-Lkw gibt es bis zu 40.000 Euro Förderzuschuss, für Gas-Lkw immerhin noch bis zu 12.000 Euro. Beobachten Sie genau, wann die Vorschriften in Kraft treten. Im Bundeshaushalt sind 10 Mio. Euro Maximalförderung vorgesehen. Es gilt das Windhundprinzip bei der Antragstellung.
  • FUCHS-Briefe
  • Pflicht zum Aufstellen von E-Ladesäulen auf Unternehmensparkplätzen

Ladesäulenpflicht für Unternehmen

Ab 2025 soll es eine Verpflichtung zum Aufstellen von E-Ladesäulen auf Parkplätzen von Supermärkten, Einzelhandelsgeschäften, Hotels, Büro- und Industriegebäuden geben. Einen entsprechenden Vorstoß hat das EU-Parlament unternommen.
  • FUCHS-Briefe
  • Elektrofahrräder steuerfrei im Betrieb aufladen

Berlin: Aufladen steuerfrei

Elektrofahrräder dürfen laut BMF, unter bestimmten Voraussetzungen, im Betrieb steuerfrei aufgeladen  werden.
Zum Seitenanfang