Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
EZB
  • FUCHS-Devisen
  • Eurozone | EUR

Auffällig unauffällig

Im Vergleich zur allgemeinen Aufregung an den Devisenmärkten ist die Ruhe innerhalb der Eurozone auffällig.
  • FUCHS-Devisen
  • Türkei | TRL

Schon am Wendepunkt?

Die Lira erwies sich auf Monatssicht wie erwartet als schwach.
  • FUCHS-Devisen
  • Geldpolitik | EZB

Symmetrisches Ziel

Die EZB hat ihre Leitzinsen wie erwartet bei 0,25% belassen.
  • FUCHS-Devisen
  • Eurozone | Kreditmärkte

Völlig entspannt

Der erste Blick auf die Risikoprämien der Finanzmärkte deutet auf eine weitere Entspannung der Schuldenkrise hin.
  • FUCHS-Briefe
  • EZB | Bilanzprüfung

In der EBA-Falle

Die EZB wird in ihrer inzwischen angelaufenen Bilanzprüfung nicht den tatsächlichen Kapitalbedarf des Bankensektors ermitteln.
  • FUCHS-Briefe
  • Finanzierung

Der Vorsprung wird kleiner

Die Finanzierungslage für deutsche Unternehmen bleibt erstklassig.
  • FUCHS-Kapital
  • Börse

Marktbelebung absehbar

Das neue Jahr startet verhalten. So dominierten insbesondere im DAX zunächst Gewinnmitnahmen auf breiter Front. Zum Handelsschluss stand am ersten Börsentag ein Minus von gut 200 Zählern zu Buche.
  • FUCHS-Devisen
  • Eurozone

Schwache Binnennachfrage

Die Europäische Zentralbank begründete ihre jüngste Zinssenkung mit der schwachen, in den Minusbereich laufenden Entwicklung auf Konsumentenpreisebene.
  • FUCHS-Briefe
  • EZB | Staatsanleihen

Kampf gegen das lange Ende

Keine höheren Renditen für langlaufende Peripherie-Anleihen! Das ist das Credo der Europäischen Zentralbank (EZB) für das Jahr 2014.
  • FUCHS-Briefe
  • Zur Situation

Rezession, keine Depression

Zum Jahreswechsel 2008/09, wenige Monate nach dem Zusammenbruch der Lehman-Bank und dem Einbruch der Weltwirtschaft nimmt FUCHS-Chefredakteur Ralf Vielhaber Stellung zu den Erwartungen der Redaktion für die nächsten Jahre.
Zum Seitenanfang