Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Geld- und Finanzpolitik
  • FUCHS-Briefe
  • Was soll nach den „harten Zeiten“ kommen?

Land ohne Ziel

Fuchsbriefe Chefredakteur Ralf Vielhaber
Fuchsbriefe-Herausgeber Ralf Vielhaber. © Foto: Verlag FUCHSBRIEFE
Die Menschen auf härtere Zeiten einzuschwören, ist das eine. Zu sagen wofür, der andere – und wichtigere – Part. Doch weiß die Politik, weiß das Land überhaupt, wohin es will? Oder geht es nur hinab ins Tal der Tränen? Deutschland braucht eine positive Zukunftsperspektive, findet FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber
  • FUCHS-Devisen
  • Schuldenmachen ohne Ende?

Kriege schaffen Inflation – auch der Krieg gegen ein Virus?

Können wir bedenkenlos Schulden machen ohne Ende? Das würde nicht nur so manchem Politiker in den Kram passen. Und je länger die Phase überbordender Defizite bei geringen Inflationsraten und extrem lockerer Geldpolitik andauert, desto mehr Menschen nehmen diese Situation als Gewissheit. Ein Fehler.
  • FUCHS-Briefe
  • Bundesbank sieht Überlegungen für neue Strategie skeptisch

Sorgen um die künftige Geldpolitik

Bundesbank sieht Überlegungen für neue Strategie skeptisch. Copyright: Picture Alliance
Die Bundesbank sieht die Überlegungen zur künftigen geldpolitischen Strategie der EZB skeptisch. Zwar hat die BuBa ihre einstige Vorreiterrolle in Europa veloren, seitdem sie in die EZB eingebunden ist. Dennoch hat ihre Stimme noch immer Gewicht. Die Unternehmen sollten genau hinhören.
  • FUCHS-Devisen
  • Brasilien ist gefangen

Der ungelöste Polit-Konflikt bremst das Wachstum

Zinssenkungen in Brasilien haben ein Ende
Das Wachstum in Brasilien flacht ab. Copyright: Pixabay
Der IWF revidiert seine extrem skeptische Prognose für Brasilien am aktuellen Rand. Die Projektion zeigt aber einen überraschend flachen Wachstumspfad bis 2025 und eine steil anziehende Staatsverschuldung. Das kommt nicht von ungefähr.
  • FUCHS-Devisen
  • Vom Smart Phone zum Smart Money (4 von 5)

Das Verschwinden der Banken

Sicherheit bei Krypto-Transaktionen kostet
Schon jetzt steigt und steigt die Marktkapitalisierung der Kryptowährungen. Copyright: Picture Alliance
Wer zu spät kommt … Wie oft wurde dieser Satz, der dem letzten sowjetischen Staatspräsidenten Michail Gorbatschow zugeschrieben wird, schon zitiert. Weil er trifft. Auch mit Blick auf das Bank- und Zentralbankwesen. Es verpasst gerade den Zug zur Digitalisierung.
  • FUCHS-Devisen
  • Infaltion nahe null

Keine Nachrichten sind gute Nachrichten

Europa erfüllt derzeit die Erwartungen der Märkte. Somit sind keine Neuigkeiten gute Neuigkeiten. Das beeinflusst insbesondere auch den Kurs EUR|USD.
  • FUCHS-Devisen
  • In den USA droht akut die zweite Corona-Welle

Der US-Dollar bleibt anfällig

Die US-Wirtschaft fährt gerade wieder an. Die Indikatoren stimmen hoffnungsfroh. Doch es lauert ein Risiko, das schnell akut werden könnte.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Die Geldmacher früher und heute

Vom Uhrmacher zum Geldmacher

Über die Zukunft des Geldes werden voraussichtlich die Präferenzen international mobiler Fachkräfte und globale High-Tech-Konzerne entscheiden, nicht mehr lokale Gewaltmonopole von Staaten.
  • FUCHS-Devisen
  • Euroland ist noch nicht abgebrannt

Hoffen auf China

Die Eurozone und namentlich Deutschland haben sich überraschend gut gehalten. Hintergrund ist die relativ günstige Lage der verarbeitenden Industrie. Nun kommen auch noch erste Erholungssignale aus China hinzu.
  • FUCHS-Devisen
  • Corona-Welle in den USA angekommen

Steil abwärts

Die Corona-Epidemie ist auch in den USA mit Brachialgewalt angekommen. Das sorgt für heftige Einbrüche. Auch hier handeln die Verantwortlichen nun aber rigoros.
  • FUCHS-Devisen
  • Echtheitsprüfung von Geld

Den Euro besser machen

Sicherheit bei Krypto-Transaktionen kostet
Gerade mit aufkommendem Online-Geldverkehr hat das Thema Fälschungssicherheit eine neue Dimension bekommen. Copyright: Picture Alliance
Gerade mit aufkommendem Online-Geldverkehr hat das Thema Fälschungssicherheit eine neue Dimension bekommen. Die herkömmlichen Zahlungsmittel und die herkömmlichen Zahlungswege sind fälschungsanfällig. Doch es kann Abhilfe geschaffen werden. Auch für den Euro.
  • FUCHS-Briefe
  • Wacklige Konjunkturaussichten mit Neigung zum Positiven

Seiltanz

Die Rückkehr des Aufschwungs steht nicht mehr in den Sternen. ©Copyright Picture Alliance
Die Konjunktur vollführt gerade einen Seiltanz. Sie wird 2020 heil über den Abgrund gelangen. Denn die positiven Signale häufen sich. Blinder Optimismus ist aber nicht angebracht.
  • FUCHS-Briefe
  • Mehreinnahmen nicht ausreichen für Jamaika-Sondierer

Berlin: Ein bisschen Reserve

Die Mehreinnahmen an Steuergelden reichen nicht aus, um alle Wünsche der Jamaika-Sondierer zu erfüllen.
  • FUCHS-Kapital
  • Produktcheck: DWS Türkei

Türkische Aktien

Türkische Aktien sind trotz der jüngsten Rekordfahrt noch attraktiv bewertet. Die richtigen Einzelinvestments zu finden, ist jedoch komplex und aufwändig. Besser ist ein Fonds.
  • FUCHS-Devisen
  • Die Meinung der Anderen

Neue Fragen

Die Lage der US-Wirtschaft erzeugt neue Fragen zum US-Dollar – die sich in einigen Prognosen spiegeln.
Zum Seitenanfang