Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Gewerbeimmobilien
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Geschäftsgrundlage durch Corona-Pandemie nicht gestört

Umsatzeinbußen rechtfertigen keinen Stopp bei Mietzahlungen

Defekte Heizung, Wasserschaden, Baulärm: Bei Mängeln an Büro- oder Praxisräumen haben Gewerbemieter ein Recht auf Mietminderung, Rückbehalt oder Schadensersatz. Wie sieht das aber aus, wenn der Mieter wegen Umsatzeinbußen durch Corona seine Miete komplett nicht mehr zahlen will?
  • FUCHS-Briefe
  • Stolperfalle bei Umzug des Betriebs

Hinweisschild mit neuer Adresse gilt als Werbung

Außenwerbung bei angemieteten Geschäftsräumen ist nichts Ungewöhnliches. Üblicherweise gibt es Vereinbarungen dazu im Mietvertrag. Eine Kleinigkeit wird aber oft vergessen: Ist es bei Vertragsende möglich, ein Hinweisschild an der Alt-Immobilie mit der neuen Geschäftsadresse anzubringen?
  • FUCHS-Briefe
  • Banken mit Problemen bei Gewerbeimmobilien

Die Risiken wachsen

Deutsche Banken sind besonders anfällig für die steigenden Risiken bei Gewerbeimmobilien. Eine wachsende Zahl von Finanzierungen aus bestimmten Segmenten ist gefährdet. Für die Geldhäuser wird das zu einem Ertrags-Problem, warnt eine Ratingagentur.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Immobilienmärkte differenzieren sich aus

Im Kern stabil

Aktuelle Zahlen zu den Immobilienverkäufen im Juni bzw. dem gesamten zweiten Quartal zeigen, dass der deutsche Immobilienmarkt stabil aus der Corona-Krise kommt. Auffällig sind aber stark unterschiedliche Entwicklungen in den Sektoren.
  • FUCHS-Briefe
  • Mietkürzung ausgeschlossen

Weniger Miete geht nicht

Der Mietvertrag für ein Gewerbeobjekt beinhaltet eine Klausel, die es dem Mieter untersagt, seinen Mietzins zu kürzen. Aber ist das überhaupt zulässig und darf der Eigentümer bei einem Verstoß mit Rauswurf drohen?
  • FUCHS-Briefe
  • Sechs Monate Ersparnis bei der Gewerbemiete

Mehrwertsteuersenkung: Werden Gewerbemieten jetzt günstiger?

Im Konjunkturpaket der Bundesregierung war das der Überraschungscoup: Die Senkung der Mehrwertsteuer vom 1. Juli bis zum 31. Dezember 2020. Für viele Gewerbetreibende bedeutet das viel Arbeit; aber vielleicht auch einen kleinen Vorteil bei den Mieten für Gewerberäume.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Zulässige Verallgemeinerung bei der Baupreisentwicklung?

BFH muss über Arbeitshilfe des BMF entscheiden

Der Bundesfinanzhof steht vor einer schwierigen Aufgabe. Er muss eine Arbeitshilfe des BMF rechtlich bewerten, die eine Bewertung von Boden- und Gebäudewert erleichtern soll. Hat das BMF unrechtmäßig pauschaliert?
  • FUCHS-Briefe
  • Abstandszahlung wegen vorzeitiger Vertragsauflösung geht nicht auf Käufer über

Pflicht zur Abstandszahlung gilt auch nach Verkauf

Egal, ob kleine Praxis oder große Lagerhalle: Gewerbetreibende sind froh, wenn sie die richtige Immobilie endlich gefunden haben. Bitter ist dann allerdings, wenn der Eigentümer das Objekt verkauft und den Unternehmer raushaben will. Eine Abstandszahlung kann den Auszug versüßen. Nur wer muss die bezahlen?
  • FUCHS-Briefe
  • Keine Nutzung von Geschäftsräumen zu Wohnzwecken

Gewerberäume sind nicht zum Wohnen da

Manchmal ist das Büro schöner als die eigene Wohnung. Mieter von Gewerberäumen können dann schon mal kurzentschlossen beides zusammenlegen. Nicht immer ist der Vermieter allerdings mit dieser Lösung einverstanden.
  • FUCHS-Briefe
  • Hauptstadt-Notiz vom 25.10.2018

London: Die Briten widmen um

Die britische Regierung will in den Städten verstärkt Gewerbe- in Wohnflächen umwidmen. Damit schlägt sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Denn einmal stehen immer mehr Gewerbeimmobilien wegen des gnadenlosen Online-Wettbewerbs leer. Zum anderen wird so die Wohnungsnot in Ballungsräumen gelindert. Schatzkanzler Philip Hammond hat bereits eine Änderung des Planungsrechts der Gemeinden angekündigt. Intu, einer der großen britischen Vermieter von Einzelhandelsflächen, plant bereits entsprechend. Das Unternehmen hat Raum für rund 5.000 Wohneinheiten einschließlich Einfamilienhäusern. Intu will die Wohnungen vermieten. Man verspricht sich davon eine bessere Rendite als aus dem bisher dominierenden Geschäft mit Läden.
  • FUCHS-Briefe
  • Reaparaturklauseln sind auch ohne konkrete Summe gültig

Gewerbemieter müssen Kleinreparaturen akzeptieren

Eine Kleinreparaturklausel in einem gewerblichen Pachtvertrag ist auch dann wirksam, wenn sie keine Wertobergrenze für die einzelne Reparatur enthält. So entschied das Landgericht Darmstadt. Es ließ aber die Revision zum BGH zu.
  • FUCHS-Briefe
  • Büroimmobilien

Bundesweit steigende Mieten

Die Nachfrage nach Büroimmobilien steigt stetig an. Dies führt zu steigenden Mieten – nicht nur in den sieben A-Märkten, sondern auch in den weniger Bedeutenden B- bis D-Märkten.
  • Gewerbeimmobilien in Großbritannien

Britische Gemeinden investieren

Britische Gemeinden sind auf der Suche nach neuen Einnahmequellen. Dabei sind sie auf Gewerbeimmobilien gestoßen.
  • FUCHS-Briefe
  • Einzelhandelsimmobilien in Europa

Attraktive Exoten

Finnland Tampere
Bietet noch attraktve Renditen bei Einzelhandelsimmobilien: das finnische Tampere. © picture alliance / blickwinkel/K. Salminen
Die Renditen bei Einzelhandelsimmobilien sinken im Trend weiter. Dennoch gibt es attraktive Investitionsstandorte.
  • FUCHS-Briefe
  • Sinkende Renditen

Rekordumsatz bei Gewerbeimobilien

Von Kaufzurückhaltung bei Gewerbeimmobilien in Deutschland ist noch keine Rede. Am Markt gab es im 1. Quartal einen neuen Rekordumsatz.
Zum Seitenanfang