Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Grippeimpfung
  • FUCHS-Briefe
  • Zwangsurlaub in Russland

Putin schickt Russen in den Urlaub und zur Impfung

Spasskaja Turm und Basilius Kathedrale in Moskau
Roter Platz in Moskau. Copyright: Pixabay
Die Corona-Lage in Russland verschärft sich wieder – wie saisonal zu erwarten – und Putin greift ein. Der Kreml-Chef ordnet Zwangsurlaub an und versucht, die Russen zur Impfung zu motivieren.
  • FUCHS-Briefe
  • Krankheit nach Grippeimpfung ist kein Arbeitsunfall

Impfrisiko trägt nicht der Betrieb

Zwei Fläschchen mit Corona-Impfstoff
Zwei Glasvials mit Corona-Impfstoff. Copyright: Pexels
Rund fünf Millionen Corona-Impfungen haben die Betriebsärzte gesetzt. Egal ob bei Corona oder Grippeschutzimpfung, Betriebe sind eine Säule bei den Impfkampagnen. Deshalb ist die Haftungsfrage, die sich bei gesundheitlichen Komplikationen stellt, von großer Bedeutung. Das Landessozialgericht (LSG) Mainz hat jetzt diesen Punkt geklärt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Schutz vor Missbrauch

Wenn der digitale Impfass kommt …

Medizinische Maske, Spritze und Tabletten
Die Blockchain bietet die technologische Möglichkeit für einen datenschutzsicheren Impfpass. Copyright: Pexels
Um aus der "Corona-Falle" herauszukommen, wird bereits intensiv über einen Impfpass gesprochen. Wenn überhaupt, darf dieser nur auf Blockchain-Basis eingerichtet werden.
  • FUCHS-Briefe
  • Sputnik als Retter in der Not

Impfchaos in Deutschland

Die Bundesregierung entdeckt die Vorteile des hochwirksamen russischen Impfstoffs Sputnik. AstraZeneca könnte von einer Zusammenarbeit mit dem russischen Knowhow profitieren. Angesichts der Lieferengpässe in der EU fragt man sich: Warum kommt die Zusammenarbeit erst jetzt?
  • FUCHS-Briefe
  • Grippeschutzimpfung auf eigene Gefahr

Unternehmen haftet nicht für innerbetriebliche Grippeschutzimpfung

Grippeschutzimpfungen sollen helfen, die Mitarbeiter vor Krankheit zu schützen. Oft macht das der Betriebsarzt, direkt im Unternehmen. In der Mittagspause sich eine Spritze abholen, das ist bequem. Doch was passiert, wenn es zu einem Impfschaden kommt?
Zum Seitenanfang