Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Kapitalflucht
  • FUCHS-Briefe
  • Übertriebener Banken-Optimismus

Wird in Russland alles gut?

Währung: Rubel
Bildquelle: Pixabay, bearbeitet mit Canva
Morgan Stanley setzt auf eine Rubel-Erholung im Zeichen der anziehenden Ölpreise und der Hoffnung auf eine Entspannung auf der politischen Ebene. Der längerfristige Ausblick ist aber bedenklich schwach.
  • FUCHS-Devisen
  • Russland hält das Geld zusammen

Kapitalkontrollen sollen verschärft werden

Straßenszene in Russland
Russland will den Kapitalabfluss begrenzen. Copyright: Pexels
Russland leidet unter dem kontinuierlichen Abfluss von Vermögen ins Ausland. Notenbank und Justizministerium arbeiten offenbar an einer schärferen Regulierung. Die dürfte allerdings mehr Schaden als Nutzen bringen.
  • FUCHS-Devisen
  • Emerging Markets auf tönernen Füßen

Politische Signale liefern zerbrechliche Anreize

Es drohen verhängnisvolle Kettenreaktionen
Bei den Emerging Markets wächst die Gefar eines Flächenbrandes an. Copyright: Pixabay
Politische Neuausrichtungen stoßen bei Investoren immer wieder auf ein positives Echo. Gerade auf die Wachstumsmärkte der Schwellenländer können sie belebend wirken. Doch ein kurzfristiger Anstieg von Kapitalzuflüssen kann nicht immer so rasant umgesetzt werden, wie es notwendig wäre.
  • FUCHS-Devisen
  • Die Folgen der Türkei Krise

Der Franken zieht stark an

Der Franken wird wieder als sicherer Hafen verstärkt in Anspruch genommen. Das ist eine der direkten Folgen der Türkei-Krise. Der SNB dürfte das indes nicht gefallen.
  • FUCHS-Devisen
  • In den USA steigt das Unbehagen

Handelskrieg vorerst ohne Auswirkungen

Die negativen Folgen des Handelskrieges auf die USA sind bisher nicht erkennbar (anders als in China). Das BIP wächst weiter stabil. Am Horizont tauchen jedoch die ersten Warnzeichen auf.
  • FUCHS-Briefe
  • Große Vermögen wandern ab

Gegen Währungsreform absichern

Wohlhabende verlieren ihr Vertrauen in das Finanzsystem - und ziehen ihre Vermögen ab.
  • FUCHS-Devisen
  • GUS

Tafelsilber im Angebot

Russlands Präsident Putin
Präsident Putin: Aus Not verkaufswillig | © Getty
Offenbar sind die finanziellen Verhältnisse Russlands schlechter als angenommen. Jetzt stehen Filetstücke der russischen Wirtschaft zum Verkauf.
  • FUCHS-Briefe
  • Neuer Erlass in Österreich

Was Banken dem Fiskus melden

In Österreich gilt seit März 2015 ein neues Kapitalabfluss-Meldegesetz. Dazu hat der Fiskus jetzt Details geregelt. Sie betreffen auch Unternehmer.
  • FUCHS-Devisen
  • Blick auf die Leitwährungen

China: Kapitalflucht

Aus China fließen hohen Geldsummen ab. Die Führung ist zu Recht beunruhigt. Denn die Gründe für diese Entwicklung rühren am Kern des zentralistisch gesteuerten Systems.
  • FUCHS-Briefe
  • Russlandkrise

Fortschreitende Selbstzerstörung

Russland kann seinen Sicherheitsapparat nicht mehr bezahlen. Das hat auch außenpolitische Folgen.
  • FUCHS-Devisen
  • Russland

Rubelsturz

Die Sanktionen gegen Russland zeigen ihre Wirkung am deutlichsten am Verfall des Rubel-Kurses.
  • FUCHS-Devisen
  • Russland

Immer schwächere Schätzungen

Die Krim-Krise hat eine Welle von Prognoserevisionen ausgelöst, die immer negativer für Russland ausfallen.
Zum Seitenanfang