Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Klimaschutz
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Deutschland und Australien intensivieren Zusammenarbeit

Wasserstoff-Allianz mit Down Under

Eine Karte Australiens
Wasserstoff-Allianz mit Down Under. Copyright: Pexels
Wasserstoff wird von vielen als Brückentechnologie angesehen, die den Weg hin zur klimatechnisch-sauberen Energiewirtschaft ebnet. Ein wichtiger Verbündeter dafür könnte nun Australien werden. Deutschland und Down Under wollen zum beiderseitigen Nutzen ihre Zusammenarbeit intensivieren.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Klimaschutz und Menschenrechte werden immer stärker durchgesetzt

Unternehmen müssen sich auf ESG-Rechtsprechung vorbereiten

Müll schwimmt auf einem See, im Hintergrund eine Fabrik
Klimaschutz und Menschenrechte werden immer stärker durchgesetzt. Copyright: Pexels
In der Rechtsprechung steht eine Zeitenwende bevor. ESG-Kriterien entwickeln sich mehr und mehr zu neuen Maßstäben auch in der Branche. Das wird Klimaschutz- und Menschenrechtsanliegen vor Gericht ein größeres Gewicht geben. Und es rollt eine Auftragswelle auf Anwaltskanzleien zu.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Börsen wollen in die Sommerpause

Shell-Urteil erzwingt Portfolio-Risikoanalyse

Rauchende Schornsteine im Industriegebiet
Shell-Urteil erzwingt Portfolio-Risikoanalyse. Copyright: Pexels
Die Börsen mühen sich weiter in der Top-Bildung und die Abwärtsrisiken steigen. Strategisch wirft das Klima-Urteil gegen Shell seine Schatten voraus. Von Privatbanken und Vermögensverwaltern hören wir, dass hier ein Stein ins Rollen kommt, der große Umschichtungen zur Folge haben könnte.
  • FUCHS-Briefe
  • Gericht verpflichtet Shell zum Klimaschutz

Präzedenzfall sorgt für schnelle Strategieänderungen

Eine Shell-Tankstelle wird von einem LKW beliefert
Präzedenzfall sorgt für schnelle Strategieänderungen. Copyright: Shell
Am 18. Januar berichteten FUCHSBRIEFE über die Klage gegen Shell, deren Ausgang jüngst für Schlagzeilen sorgte. Und unsere Einschätzung von damals bestätigt sich: Das Urteil ist ein Präzedenzfall für zahlreiche Unternehmen.
  • FUCHS-Briefe
  • Energiewende als Sprengstoff für gesellschaftlichen Zusammenhalt

Mehr soziale Ungleichheit durch ökologische Transformation

Menschen auf einer Demonstration
Mehr soziale Ungleichheit durch ökologische Transformation. Copyright: Pexels
Die Subventionen für fossile Energien werden zurückgefahren und erneuerbare Energien werden massiv ausgebaut. Am Ende wird der gesamte Strom nachhaltig gewonnen und die größte Baustelle beim Klimaschutz kann ad acta gelegt werden. Dass dahinter eine enorme soziale Sprengkraft steckt, zeigt sich immer deutlicher.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Emissionen außer Kontrolle

China setzt weiter auf Kohle

Mehrere schwarze Brocken Kohle
China setzt weiter auf Kohle. Copyright: Pexels
China setzt weiter auf Kohlekraftwerke und plant zahlreiche neue Projekte. Weltweit dagegen geht der Neubau der Kohlekraftwerke stark zurück. Selbst Länder, die noch vor wenigen Jahren stark auf Kohlekraftwerke gesetzt haben, planen nun mit wesentlich weniger neuen Kraftwerken. Ohne China war im vorigen Jahr ein Rückgang der Kohlekraftwerkskapazitäten zu verzeichnen.
  • FUCHS-Briefe
  • Konkrete Maßnahmen muss die neue Regierung beschließen

Klimaschutz treibt die Standort-Kosten

Eine Fridays for Future Demo.
Klimaschutz treibt die Standort-Kosten. Copyright: Pexels
Die vom Verfassungsgericht verlangte Neuorientierung bei der Klimapolitik wird zu einer erheblichen Verschärfung der Klimagesetze führen. Die Bundesregierung will bis zum Sommer das Gesetz neu fassen. Die inhaltliche Ausgestaltung, wie die neuen Ziele erreicht werden, wird dann wohl Aufgabe der kommenden Regierung. Sie ist aber schon absehbar.
  • FUCHS-Briefe
  • Noch mehr Auflagen in der Landwirtschaft stehen an

Dolchstoß für konventionell

Ein Weizen-Feld im Sonnenuntergang
Noch mehr Auflagen in der Landwirtschaft stehen an. Copyright: Pexels
Die Reaktionen auf das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Klimaschutzgesetz waren überwiegend positiv. Die Politik muss nachsitzen und ihre Reduktionspläne überarbeiten. Die größten Folgen wird das für die Landwirtschaft haben.
  • FUCHS-Briefe
  • Politik muss beim Klimaschutzgesetz nachbessern

Verfassungsgericht will konkretere Maßnahmen

Mähdrescher und Traktor arbeiten auf einem Feld
Die Landwirtschaft muss sich höheren Reduktionszielen ausgesetzt sehen. Copyright: Pexels
Das Bundesverfassungsgericht moniert Änderungen beim Klimaschutzgesetz. Mit den bisherigen Maßnahmen würden CO2-Reduktionen nur nach hinten verlagert. Vor allem zwei Branchen müssen sich nun akut höheren Reduktionszielen ausgesetzt sehen.
  • FUCHS-Briefe
  • Wie eine ökologische Geldpolitik nachhaltige Geldanlagen stützen kann

Wege zu einer grünen EZB

Grüne Energie
Die EZB überlegt, wie sie ökologische Kriterien in ihre Politik integrieren kann. Copyright: Pixabay
Die EZB wird im zweiten Halbjahr 2021 die Überprüfung ihrer Geldpolitik präsentieren. Vieles spricht dafür, dass sie das große Trendthema Nachhaltigkeit stärker in ihren Entscheidungen integrieren wird. Doch das ist nicht unproblematisch.
  • FUCHS-Briefe
  • Setzen sich die USA eigene Ziele?

"Klimakiller" Methan gerät ins Visier

Klimawandel: Methan rückt ins Visier der Kritik
Klimawandel: Methan rückt ins Visier der Kritik
Der US-Klimagipfel rückt näher. Dann werden sich die USA der Nach-Trump-Ära eigene Klimaziele setzen. Möglicherweise gehören auch Vorgaben für den Methanausstoß dazu.
  • FUCHS-Briefe
  • Durchsetzung von Green Finance über zusätzliche Regulierungen

Zusatzkosten für nicht-grüne Finanzprodukte

Banken und Finanzdienstleistern kann es bisher betriebswirtschaftlich bisher beinahe egal sein, ob sie „grüne“ oder „braune“ Investitionen finanzieren. Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde will nun einen weiteren Anreiz für Öko-Finanzprodukte beschließen – über die Kostenseite.
  • FUCHS-Kapital
  • Der US Vegan and Climate ETF auf dem Prüfstand

Veganismus nur als Spurenelement

Video Vegan and Climate ETF
Video: Der US vegan and Climate ETF auf dem Prüfstand. Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Klimaschutz und Veganismus sind gesellschaftliche Megatrends, die auch die Börse erreichen. Immer mehr Privatanleger wollen das grüne Thema in ihren Portfolios abbilden. Wieso nicht mit einem Vegan & Climate ETF? Unser Video verrät, weshalb wirklich nachhaltige Anleger hier lieber die Finger von lassen.
  • FUCHS-Briefe
  • Lockdown treibt Erderwärmung

Studie zeigt Temperatur-Überraschung

Eine Studie des National Center for Atmospheric Research zeigt, dass der Lockdown die Erderwärmung beschleunigt hat. Das ist vor allem in Regionen mit hoher Luftverschmutzung sichtbar.
  • FUCHS-Briefe
  • Diesel-Hybridantrieb für Flugzeuge entwickelt

Grüne Luftfahrt ist machbar

Symbol grünes Flugzeug
Grüne Luftfahrt ist machbar. Copyright: Pixabay
In wenigen Jahren könnten Diesel-Hybridmotoren die Luftfahrt revolutionieren. Sie würden helfen, das größte Problem der Luftfahrt - den hohen Stickoxid-Ausstoß - deutlich zu minimieren. Flugzeuge mit einem Diesel-Hybridantrieb werden 95% umweltfreundlicher sein als bisherige Jets. Das MIT hat einen solchen Antrieb jetzt entwickelt.
  • FUCHS-Kapital
  • US Vegan Climate ETF

ETF sorgt für Magenverstimmung

Auf der Suche nach spannenden Investments greifen immer mehr Anleger auf kostengünstige Indexfonds zurück. Bei unserer Recherche zu veganen Investments haben auch wir uns auf die Suche nach einem Veggie-ETF gemacht. Und mussten dabei feststellen, dass nicht überall wo vegan draufsteht, am Ende auch vegan drin ist.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Bundespreis Ecodesign startet in die nächste Runde

Deutschland: Land der grünen Erfinder und Öko-Tüftler

Nachhaltigkeit steht mehr denn je im Fokus von Erfindern und Tech-Pionieren. Die deutschen Unternehmen haben hierbei weltweit einiges zu bieten. Eine interessante Vermarktungs- und Vernetzungsidee bietet der Ecodesign-Preis unter prominenter Schirmherrschaft.
  • FUCHS-Briefe
  • Europäische und deutsche Nachhaltigkeitspolitik in den 20er Jahren

Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben

Plastikflasche und Styropor an einem Strand
Der Umweltverschmutzung geht es an den Kragen. Copyright: Pexels
Nachhaltigkeit ist eines der großen Zukunftsthemen zu Beginn des noch jungen Jahrzehnts. Kaum ein Gesetzesvorhaben, das nicht auf seine "grünen" Seiten hin abgeklopft wird. Unternehmen müssen sich hier rechtzeitig positionieren, um zukunftsfähig zu bleiben. Denn die große Gesetzeswelle steht erst noch an.
  • FUCHS-Briefe
  • Neue Methode: Basaltstaub auf Feldern ausbringen

CO2 aus Atmosphäre entfernen

Britische Forscher haben eine einfache Methode gefunden, CO2 aus der Atmosphäre zu entfernen. Dazu wird einfach Basaltstaub auf Felder gegeben.
  • FUCHS-Briefe
  • Das Grundsatzprogramm der Grünen in der inhaltlichen Analyse

Grüner Abschied von Links

Annalena Baerbock und Robert Habeck
Annalena Baerbock und Robert Habeck. © Dominik Butzmann, Pressefoto
Die Grünen geben sich ein neues Grundsatzprogramm und stellen die Weichen für die 20er Jahre. Fortschrittlich soll es sein und breite Wählermilieus an die Partei binden. Der Inhalt wird die deutsche Politik des kommenden Jahrzehnts maßgeblich prägen.
Zum Seitenanfang