Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Lebenserwartung
  • FUCHS-Kapital
  • Im Fokus: Bestatter-Aktien

Demografie sorgt für anhaltende Nachfrage bei Bestattern

Ein Sarg, umringt von Blumen und Kerzen
Ein Sarg, umringt von Blumen und Kerzen. Copyright: Pexels
Wenn es an den Börsen holpriger wird, suchen Anleger nach krisensicheren und weitgehend konjunkturunabhängigen Aktien. Eine solche Nischenbranche sind etwa börsennotierte Bestattungsunternehmen. Denn demografiebedingt wächst die Nachfrage nach professionellen und würdevollen Beerdigungsunternehmen.
  • FUCHS-Briefe
  • In einigen Ländern Steigerung trotz Pandemie

US-Bürger verlieren 1,5 Jahre Lebenserwartung

Alte Hände halten einen Ball in einer Senioren-Sportgruppe
US-Bürger verlieren 1,5 Jahre Lebenserwartung. Copyright: Pexels
US-Bürger haben wie die meisten Europäer einen deutlichen Rückschritt bei der Lebenserwartung gemacht. Schuld ist hauptsächlich – aber längst nicht allein – Corona. Dennoch gibt es Länder, in denen auch im Jahr 2020 die Lebenserwartung gestiegen ist.
  • FUCHS-Briefe
  • Britische Versicherer sparen hohe Summen

Lebenserwartung steigt deutlich langsamer

In Großbritannien lässt der Anstieg der Lebenserwartung deutlich nach. Das freut die Versicherungen. Und ihre Aktionäre.
  • Hauptstadt-Notizen

Berlin: Lebenserwartung steigt doch

Obwohl die OECD zu Beginn des Jahres noch etwas anderes prognostizierte, steigt die Lebenserwartung der Deutschen nun doch.
  • FUCHS-Briefe
  • Nach den jüngsten Daten der OECD sinkt die Lebenserwartung in Europa und USA

Werden wir doch nicht immer älter ?

OECD vergleicht Lebenserwartungen
Lebenserwartung in ausgewählten OECD-Ländern. Copyright: OECD
Seit Jahrzehnten steigt in den westlichen Industriestaaten die Lebenserwartung. Dachten wir immer. Die jüngsten Statistiken von OECD und Eurostat weisen einen Knick nach unten auf. Statistiker warnen vor Alarmismus..
  • FUCHS-Briefe
  • Die Familie für den Ernstfall abgesichert wissen

Vorsorgen für den Fall der Fälle

Niemand denkt gern darüber nach aber jeder kann urplötzlich aus dem Leben gerissen werden. Für die Hinterbliebenen kommen neben dem emotionalen Schock dann auch noch oft finanzielle Sorgen hinzu. Wer sich vorher absichert, wird immerhin nicht damit belastet.
Zum Seitenanfang