Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Notenbanken
  • FUCHS-Devisen
  • Chronische Inflationserwartungen

Renditeloses Risiko

3% Steigerung der Konsumentenpreise im Jahresverlauf – das ist inzwischen communis opinio. 4% stehen für Deutschland bereits im Raum. Und in den USA lässt die Notenbank dieser Diskussion ohnehin freien Lauf.
  • FUCHS-Briefe
  • Notenbankchef und Finanzminister nehmen ihren Hut

Währungs-Hammer in Ankara

Am Wochenende räumten gleich zwei türkische Spitzenpolitiker – Finanzminister und Notenbankchef – in Ankara ihre Plätze. Kommt nun die personelle Neuaufstellung, um sich aus der anhaltenden Krise zu befreien? Analysten haben eine klare Meinung zur weiteren Entwicklung der Türkei und ihrer Währung.
  • FUCHS-Devisen
  • Auf und Ab bis weit ins nächste Jahr

Wirtschaft am Tropf

Es gehört zur Aufgabe von Regierungen, der Bevölkerung in Krisenzeiten Mut zu machen und Zuversicht einzuflößen. Da nimmt man es hin und wieder mit der Wahrheit nicht so ganz genau. Doch zur Wahrheit zählt: Nach dem Lockdown ist vor dem Lockdown. Wie lange können die Unternehmen das verkraften?
  • FUCHS-Kapital
  • Wie weit können die Hoffnungen noch treiben?

Konjunktur wird Börse nochmal ausbremsen

Aktuell treiben die Hoffnungen auf Corona-Medikamente die Börse. Die aktuellen Hoffnungswerte sind aber zu groß, es geht zu schnell nach oben.
  • FUCHS-Briefe
  • Corona rechtfertigt eine Währungsreform

Eine Verschwörungstheorie

Fuchsbriefe Chefredakteur Ralf Vielhaber
FUCHSBRIEFE-Chefredakteur Ralf Vielhaber. © Foto: Verlag FUCHSBRIEFE
Man stelle sich vor, Notenbanken und Regierungen hätten das Finanzsystem in eine Situation gebracht, aus der es kein Zurück mehr gäbe. Die irgendwann mit einem harten Schnitt beendet werden müsste. Was würden sie dann tun?
  • FUCHS-Kapital
  • Börseneinschätzung vom 19. März 2020

Unkonventionelle Maßnahmen voraus

Die Aktienmärkte testen fast täglich neue Tiefs. Sogar die Marke von 8.000 Zählern im DAX wurde schon getestet. Fällt diese, hat der Index noch weiteres großes Abwärtspotenzial. Darum werden sich Politik und Notenbanken mit weiteren und auch neuen unkonventionellen Maßnahmen gegen den Crash stemmen.
  • FUCHS-Kapital
  • Börsen mit dem Blick nach oben

Vor der Corona-Rally

Die Aktienmärkte sind weiter angeschlagen und verarbeiten die aktuellen Daten. Dabei übertreiben sie jetzt so nach unten, wie in den vergangenen Wochen nach oben. Schon bald werden die Märkte aber neuen Entwicklungen in der Welt einpreisen.
  • FUCHS-Briefe
  • Geldpolitik am Limit

Hoffen auf die Notenbanken

Die Märkte verlassen sich in immer größerem Umfang auf die Notenbanken. Deren weiterhin billiges Geld treibt die Aktienkurse an und hält die Renditen am Boden. Allerdings wachsen damit die Risiken.
  • FUCHS-Briefe
  • Währungssystem instabiler

Notenbanken steuern gegen

In einer ganzen Reihe asiatisch-pazifischer Länder haben die Notenbanken ihre Leitzinsen gesenkt. Die Geldhüter reagieren damit auf die negativen Wirkungen des schwelenden Zollkonflikts.
Zum Seitenanfang