Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Oldtimer
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Nachfrage nach Oldtimern sinkt

Überangebot an historischen Automobilen

Am Markt für historische Automobile herrscht ein Überangebot. Deshalb sinken die Preise. Aber noch andere Gründe tragen dazu bei, dass Verkäufer derzeit häufig unzufrieden sind.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Historische Autos

Auktions-Rekord als Markt-Turbo?

Kürzlich soll ein Oldtimer für 70 Mio. Dollar verkauft worden sein. Das wäre eine Sensation, weil es der höchste je erzielte Preis für ein Auto wäre. Aber: Ob der Deal tatsächlich zustande kam, bleibt nebulös. Aber der Preisrekord passt sehr gut ins Konzept der Branche, die auf einen neuen Nachfrage-Schub hofft.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Preise für Oldtimer ausgereizt

Die Preise für klassische Autos haben kaum noch Luft nach oben.

Die breite Konsolidierung der Preise für klassische Autos setzt sich fort. Das zeigte sich zuletzt beim Concorso d´Eleganza in der Villa d´Este. Dort waren viele Klassiker-Liebhaber, aber nur ganz wenige wollten auch kaufen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Erster Investmentfonds aufgelegt

Klassische Autos im Fonds kaufen

Wer in historische Autos investieren möchte, kann das seit kurzem auch über einen Fonds. Zwei Auto-Experten haben ihn initiiert.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Historische Autos

Neue Marken im Fokus der Käufer

Der Markt für klassische Automobile ist derzeit ruhig. Im Vergleich zum Vorjahr fällt der HAGI-TOPIndex der Historic Automobile Group International um 1,5% zurück.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Historische Autos

Mercedes rast davon

Die Preise klassischer Mercedes steigen derzeit sehr schnell (+8%). Andere Marken legen im Vergleich nur wenig zu.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Druck auf Preise klassischer Autos im nächsten Jahr

Oldtimer leiden unter geringer Nachfrage

Nicht jedes „gute alte Stück“ findet auf dem derzeitigen Preisniveau noch Abnehmer. © Foto: Porsche Pressedatenbank
Die Preise für klassische Automobile sind weitgehend ausgereizt. Nur Spitzenmodelle brechen noch Rekorde. Darum setzt die Branche auf Restaurationen, um die Verkaufschancen zu erhöhen.
  • FUCHS-Briefe
  • Historische Automobile

Der Trend geht zu preiswert

Die Seitwärtsbewegung des Marktes setzt sich fort, ebenso wie der Trend zu jüngeren Wagen. Deren Preise liegen deutlich unter dem Niveau von millionenschweren Autos wie dem Aston Martin DBR1.
  • FUCHS-Briefe
  • Automobile

Nur neuere Ferraris werden teurer

Die Preise für klassische Wagen geben weiter nach. Der Preisdruck liegt vor allem am großen Angebot historischer Autos.
  • FUCHS-Briefe
  • Automobile

Preis-Differenzial

Auch innerhalb der Fahrzeugmarken differenzieren sich die Preise in Abhängigkeit von Zustand und Historie eines Fahrzeugs weiter aus. Insgesamt zeigt der Preistrend nach unten.
  • FUCHS-Briefe
  • Automobil

Fast Stillstand

Der Markt für klassische Autos beruhigt sich weiter und kommt dem Stillstand langsam nahe. Die Nachfrage hat spürbar nachgelassen. Angesichts des Preisanstiegs von 50% seit 2013 ist das kein kapitaler Schaden, sondern gesund.
  • FUCHS-Briefe
  • Recreation-Modelle beliebt

Klassiker neu aufgelegt

Auf dem Markt für Klassiker geht der Trend zu Neuwagen. Doch der geringere Kaufpreis ist selten ein Schnäppchenpreis.
  • FUCHS-Briefe
  • Automobile

Umsatz schmilzt zusammen

Die Preise für historische Automobile sind im vergangenen Jahr gestiegen - allerdings bei niedrigen Umsätzen.
  • FUCHS-Briefe
  • Historische Automobile

Marktspreizung

Der Oldtimer-Markt ist zur Zeit von einer Marktspreizung betroffen.
Zum Seitenanfang