Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Pension
  • FUCHS-Briefe
  • Europäischer Gerichtshof: Betriebsrenten dürfen nicht zu stark gekürzt werden

Pensionskassen sitzen in der Zinsfalle

Das System der Betriebsrenten wackelt: Die Niedrigzinsphase spült den 133 Pensionskassen kaum noch Geld in Kassen. Ihr Kapital steckt in Anleihen, die miserable Renditen abwerfen. Deshalb greifen viele Kassen zum Äußersten: Kürzung der Rentenleistungen. Aber auch dieser Weg hat seine Grenzen, wie jetzt der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschied.
  • FUCHS-Briefe
  • Pensionskassen müssen Schritt halten

Klimawandel im Portfolio

Bei den Pensionskassen lässt sich eine Veränderung im Anlageverhalten erkennen. Immer mehr nachhaltige Investments werden abgeschlossen. Diese werden jedoch nicht von einem spontan erlangten Umweltbewusstsein getragen.
  • FUCHS-Briefe
  • Betriebsrente

Pensionssicherung erstmalig beitragsfrei

Sie müssen in diesem Jahr keine Beiträge an den Pensionssicherungsverein in Köln abführen. Aber künftig gelten neue Rahmenbedingungen.
  • FUCHS-Briefe
  • Kritische Gehaltsumwandlung

Pension: Wahlrecht führt zu höheren Steuern

Die Wahl zwischen Einmalzahlung und laufender Rente führt bei steuerbegünstigter Gehaltsumwandlung zum Verlust des Fünftelungsregelung.
  • FUCHS-Briefe
  • Neue Anforderungen prüfen

Recht: Nachbesserungsbedarf bei Pensionen

Die AGB für Versorgungsansprüche dürfen keine Benachteiligung enthalten. Nachprüfbar ist dies aber erst für Verträge nach 2002.
  • FUCHS-Briefe
  • Weniger Beitragszahler – mehr Empfänger

Rentenpolitik: Verkehrte Debatte

Die Beiträge zur Rentenversicherung steigen auf absehbare Zeit. Die Rentendebatte wird dabei aber falsch aufgezäumt.
  • FUCHS-Briefe
  • Reform der betrieblichen Altersversorgung

Betriebsrenten: Grundsatzfragen ungelöst

Die geplanten Änderungen der betrieblichen Altersversorgung werden kaum zusätzliche Wirkung entfalten.
  • FUCHS-Briefe
  • Betrieb

Pensionsfonds statt Rückstellung

Pensionsverpflichtungen für Geschäftsführer bilden ein großes Risiko für Unternehmen. Bisweilen verhindern sie den Unternehmensverkauf.
  • FUCHS-Briefe
  • Zinsen realistischer

Schäubles schlauer Bilanztrick

Die Niedrigzinsen dürfen bei der Rückstellung für Pensionen künftig stärker berücksichtigt werden. Der dadurch steigende Gewinn verbleibt im Unternehmen.
  • FUCHS-Briefe
  • Vorwahlkampfthema Betriebsrenten

Riskante Politik

Die Rentenfrage wird diskutiert
Die Rentenfrage rückt ins Zentrum der Debatte | © Getty
Eine obligatorische Betriebsrente ist der neue Vorwahlkampfschlager. Doch die Politik macht die Rechnung ohne die internationalen Finanzmärkte.
  • FUCHS-Briefe
  • USA droht wachsende Altersarmut

Rentenkrise in den Staaten

Die USA haben große Probleme mit der Rentenversicherung. Dies trifft vor allem die weiße Mittelschicht. Mit Folgen für das politische Klima.
  • FUCHS-Briefe
  • Altersversorgung

Optimal weiterarbeiten

Ex-Geschäftsführer eignen sich als Berater
Ex-Geschäftsführer sind auch als Berater Gold wert. | © Getty
Arbeiten Sie als bisheriger Geschäftsführer nach Ihrer Pensionierung weiter, gibt es Steuerfallen. Sie vermeiden sie, wenn Sie nur noch als freier Berater tätig sind.
  • FUCHS-Briefe
  • Betrieb | Steuern

Vertrag erfüllen

Verträge über Pensionszusagen an geschäftsführende Gesellschafter müssen penibel eingehalten werden.
  • FUCHS-Briefe
  • Betrieb | Steuern

Pension oder Gehalt

Erhalten Sie als Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH eine Betriebspension und weiter Gehalt, ist dies eine verdeckte Gewinnausschüttung.
Zum Seitenanfang