Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Private-Banking
  • FUCHS-Professional
  • avesco Financial Services AG | TOPs 2017 – Beratungsgespräch

avesco: Sorgfältig und ambitioniert

Grüne Ampel Rating
Titel eingeben
Unabhängig, nur dem Kunden verpflichtet, frei von “bankentypischen Interessenkonflikten” – die Eigenpräsentation des Berliner Finanzdienstleisters avesco zielt unverblümt auf das Image der Bankenwelt nach den Krisen-Runden des vergangenen Jahrzehnts ab. Kann der mehrfache Sieger in der Kategorie “Beste Bankunabhängige” auch bei unserem aktuellen Fall überzeugen?
  • FUCHS-Professional
  • TOPs 2016 - Sieben Top-Anbieter

Deutsche Häuser fallen zurück

Rolf Fus,stellvertretender Leiter von SEB Private Banking in Luxemburg
Am Montag Abend (16.11.2015) fand in Berlin der 12. Private Banking Gipfel der Private Banking Prüfinstanz, Verlag Fuchsbriefe und Institut Dr. Richter | IQF, statt. Dort wurden die Ergebnisse des dreizehnten Markttests der PBPI, TOPs 2016 - Vermögensmanager im Test, vorgestellt. Erkenntnis: Die in Deutschland ansässigen Institute fallen deutlich zurück. Unsere Premium-Abonnenten lesen hier den gesamten Markttest als E-Paper.
  • FUCHS-Professional
  • Vier Prüfkategorien

Hohe Anforderungen an Vermögensverwalter

Die besten Vermögensmanager im deutschsprachigen Raum müssen in vier Prüfkategorien Bestleistungen zeigen. Nur dann können Sie es in die Rubrik „Top-Anbieter“ schaffen. Dies gelang im aktuellen Markttest der Private Banking Prüfinstanz ganzen sieben Häusern. Hier die zentralen Ergebnisse auf einen Blick.
  • FUCHS-Briefe
  • Neues Projekt

Wer ist vertrauenswürdig?

Die Private Banking Prüfinstanz hat ein neues Testprogramm zur Vertrauenswürdigkeit von Vermögensmanagern aufgelegt.
  • FUCHS-Briefe
  • Gebühren für Vermögensverwaltung

Was verhandeln bringt

Banken und Vermögensverwalter sind derzeit besonders verhandlungsbereit, was die Konditionen angeht. Das zeigt unser neuer Markttest "TOPS 2016".
  • FUCHS-Briefe
  • Vermögensverwaltung | Private Banking

Eine Frage der Unabhängigkeit

Banken und freie Vermögensverwalter denken intensiv darüber nach, ob sie sich als abhängig oder unabhängig deklarieren sollen. Eine wichtige Frage, auch für Kunden.
  • FUCHS-Briefe
  • Vermögensmanagement

Nix ist fix

75.000 Euro Mindestanlage oder 5 Mio., Orientierungsmarke oder harte Einstiegsgrenze: Den Einstieg ins individuelle Private Banking handhabt jede Bank anders.
  • FUCHS-Briefe
  • Vermögensberatung

Die Zukunft lässt auf sich warten

Im Private Banking wird über die Nutzung digitaler Technologien geredet, genutzt werden sie kaum.
  • FUCHS-Briefe
  • Vermögensberatung

Neue Bezahl-Modelle

Die Banken werden sich von ihren Private-Banking-Kunden für Beratung und „Anlagetipps“ künftig häufiger direkt bezahlen lassen.
  • FUCHS-Briefe
  • Vermögensmanagement

Trends 2015 im Private Banking

Bessere Beratung zu tendenziell geringeren Gebühren: Das Preis-Leistungs-Verhältnis im Private Banking verbessert sich.
  • FUCHS-Briefe
  • Private Banking

Qualitätsaufschwung

Die Private-Banking-Branche stellt sich neuen Herausforderungen. Das ist zum Vorteil der Kunden.
  • FUCHS-Briefe
  • Banken | Schweiz

Wie man seinen Ruf schädigt

Die Schweizer Banken beweisen wenig Fingerspitzengefühl beim Umgang mit ihren deutschen Kunden.
Zum Seitenanfang