Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Republikaner
  • FUCHS-Devisen
  • Wachstumsschätzungen dürften nach oben revidiert werden

Der US-Dollar gewinnt weiter an Kraft

Bei den Midterms errangen die Demokraten die Mehrheit im Repräsentantenhaus
Bei den Midterms errangen die Demokraten die Mehrheit im Repräsentantenhaus. Copyright: Picture Alliance
Der „blaue Tsunami" – ein Erdrutschsieg der Demokraten bei den Kongresswahlen in USA – blieb aus. Das neue Bild, das die US-Politik abgibt, lässt Wirtschaft und Währung in einem leicht modifizierten Umfeld erscheinen.
  • FUCHS-Briefe
  • Hauptstadt Notizen vom 29.10.2018

Washington: Knappes Rennen bei US-Zwischenwahlen

Bei den US-Midterms – den Zwischenwahlen zum amerikanischen Repräsentantenhaus am kommenden Dienstag (6.11.) – stehen die Chancen für Demokraten und Republikaner etwa 50:50. Vom Ausgang der Wahlen hängt der Handlungsspielraum des Präsidenten ab. Bisher haben die Republikaner in beiden Kammern die Mehrheit. Während im Sommer die Demokraten noch wie die sicheren Sieger aussahen, wird es nun immer enger, je näher der Wahltag rückt. Bei der Wahl werden alle 435 Sitze im Repräsentantenhaus und 35 der 100 Sitze im Senat neu vergeben. Außerdem finden in 36 Gliedstaaten und 3 Außengebieten der USA Gouverneurswahlen statt. Die weiße Mittelschicht, die Trump ins Präsidentenamt brachte, hält ihm offenbar die Treue.
  • FUCHS-Devisen
  • Amerikas Rechte gegen die Unabhängigkeit der US-Notenbank

Gesinnungswandel der Republikaner wird zum Unabhängigkeits-Risiko

Unter den US-Rechten und ländlichen Konservativen gilt die US-Notenbank gemeinhin als Verbündete der Wall Street. Das wirft die Frage auf, ob man nicht die Unabhängigkeit der Fed begrenzen sollte. In den USA ist das formal leicht zu ändern.
  • FUCHS-Briefe
  • Bei den Zwischenwahlen im Herbst droht eine böse Überraschung

Böse Überraschung im Herbst

Donald Trumps aggressive Politik findet Zustimmung.
Auch wenn Trumps Politikstil viele Europäer abstößt, erweckt die hiesige Berichterstattung einen falschen Eindruck von der Stimmung in den USA. Dort sind die Anhänger des Hau-Drauf-Präsidenten auf dem Vormarsch. Für Europas Industrie bedeutet das nichts Gutes.
  • FUCHS-Briefe
  • Republikaner suchen nach Auswegen für 2018

Haushalt um Demokraten und Trump herum

2018 stehen in den USA die Zwischenwahlen an. Bis dahin wollen die Republiker unbedingt mit Steuersenkungen punkten und bemühen sich im US-Kongress um eine Beschleunigung der Haushaltsbeschlüsse.
  • FUCHS-Briefe
  • Nach den Regionalwahlen

Frankreichs bürgerliches Dilemma

Wahlkampf in Frankreich Nicolas Sarkozy
Im Wahlgang geschrumpft: Nicolas Sarkozy uns seine Republikaner | © Getty
Präsident Hollande hat bei den Regionalwahlen Boden gutgemacht. Dennoch ist seine sozialistische Partei nur dritte Kraft. Was das für die Präsidentschaftswahl 2017 bedeutet.
  • FUCHS-Briefe
  • USA | Geldpolitik

Angriff auf die Unabhängigkeit der Fed

100. Fed-Report
Amerikas Notenbank: Nach 100 Jahren an der kurzen Leine? | © Getty
Die Republikaner im US-Kongress begehen einen Tabubruch: Sie tasten die Unabhängigkeit der Notenbank an.
  • FUCHS-Devisen
  • USA | Haushalt

Vorläufiger Kompromiss gefunden

Der US-Haushalt ist noch nicht unter Dach und Fach. Präsident und Kongress müssen noch einen großen politischen Brocken aus dem Weg räumen. Nur wie?
  • FUCHS-Briefe
  • USA | Wahlen

Obamas Endgame

Die Zwischenwahlen werden ein Debakel für die Demokraten
Dunkle Zeiten für Barack Obama - seine Beliebtheit ist auf einem Tiefpunkt angekommen. | © Getty
Die demokratische Partei wird bei den Zwischenwahlen in den USA die Mehrheit im Senat verlieren.
  • FUCHS-Devisen
  • USA

Rot gegen Blau

Die Mehrheitsverhältnisse im US-Senat werden sich bei den Abgeordnetenhauswahlen noch weiter nach rechts verschieben. Die Radikalisierung der amerikanischen Politik setzt sich fort.
  • FUCHS-Briefe
  • Politik | USA

So wenig Staat wie noch nie

Die Tea-Party blockiert sehr erfolgreich die US-Gesetzgebungsmaschinerie.
Zum Seitenanfang