Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Rubel
  • FUCHS-Devisen
  • Der Preis für den Machterhalt

Es knirscht im russischen Gebälk

Wladimir Putin
Wladimir Putin. Copyright: Pixabay
Der Stress in Wladimir Putins post-sowjetischem Reich der GUS-Vasallen steigt. Sowohl in Belarus als auch am entgegengesetzten Ende, in Kirgistan, gehen die Menschen nach einer als Farce empfundenen Wahl auf die Straße. Hinter der Unzufriedenheit steht maßgeblich die wirtschaftliche Schwäche des letztlich dysfunktionalen politischen Systems.
  • FUCHS-Devisen
  • Russlands Chance, Gelder anzuziehen

Auftrieb nach dem Rubelabsturz

Nicht jeder, der fällt, steht auch wieder auf. Das gilt nicht nur für Menschen, das gilt auch für Währungen. Stark gefallen ist gerade der Russische Rubel. Doch etwas könnte ihm bald Auftrieb verleihen.
  • FUCHS-Devisen
  • Russlands Rohstoffsektor mit Problemem

Heißes Schnäppchen

Flaggen von Lukoil
Flaggen von Lukoil. Copyright: Pixabay
Die russischen Ölfirmen haben Verluste eingefahren. Die Rubelschwäche setzt ihren Bilanzen zu. Die US-Sanktionen verschärfen das Problem.
  • FUCHS-Devisen
  • Russische Notenbank zu harten Schritten gezwungen

Schwere Zinslast drückt auch den Rubel

Der Rubel gerät derzeit schwer unter Druck
Der Rubel gerät derzeit schwer unter Druck. Copyright: Pixabay
Russlands Wirtschaft hat keinen Spielraum. Von außen drücken die Sanktionen. Von innen drückt der hohe Zins auf die Wirtschaft. Für den Rubel ist die Perspektive damit eindeutig.
  • FUCHS-Devisen
  • Russlands Wirtschaft weiter in der Klemme

Die Zinsen müssen weiter steigen

Russland: Kranke Wirtschaft sucht Medizin
Der Rubel steht unter Druck.
Russlands Wirtschaft ist eingeklemmt zwischen hohen Zinsen, schwachem Rubel und geringen Aussichten für ein besseres Rohstoff-Geschäft. Ein Blick auf das Chance-Risiko-Potenzial von Rubel-Anlagen.
  • FUCHS-Devisen
  • Osteuropa mit kräftigem Aufschwung

Rumänien steht beim Wachstum an der Spitze

Der russische Rubel
osteuropa erlebt insgesamt einen kräftigen Aufschwung.Auch die russische Wirtschaft stabilisiert sich.
Ganz Osteuropa erlebt einen stabilen, kräftigen Aufschwung. Rumänien ist derzeit Wachstumsspitzenreiter. Doch selbsttragend ist dieser enorme Aufschwung nicht. Was das für die Landeswährung Leu bedeutet?
  • FUCHS-Devisen
  • Währungen

Region Osteuropa

In unserem Wochenschwerpunkt blicken wir auf die Entwicklungen in Osteuropa.
  • FUCHS-Devisen
  • Russlands Wirtschaft

Kein Ende der Sanktionen

In Russland bessern sich die Wirtschaftsaussichten. Doch um ein wirklich positives Bild für die Zukunft zeichnen zu können, fehlt ein zentraler Punkt.
  • FUCHS-Devisen
  • Devisen

Währungen aus Osteuropa: Auf Kurs

In unserem Devisen-Wochenschwerpunkt blicken wir auf die Entwicklungen in Tschechien, Ungarn, Polen, Rumänien und Russland.
  • FUCHS-Devisen
  • Währungen

Die Region Osteuropa

In unserem Devisen-Wochenschwerpunkt blicken wir auf die Entwicklungen in der Region Osteuropa.
  • FUCHS-Devisen
  • Währungen aus Osteuropa

Dämpfer bestimmen das Bild

In unserem Devisen-Wochenschwerpunkt blicken wir auf die Entwicklungen in Tschechien, Polen, Ungarn, Rumänien und Russland.
  • FUCHS-Devisen
  • Währungen aus Osteuropa

Fast überall gute Zahlen

In unserem Devisen-Wochenschwerpunkt blicken wir auf die Entwicklungen in Tschechien, Polen, Ungarn, Rumänien und Russland.
  • FUCHS-Devisen
  • Währungen aus Osteuropa

Überall Wachstum - fast

In unserem Devisen-Wochenschwerpunkt blicken wir auf die Entwicklungen in Tschechien, Polen, Ungarn, Rumänien und Russland.
  • FUCHS-Devisen
  • Währungen aus Osteuropa

Schub durch EU-Mittel

In unserem Devisen-Wochenschwerpunkt blicken wir auf die Entwicklungen in Tschechien, Ungarn, Polen, Rumänien und Russland.
  • FUCHS-Kapital
  • Russische Anleihen

Wette auf Sanktions-Ende

Die geostrategische Gesamtlage ändert sich. Und so könnten Sich Rubel-Bonds als Anlage wieder lohnen.
  • FUCHS-Devisen
  • Währungen aus Osteuropa

Auseinanderdriftende Volkswirtschaften

In unserem Devisen-Wochenschwerpunkt blicken wir auf die Entwicklungen in Tschechien, Ungarn, Polen, Rumänien und Russland.
Zum Seitenanfang