Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Schmuckdiamanten
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Diamantenpreise stabil

Kritische Grenze 3 Karat

Diamant
Diamantenpreise stabil. Copyright: Pixabay
Der Diamanthandel deckt sich bereits mit Ware für das Weihnachtsgeschäft ein. Denn die Nachfrage der Privaten steigt. Zurzeit sind die Preise noch stabil. Bei weiter wachsender Nachfrage sind Preissteigerungen aber schon abzusehen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Stabile Diamantenpreise bei steigender Nachfrage

Wachsende Schmuckverkäufe in den USA

Diamant
Stabile Diamantenpreise bei steigender Nachfrage. Copyright: Pixabay
Bei dem knapperen Angebot runder Diamanten weichen die Käufer auf sogenannte Phantasieschliffe aus. Verlobungsringe mit solchen Schliffen erfreuen sich guter Nachfrage.
  • FUCHS-Kapital
  • Im Fokus: Diamanten-Aktien

Bling-Bling-Rendite

Drei Diamanten in Herz-Form, rund und quadratisch
Im Fokus: Diamanten-Aktien. Copyright: Pexels
Im Klassiker singt Marilyn Monroe „Diamonds are a girls best friends.“ Die wasserstoffblonde Pop-Ikone hat dabei ganz gewiss nicht an Anleger gedacht. Doch heute müsste der Song-Text wahrscheinlich etwas erweitert werden. Denn die funkelnden Steine sind auch für Anleger interessant geworden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Umsatz mit Diamanten steigt

Außergewöhnliche Schliffe sind begehrt

Diamant
Umsatz mit Diamanten steigt. Copyright: Pixabay
Derzeit sind Diamanten in fancy cut besonders gefragt. Diese Steine sind deutlich günstiger als die rund geschliffenen Brillanten. Das dürfte der Grund für das wachsende Interesse sein - und bald auch ein fancy Preistreiber.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Cyber-Week mit Rekordumsatz

Umsatz von Diamantschmuck mit hohen Rabatten erkauft

Das Weihnachtsgeschäft im Diamanthandel hat zwei Seiten. Die Online-Umsätze in der Cyber-Week lagen weltweit ca. 15% höher als im vergangenen Rekordjahr. Dagegen fielen die Verkaufserlöse in den Ladengeschäften.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Diamantmarkt leicht erholt

Versorgungsengpässe

Die Ausgaben der Verbraucher in den USA dürften ähnlich hoch wie im vergangenen Jahr sein. Die Juweliere beginnen schon früh mit der Weihnachtswerbung. Aber ob die Kauflust der Verbraucher auch anzieht und die Preise mit ansteigen?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Ruhiger Diamanthandel

Im Einzelhandel fehlen die Touristen

Die wieder verschärften Covid-19-Regeln wirken sich bereits negativ auf den Tourismus aus. Die Reisenden sind in Asien und den USA ein großes Käuferpotential für Diamantenschmuck. Das fehlt nun schon wieder.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Diamantenhandel belebt sich

Bessere Stimmung bei den Schleifereien

In den Märkten USA und China zieht die Nachfrage nach Diamantschmuck wieder an. Etwa 60% des vorjährigen Umsatzes wird schon wieder erzielt. Und jetzt könnte es noch einen kräftigen Jahresendspurt geben.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Diamantennachfrage fehlt

Marktbelebung nicht in Sicht

Die Corona-Krise lähmt den Diamantmarkt. Händler können nicht zu den Diamant-Schauen fahren. De Beers bietet zwar eine Alternative. Aber auch die Nachfrage von Käuern fehlt weiterhin. Jetzt stoppt die Industrie sogar die Werbung.
  • Fuchs plus
  • Nachfrage nach Schmuckdiamanten bricht ein

Diamantenindustrie steht vor einer schweren Krise

Auch der Diamantmarkt bleibt vom Corona-Schock nicht verschont. Die Warenkette ist unterbrochen. Aber das ist nicht das einzige und nicht das größte Problem der Händler.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Diamantenpreise unter Druck

Wiederverkauf der edlen Steine problematisch

Das Weihnachtsgeschäft war für den Diamanthandel halbwegs erfolgreich. Der Absatz stieg, aber die Preise stehen weiter unter Druck. Die Händler sind weiter auf der Suche nach einem Patentrezept gegen die Konkurrenz durch synthetische Diamanten.
  • FUCHS-Briefe
  • Diamanten

Preissturz noch nicht beendet

Der Index für die durchschnittlichen Verkaufspreise von Schmuckdiamanten im Einzelhandel – auf unserer Homepage www.fuchsbriefe.de – ist binnen zwölf Monaten von 267,4 auf 188,6 Punkte gefallen.
Zum Seitenanfang