Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Sozialversicherung
  • FUCHS-Briefe
  • Sozialversicherungspflicht

Angestellt bleibt angestellt

Nur echte Gesellschafter gelten als Selbständige. Sonst vermutet die Sozialversicherung Scheinselbständigkeit und verlangt Sozialabgaben.
  • FUCHS-Briefe
  • Lohnsteuerkartenersatz ELStaM

Es geht nicht ohne Papierkram

Auch im Zeitalter der EDV müssen Sie bei Einstellungen noch Unterlagen auf Papier anfordern. Die Menge ist allerdings überschaubar.
  • FUCHS-Briefe
  • Beiträge zur Sozialversicherung

Die Kosten steigen

Die Beiträge zu Renten-, Krankenversicherung & Co. steigen. Ab 2016 wird es ernst.
  • FUCHS-Briefe
  • Mindestlohn

Längere Einspruchsfristen

Ansprüche auf eine Bezahlung nach dem Mindestlohn können bis zu drei Jahre nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses geltend gemacht werden. Was es zu beachten gilt.
  • FUCHS-Briefe
  • Betrieb | Personal

Handeln wegen Mindestlohn

Der Mindestlohn bestimmt die Spielregeln für Minijobber neu. Nutzen Sie das zum Überprüfen Ihrer Strategie.
  • FUCHS-Briefe
  • Steuern | Betrieb

Prüfer arbeiten Hand in Hand

Betriebsprüfer von Sozialversicherung, Finanzverwaltung und Zollbehörden arbeiten künftig noch enger zusammen. Zu den bisherigen Zielen kommt nun auch noch die Überwachung der Mindestlöhne dazu.
  • FUCHS-Briefe
  • Sozialversicherung

Der Vertrauensschwund nimmt zu

Die missbräuchliche Verwendung von Mitteln der Sozialversicherungen führt zu einem Vertrauensschwund gegenüber dem Staat.
  • FUCHS-Briefe
  • Berlin

Optimierung verschoben

Fast zwei Jahre lang hat eine Expertenkommission ein „Optimiertes Meldeverfahren in der Sozialversicherung (OMS)“ erarbeitet.
Zum Seitenanfang