Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
SWIFT
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Russland-Sanktionen beflügeln Chinas Zahlungssystem

China etabliert sein eigenes System neben SWIFT

Verkehr auf einer Kreuzung bei Nacht
Eine Kreuzung in China. © Wenjie Dong / Getty Images / iStock
Der Westen versucht mit aller Macht, Russland mit seinen Sanktionen in die Knie zu zwingen. Immer öfter zeigt sich dabei, dass die Wechselwirkungen nicht trivial sind und die westlichen Länder teilweise ebenfalls erheblich schädigen. Möglicherweise sind die Verluste hierzulande sogar größer als in Russland. Dafür gibt es jetzt weitere Belege.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Sanktionen gegen Russland beflügeln Chinas Zahlungssystem

SWIFT-Ausschluss treibt Händler ins Finanzsystem im Reich der Mitte

Der Westen versucht mit aller Macht, Russland mit seinen Sanktionen in die Knie zu zwingen. Immer öfter zeigt sich dabei, dass die Wechselwirkungen nicht trivial sind und die westlichen Länder ebenfalls erheblich schädigen. Möglicherweise sind die Verluste hierzulande sogar größer als in Russland. Dafür gibt es jetzt weitere Belege.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Banken sperren Konten von Russen in Deutschland

Russische Arbeitgeber und Angestellte betroffen

Symbolbild Kooperationen und Fachkräfte aus Russland. © bakhtiarzein / stock.adobe.com
Arbeitgeber mit russischen Mitarbeitern werden ein wachsendes Problem mit den Russland-Sanktionen bekommen. Denn die wirken nicht nur in Richtung Russland, sondern auch in vielen Facetten auf russische Staatsbürger in Deutschland zurück. Die Auswirkungen könnten schon in kurzer Zeit gravierend sein.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Gas-Riese kehrt Europa den Rücken

Gazprom wird deutsche Gesellschaft zeitnah schließen

Logo von Gazprom
Logo von Gazprom. (c) picture alliance / ZUMAPRESS.com | Maksim Konstantinov
Der russische Gaskonzern Gazprom kehrt Europa den Rücken. Das Unternehmen wird die Gesellschaft Gazprom Germania zeitnah abwickeln. Davon betroffen sind sieben Tochtergesellschaften. Damit werden alle engeren Verbindungen vor Ort zu Europa gekappt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • SWIFT-Ausschluss stoppt Russland-Handel

Unternehmen holen Waren zurück und stoppen Lieferungen

Basilikus-Kathedrale in Moskau
Basilikus-Kathedrale in Moskau. © Gina Sanders / Fotolia
Der Ausschluss russischer Banken vom SWIFT-System stoppt den Russland-Handel. Aktuell ordern etliche Unternehmen Lieferungen zurück, die schon auf dem Weg nach Russland sind. Für KMU geht es um etliche Millionen Euro, die gerade in den Lieferketten im Feuer stehen. Parallel dazu läuft eine fieberhafte Suche nach alternativen Zahlungswegen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Bitcoin umgeht Sanktionen

Westen will SWIFT für Russland stoppen

Ein Globus, der von Bitcoin-Symbolen umschwirrt wird
Bitcoin und die Welt. © chombosan / stock.adobe.com
Der Westen will auch mit Finanz-Sanktionen auf den russischen Angriff auf die Ukraine reagieren. Dazu zählt auch der Ausschluss aus SWIFT. Das wäre für Russland aber nur bedingt ein Problem. Die Alternative Bitcoin liegt sehr nahe.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Anlagechancen in Russland

Der Preis des Krieges

Russische Militärfahrzeuge fahren von der Krim aus Richtung Ukraine
Russische Militärfahrzeuge fahren von der Krim aus Richtung Ukraine. © Konstantin Mihalchevskiy / Sputnik / dpa / picture alliance
Nachdem der Ukraine-Krieg ausgebrochen ist, bleibt nur die Frage: Wie damit umgehen? Kaufen, wenn die Kanonen donnern? Das könnte tatsächlich sinnvoll sein, führt aber mitten hinein ins Dickicht politischer Risiken.
  • FUCHS-Briefe
  • Außenwirtschaft

Iran-Geschäft braucht Zeit

Sigmar Gabriel in Teheran
Wirtschaftsminister Gabriel in Teheran: Neuer Markt in Sicht | © Getty
Viele Unternehmer erhoffen sich neue Märkte im Iran. Doch sie werden einen langen Atem brauchen.
Zum Seitenanfang