Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Xi Jinping
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • China wird sich langsam öffnen

Gesichtswahrender Ausweg gesucht

Menschen in Wuhan sitzen mit Masken und Abstand während der Corona-Pandemie auf einer Bank.
Corona-Maßnahmen in China. © Koki Kataoka / ASSOCIATED PRESS / picture alliance
Die Regierung in China sucht nach einem gesichtswahrenden Weg aus der Null-Covid-Falle. Trotz der scharfen Abriegelungen in zahlreichen Städten steigen die Corona-Zahlen weiter steil an. Parallel dazu nehmen die Proteste gegen die unnachgiebige Null-Covid-Politik Pekings massiv zu.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Produktcheck: JPM China A-Share Opportunities A

Bei China-Investments auf Fremdexpertise bauen

China
Börse in China. © kromkrathog / stock.adobe.com
China ist für Anleger ein "heißes Pflaster". Bei einem solchen Markt kann es sich lohnen, die Investmententscheidungen Fachexperten zu überlassen. Anleger, die das Thema in ihrem Portfolio abbilden wollen, schauen sich daher China-Fonds genauer an. FUCHS-Kapital stellt einen solchen vor.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Tauwetter nach sechs Jahren Eiszeit

Australien und China wollen wieder miteinander sprechen

Ein Atoll in der Südsee, Palmen und Strand, umringt von Wasser
Südsee-Atoll. © senaiaksoy / Getty Images / iStock
Den G20-Gipfel wird Australiens Premierminister auch zu offiziellen Gesprächen mit Chinas Präsidenten nutzen. Das ist auch ein Signal an eine dritte Partei, die in der Region um Einfluss buhlt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Gegenblock zum Westen nimmt Formen an

Argentinien will in die BRICS

Globus zeigt Karte von Südamerika
Südamerika auf Globus © Dana Britton / stock.adobe.com
Argentinien macht Nägel mit Köpfen und will Mitglied der BRICS-Gruppe werden. Zu der gehören Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika. Auch weitere Anzeichen der neuen multipolaren Blockbildung sind im Hintergrund bereits ersichtlich.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Wichtige Signale für Außenpolitik und Konjunktur erwartet

Zentralkomitee der chinesischen KP legt Datum für Parteitag fest

Chinas Präsident  Xi Jinping während des 19. Volkskongresses 2017
Chinas Präsident Xi Jinping während des 19. Volkskongresses 2017. © Andy Wong / AP Photo / picture alliance
Das Zentralkomitee der chinesischen Kommunistischen Partei hat sich auf ein Datum für ihren 20. Parteitag geeinigt. Der Parteitag dürfte den finalen Bruch mit einer seit 50 Jahre bestehenden Doktrin markieren. Auch die Weiterentwicklung des chinesischen Sozialismus steht im Vordergrund.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • China strebt Erweiterungs-Prozess an

BRICS-Staaten vertiefen Kooperation

Treffen der BRICS in Brasilien 2019. Am Rednerpult steht  Xi Jinping, Präsident Chinas.
Treffen der BRICS in Brasilien 2019. Am Rednerpult steht Xi Jinping, Präsident Chinas. (c) picture alliance / Xinhua News Agency | Li Xueren
Die BRICS-Staaten - Brasilien, China, Indien, Russland und Südafrika -rücken näher zusammen. Das wird weitreichende geopolitische Auswirkungen haben. Ein paar weitere Beitrittskandidaten laufen sich bereits warm.
  • FUCHS-Briefe
  • Die großen politischen Linien

Weltkarte 2022

Globus
Globus. Copyright: Pexels
Der Kampf der Systeme strebt einem neuen Höhepunkt zu. Die Demokratie steht in einem seit mehr als zwei Jahrzehnte nicht gekannten Wettbewerb. Wie schon in der Auseinandersetzung mit dem Sozialismus muss sie zeigen, dass sie innere und äußere Sicherheit, Wohlstand und Verteilung, Schutz der Umwelt und Gesundheit besser kann als Autokratien vom Schlage Russlands oder Chinas. Das ist längst nicht mehr selbstverständlich. Und der Westen wirkt stellenweise gealtert, ausgelaugt und müde.
  • FUCHS-Briefe
  • Alles unter Kontrolle

China reguliert nun die Algorithmen

Xi Jinping, Staatsoberhaupt Chinas. Copyright: Picture Alliance
Die chinesische Regierung hat einen Gesetzentwurf zur Regulierung der Algorithmen vorgelegt. Damit wachsen die Kontrollmöglichkeiten des Staates noch einmal ganz erheblich.
  • FUCHS-Briefe
  • Stahlindustrie im Reich der Mitte geht's an den Kragen

China sucht einen neuen Weg

Stahlfabrik in China
China sucht einen neuen Stahl-Weg. Copyright: Pixabay
China macht mit der Emissionsverminderung des Landes ernst. Zu den ersten "Opfern" gehört die riesige Stahlindustrie, die 15% aller chinesischen Emissionen zu verantworten hat.
  • FUCHS-Briefe
  • Nordkorea festigt Bündnis mit China

Keine Chance auf Denuklearisierung Nordkoreas

Nordkorea hat zuletzt durch Kompromisssignale an den Westen auf sich aufmerksam gemacht. Doch nach dem jüngsten Besuch von Kim Jong-un in Peking hat der nordkoreanische Machthaber wieder Rückenwind. Das verheißt nichts Gutes für die Beziehungen zu den USA.
  • FUCHS-Devisen
  • Impulse für die Binnenwirtschaft

Chinas Führung will die volle Kontrolle

Chinas Volkskongress hat eine Politik des weiter so ausgerufen. Sichtbarstes Zeichen ist die Amtszeitverlängerung für Staatschef Xi Jinping. Neue Reformen sind nicht zu erkennen. Dennoch tut China etwas für die Binnenwirtschaft.
  • FUCHS-Briefe
  • Nach dem 19. Parteitag der Kommunistischen Partei

Kurswechsel in China

Chinas unumschränkter Staatsführer Xi Jinping leitet auf dem 19. Parteitag der KP eine neue politische Ära ein. Sein Kurs ist nationalistisch und revidiert mindestens teilweise die in den 1990er Jahren vollzogene Öffnung des Landes. Unternehmer müssen darauf reagieren.
  • FUCHS-Briefe
  • Schwerer Ansehensverlust der USA

Weltpolitik: China ist bereit zum Konflikt

Beim G-20-Gipfel hat China US-Präsident Obama gedemütitgt. Die USA verlieren damit weiter an weltpolitischem Ansehen.
  • FUCHS-Briefe
  • Geopolitik und Inselstreit

Friedenstauben aus China

China sucht im Inselstreit nach einer kooperativen Lösung. Denn das Land sieht sich in der Frage isoliert und scheut die Kraftprobe mit den USA.
  • FUCHS-Briefe
  • China | Korruption

Sieg des roten Adels

Die KP regiert China mit Zuckerbrot und Peitsche. Das bekommen auch ausländische Unternehmer immer mehr zu spüren.
  • FUCHS-Devisen
  • Lateinamerika | China

Ein unmoralisches Angebot

China versucht auf dem südamerikanischen Kontinent stärker Fuß zu fassen. Konflikte mit den USA scheinen vorprogrammiert.
  • FUCHS-Briefe
  • Weltwirtschaft | China

Auf zu neuen Ufern

Skyline von Shanghai
Finanzdistrikt Shanghai: China weitet Investitionsvorhaben aus. | © Getty
Wie China die Internationalisierung seiner Wirtschaft vorantreibt.
Zum Seitenanfang