Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
3056
Telematik-Tarife bieten Unternehmen Einsparmöglichkeiten

Tesla greift KfZ-Versicherer an

Tesla und Elon Musk. © Photoshot / picture alliance
Gute Fahrer können sich ihren Fahrstil belohnen lassen - das geht per Telematik-Versicherungen. Dabei werden Fahrdaten gesammelt und bei entsprechender Performance in Rabatte übersetzt. Ein interessantes Feld für Privathalter und Unternehmen, in dem jetzt auch Tesla mitmischt.

Tesla steigt in den deutschen Markt für Telematik-Kfz-Versicherungen ein. Bei Telematik-Versicherungen werden Daten über die Fahrweise des Fahrzeughalters per App oder installierter Box  gesammelt. Diese Daten fließen in die Tarifkalkulation ein. Eine defensive Fahrweise wird mit günstigeren Tarifen belohnt, eine aggressive Fahrweise führt zu teureren Tarifen (vgl. FB vom 10.06.2021).

Tesla schiebt Telematik-Tarife an

Der Markteintritt Teslas ins Versicherungsgeschäft dürfte Telematik-Tarifen Schwung geben. Ca. 40.000 Teslas wurden im vergangenen Jahr in Deutschland zugelassen (Marktanteil ca. 1.5%). Für jeden Tesla-Kunden will das Unternehmen nun ein Telematik-Angebot machen. Die Tesla Insurance Ltd (German Branch) ist seit dem 11.02. beim Amtsgericht Frankfurt (Oder) unter der Handelsregister-Nummer HRB 19159 FF geführt. Die Bafin hat der Tesla Insurance Ltd bereits im März 2021 die Genehmigung erteilt. Nicht bekannt ist bisher, ob das Versicherungsangebot nur für Tesla-Kunden gilt.

Die konkurrierenden Versicherungen werden versuchen, mit Angeboten gegenzusteuern, um ihre Marktposition zu halten. Neben Tesla bieten auch andere Versicherungen Telematik-Tarife an. Dazu gehört etwa der ADAC, die Allianz, AXA, HUK24 oder die VHV. Die Beitragsrabatte liegen bei bis zu 30%. Wichtig ist, dass die Versicherer die Datenschutz-Vorgaben einhalten. Wichtigste Devise dabei ist die sachgemäße Verwendung der Daten.

Bonussystem implementieren

Damit der Einsatz von Telematik sich richtig lohnt, können Unternehmer überlegen, ein Prämiensystem für gute Fahrleistungen einzuführen. Beteiligen Sie Ihre Fahrer an den Ersparnissen, die Ihnen Telematik-Versicherungen einbringen. Damit senken Sie Ihre Versicherungskosten und die Unfallgefahr und motivieren Ihre Mitarbeiter zu einer guten Fahrweise. 

Achten Sie dabei auf die datenschutzrechtlichen Hürden. Arbeitgeber dürfen die Fahrten Ihrer Angestellten nicht "ausspionieren". Denkbar ist aber ein Score, der von der Telematik-Box errechnet wird und dadurch die Höhe der Prämie festlegt.

Fazit: Telematik-Tarife bieten auch Unternehmen ein hohes Einsparpotenzial. Es ist eine Überlegung wert, ein Fahrer-Benchmarking zu etablieren und die Mitarbeiter an den Einsparungen zu beteiligen.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Nachhaltigkeit beim Stiftungsvermögen: Tiefe Einblicke und Diversität in Kooperationen

Von Datenlieferanten bis Beratungsnetzwerke: Wie Vermögensmanager ihre Nachhaltigkeitsstrategien stärken

Kollage Verlag Fuchsbriefe © Bild: envato elements
Um die nachhaltige Kapitalanlage zu stärken, setzen Vermögensmanager auf die Zusammenarbeit mit externen Instituten. Eine Analyse der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz von 25 Organisationen enthüllt nicht nur eine reiche Vielfalt an Kooperationen, sondern auch signifikante Unterschiede in der Integration dieser Partnerschaften in ihre Nachhaltigkeitsstrategien.
  • Fuchs plus
  • Logistik und Nachhaltigkeit

Elektro-LKW bei Österreichischer Post

Die Österreichische Post hat erstmals zwei Elektro-Lkw im Einsatz. Transportiert werden internationale Sendungen. Damit lassen sich rund 117 Tonnen direkte CO2-Emissionen pro Jahr einsparen.
  • Fuchs trifft Pferdchen, Der Geldtipp-Podcast, Teil 42

Geldtipp – Pferdchen trifft Fuchs: Wie Anleger Steuern vermeiden können

Geldtipp-Podcast. ©SpringerNature
Der Fiskus möchte an den Kapitaleinkünften mitverdienen. Pferdchen und Fuchs analysieren in der 42. Folge des Geldtipp-Podcasts, welche Steuern auf Kapitalerträge anfallen können und was beim Umgang mit den Finanzamt beachtet werden muss.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Hot Stock: Henkel AG & Co. KGaA Vz

Höheres Ergebnis, höherer Aktienkurs

Höhere Prognose, höhere Kurse. Das könnte die Erfolgsformel für Henkel sein. Das Unternehmen hat nun schon zum zweiten Mal in diesem Jahr die Prognose angehoben. Das wird der Aktienkurs irgendwann einpreisen.
  • Quartalsanalyse 2024 Performance-Projekt 5: Vermögensverwaltende Fonds

Top-Performer und ihre Rangverbesserungen

Thumb Performance-Projekt 5, Bild erstellt mit DALL*E
Welche Vermögensverwalter haben sich im Performance-Projekt 5, das seit Januar 2017 läuft, im Vergleich zur Benchmark verbessert und wer hat an Boden verloren? Eine detaillierte Analyse der Quartalsberichte 2024 zeigt überraschende Entwicklungen und deutliche Veränderungen in den Ranglisten.
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen: HASPA in der Gesamtbeurteilung 2024

Hier locken solides Handwerk und viel Empathie

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Die Hamburger Sparkasse – HASPA – ist die mit Abstand größte Sparkasse Deutschlands. Selbstbewusst teilt sie auf ihrer Website mit, dass sie einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in Hamburg sei und gesellschaftliches Engagement fördere. Sowohl für Privat- wie für Firmenkunden sei man die Nummer 1 in der Metropolregion. Was Stiftungen betrifft, so erfährt der Leser, biete man ein umfassendes Servicepaket. Das klingt gut aus aus Sicht der Stiftung Fliege. Und gut soll es auch weitergehen.
Zum Seitenanfang