Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
390
Ceconomy AG St.: Eigenständig viel Erfolg

Aktie für konservative Anleger

Ceconomy betreibt als bekannteste Marken u.a. die Fachmärkte Media Markt und Saturn. Auf dem aktuellen Kursniveau ist die Aktie für langfristig orientierte und konservative Anleger interessant.
Ceconomy entstand im Juli 2017 bei der Aufspaltung des Metrokonzerns. Ceconomy führt dessen Elektroniksparte (Consumer Electronics) fort. Das Unternehmen betreibt als bekannteste Marken die stationären Fachmärkte Media Markt und Saturn, den Online-Händler Redcoon und den Musikstreaming-Dienst Juke!. Ceconomy verkauft sowohl im Online-Handel als auch in Fachmärkten vor Ort. Dass Ceconomy nun eigene Wege geht, wird sich mittelfristig positiv auswirken. In den Ende August vorgelegten Quartalszahlen zeichnet sich bereits ein positiver Trend ab. Im dritten Geschäftsquartal kletterte der Umsatz von Ceconomy um gut 1% auf 4,7 Mrd. Euro. Besonders gut läuft der Online-Handel. Der steuert inzwischen knapp 11% der Erlöse bei. Auch bei der Steigerung der Profitabilität kommt Ceconomy voran. Der operative Verlust (bereinigtes Ebit) verringerte sich von 83 Mio. Euro auf 61 Mio. Euro. Für das laufende Jahr rechnet Ceconomy-Chef Pieter Haas mit einem leichten Anstieg bei Umsatz und Gewinn. Mit einem für 2018 geschätzten KGV von rund 14 ist die Aktie fair bewertet. Auf mittlere Sicht sollen zwischen 45 und 55% des Nettoergebnisses als Dividende ausgeschüttet werden. Für 2016 (zahlbar 2017) liegt die Dividendenschätzung bei guten 0,27 Euro je Aktie. Auf dem aktuellen Kursniveau ist die Ceconomy-Aktie für langfristig orientierte und konservative Anleger daher interessant. Der Titel ist nicht überteuert, die Dividendenrendite kann sich sehen lassen und die neue Geschäftsstrategie bietet Raum für künftiges Wachstum.

Empfehlung: kaufen

Kursziel: 10,80 EUR, Stop-Loss: unter 8 EUR (Schlusskurs Xetra)

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Rothschild Vermögensverwaltungs GmbH | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Rothschild Vermögensverwaltungs GmbH: Der Kunde steht im Mittelpunkt

Die Rothschild Vermögensverwaltungs GmbH erhält in der Gesamtwertung das rating »Das weite Feld«.
Die Rothschild Vermögensverwaltung, ein Ableger der Rothschild & Co, des französischen Zweigs der Bankiersfamilie, betreibt an ihrem Ursprungsstandort Frankfurt Wealth Management mit einer Vermögensverwaltung. Und macht das wirklich gut. Nur in einem Aspekt nicht.
  • Fuchs plus
  • Bank Schilling & Co. | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Bank Schilling & Co.: Schwer nachgelassen

Die Bank Schilling erhält in der Gesamtwertung das rating »Das weite Feld«.
Aller Anfang ist schwer. Bei der Bank Schilling verhält es sich genau andersherum. Sie überzeugt uns im Beratungsgespräch anfänglich mit Leichtigkeit, tut sich dann aber zunehmend schwer, das Niveau in der schriftlichen Ausarbeitung zu halten.
  • Fuchs plus
  • Grüner Fisher Investments | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Grüner Fisher Investments: Es fehlt der Einblick

Grüner Fisher erhält in der Gesamtwertung das rating »Das weite Feld«.
Am 14. Januar 1999 gründete Thomas Grüner die Thomas Grüner Vermögensmanagement GmbH. Mitte 2007 erwarb der amerikanische Milliardär Ken Fisher eine Beteiligung an dem Unternehmen. Seitdem lautet der Firmenname Grüner Fisher Investments GmbH. Die Ansprüche des Unternehmens sind Solidität, Nachhaltigkeit, Transparenz und Integrität. Leider konnten wir davon zu wenig verifizieren.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Preis vor wichtigem Kurswiderstand

Zucker hat wieder mehr Energie

Beim Zuckerpreis verstetigt sich der Aufwärtstrend. Entwicklungen in Indien und auf den Energiemärkten sind dafür mit ausschlaggebend. Doch jetzt steht der Preis vor einer wichtigen charttechnischen Hürde.
  • Fuchs plus
  • Währungsentwicklung des Real treibt den Kaffeepreis

Langsam schmeckt es Kaffee-Anlegern wieder besser

Im Chartbild für Kaffee ist ein zaghafter Aufwärtstrend erkennbar. Doch in den letzten Tagen ist der Preis wieder deutlich unter Druck gekommen. Was steckt dahinter? Und wie sollen sich jetzt Anleger verhalten?
  • Fuchs plus
  • 2019 als entscheidendes Jahr für die Blockchain–Technologie

Das richtige Maß an Regulierung ist standortentscheidend

Die Blockchain-Technologie wurde mit ihrer ersten Anwendung dem Bitcoin aus Skepsis gegenüber dem staatlichen Währungsmonopol entwickelt. Daher steht die Krypto-Szene staatlicher Regulierung traditionell besonders kritisch gegenüber. Insofern wird 2019 ein entscheidendes Jahr für die Entwicklung auch der Blockchain in Deutschland.
Zum Seitenanfang