Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1084
Non Profit im Plus: Neues Empfehlungsmanagement

Ausputz zum Jahresende

Ein systematisches Empfehlungsmanagement ergänzt seit Kurzem die Risikobudgetierungsmethode in den beiden Depots "Kapitalerhalt" und "Ausschüttung" für Stiftungen und andere Non-profit-Organisationen. Wöchentlich werden nicht nur Risiken nach Budget limitiert, sondern auch Low-Performer nach einem Ratingsystem identifiziert und ausgetauscht.

Unsere Depots für Stiftungen und andere Non-Profit-Organisationen managed seit Kurzem das Analysehaus Quanvest über einen regelbasierten Prozess. FUCHSBRIEFE und Quanvest arbeiten seit 15 Jahren im Rahmen verschiedener projekte im bereich vermögensverwaltung zusammen.

Neben dem Controlling hat Quanvest jetzt auch das Portfolio Management für die Stiftungsdepots "Non-Profit im Plus Kapitalerhalt" und "Ausschüttung" übernommen. Die Prozesse wurden entsprechend umgestellt. Denn bisher wurde von Quanvest nur das Controlling übernommen, die Budgetierung bei Käufen berechnet und Signale für Verkaufs-Empfehlungen gegeben.

Neues Empfehlungsmanagement

Nun werden die Verkäufe und auch Kauf-Empfehlungen durch das Quanvest Empfehlungsmanagement identifiziert. Seit Ende November werden die Depots wöchentlich, statt zuvor monatlich beobachtet und alle Empfehlungen noch am selben Tag umgesetzt. Den aktuellen Stand der Depots finden Sie hier.

Das neue Empfehlungsmanagement von Quanvest basiert auf detaillierten Peergroup und Benchmark-Analysen der Aktien, Renten und Fonds. Mit hoher Detailtiefe bis in einzelne Kategorien wie Regionen, Branchen, Rating und Laufzeit, werden die Titel bei gleichem Risiko mit anderen verglichen. Die mit einem quantitativen Filter erstellten Kauf- und Verkaufsempfehlungen werden vor der Ausführung noch einmal inhaltlich verifiziert.

Rücklagenfonds seit Anfang 2019 im Depot

Für diese Woche wurden einige Vorschläge für Verkäufe und nachfolgende Käufe identifiziert. Beim Rücklagenfonds besteht ohnehin schon seit einigen Zeit die Problematik, dass das Risikobudget überzogen ist, folglich wird der Fonds durch Teilverkäufe auf drei Positionen aufgeteilt.
  • Verkäufe in NiP Depot Ausschüttung: DE000A1JRP89 - Rücklagenfonds R für Volumen : -240.000 € (Bestand : 362.000 €)
  • Käufe in NiP Depot Ausschüttung: AT0000632195 - immofonds 1 A für Volumen : 120.000 €
  • Käufe in NiP Depot Ausschüttung: AT0000A1XLV3 - ERSTE RESPONSIBLE RESERVE EUR(I01)VT für Volumen : 120.000 €

Gewinnmitnahme bei Curevac

Die Curevac Empfehlung wurde ohnehin mit gut 2 Wochen Verspätung ausgeführt und hat dennoch hohe Gewinne von 62% eingefahren. Der Impfstoff bleibt ein Hoffnungsträger, kommt erst sehr spät in 2021, somit sind noch viele Rückschläge möglich.
  • Verkäufe in NiP Depot NiP Ausschüttung: NL0015436031 - CureVac N.V., 420 Stücke für Volumen : 47040 € (mit Gewinn : 18060 €)
  • Käufe in NiP Depot NiP Ausschüttung: DE0006095003 - ENCAVIS AG INH. O.N., 2767 Stücke für Volumen : 47039 €
  • Verkaufe in NiP Depot NiP Kapitalerhalt: NL0015436031 - CureVac N.V., 110 Stücke für Volumen : 12320 € (mit Gewinn : 4730 €)
  • Käufe in NiP Depot NiP Kapitalerhalt: DE0006095003 - ENCAVIS AG INH. O.N., 725 Stücke für Volumen : 12325 €

DWS: Dividende raus, Vermögensbildung rein

Die Rendite des DWS Flaggschiff "TOP Dividende" ist schon lange subjektiv auf der Watchlist, aber war nie so erkennbar im Nachteil zu Nachbarfonds wie jetzt.
  • Verkäufe in NiP Depot NiP Kapitalerhalt: DE0009848119 - DWS Top Dividende LD, 35 Stücke für Volumen : 4095 € (mit Gewinn : 1107,75 €)
  • Käufe in NiP Depot NiP Kapitalerhalt: DE0008476524 - DWS Vermögensbildungsfonds I LD, 21 Stücke für Volumen : 4179 €

Chancen in Lateinamerika?

Neben den Umtausch-Aktionen stehen kommende Woche auch wieder Investments an, es ist nicht unbemerkt geblieben, dass in den vergangenen zwei Monaten Lateinamerika zur Aufholjagd angesetzt hat....
Fazit: Mit einem hohen Grad an regelbasierten Einflüssen werden Strategien leichter umsetzbar und berechenbarer. Den ersten Verkäufen bzw. Umtauschen nach diesem Muster werden kommende Woche weitere folgen. Im Frühjahr werden wir dann eine Auswertung der Erfolge dieser Strategie präsentieren. Christian Libor, Quanvest GmbH
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Gute-Laune-Nachrichten vom 16.05.2022

Erneuerbare Energien global auf dem Vormarsch

Mehrere Windräder auf einem Feld. © kamisoka / Getty Images / iStock
Trotz steigender Preise finden wir positive konjunkturelle Meldungen. Mit dabei: ein international steigender Prozentsatz erneuerbarer Energie, eine Region, die sogar eine negative CO2-Bilanz hat und einem Tourismus-Sektor, der kräftig in Schwung kommt.
  • Fuchs plus
  • Frankfurter Sparkasse 1822 / Frankfurter Bankgesellschaft (Deutschland) AG, Stiftungsmanagement 2022, Auswahlrunde

Unglücklicher Mischmasch

Wie schlagen sich Frankfurter Sparkasse und Frankfurter Bankgesellschaft im Markttest Stiftung? © styleuneed / fotolia.com
Frankfurter Sparkasse und Frankfurter Bankgesellschaft reichen einen gemeinsamen Vorschlag für die Neugründung der Stiftung ein. Warum, wird dem Leser zumindest anfänglich nicht recht klar. Auf der Website der Bankgesellschaft wird dann erhellt, dass sie „die Privatbank“ der Sparkassen-Finanzgruppe sei. „Wir stehen für traditionelle Werte und vertrauensvolle Kundenbeziehungen – über Generationen hinweg.“ Ok, mal sehen, ob sie dieses Versprechen halten können.
  • Fuchs plus
  • Gaswirtschaft eröffnet neue Perspektive

Rumänien hat einen guten Pfad eingeschlagen

Schild in Rumänien mit Flaggen der EU und Rumäniens, Verweis auf EU-gefördertes Infrastrukturprojekt. (c) Helmut Laschet
Der IWF prognostiziert Rumänien für 2022 ein BIP-Wachstum von fast 5%. Das liegt deutlich über den Werten der Eurozone. Für Kapitalanleger wird die Region damit lukrativer. FUCHS-Devisen sagen, wie sich das für die Geldanlage nutzen lässt und welche Risiken es zu beachten gilt.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Consorsbank enttäuscht beim Service

"Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag"

© Verlag Fuchsbriefe
Die Consorsbank - immerhin die fünftgrößte Direktbank hierzulande - hat uns in diesem Jahr das Leben versüßt. Mit dem Kundenservice hatten wir nicht viel zu tun, es gab keinen. Wir sind aber hartnäckig und haben dennoch Kontakt gesucht. Daraufhin bekamen wir - als suchender Kunde - die automatische Antwort: "Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag". Einverstanden!
  • Fuchs plus
  • justTrade: Trading oder doch eher Lotto?

Anbieter mit Humor

© Verlag Fuchsbriefe
justTrade ist seit 2019 am Markt und hat immer noch Humor. Das bemerken wir schon beim ersten Blick auf die Webseite, aber auch an anderer Stelle. Zwischenzeitlich fragen wir uns, ob der Anbieter ein ernst zu nehmender Geschäftspartner ist.
  • Fuchs plus
  • Comdirect richtet sich an Anleger und Trader mit geringen Ansprüchen

Kaum Service für viel Geld

© Verlag Fuchsbriefe
Comdirekt liefert ein konstantes Leistungs- und Qualitätsniveau ab - unterirdisch. Dass ein so großes Haus so unverbesserlich schlecht performt, ist schon überraschend. Unsere Erlebnisse im diesjährigen Test waren zumindest für uns wieder ein Highlight, aber wir wollten ja auch nur testen - nicht ernsthaft Kunde werden...
Zum Seitenanfang