Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
100
Fuchs-Depot

Deutsche Bank aufstocken

Wir verkleinern den Umfang unseres Depots weiter. Denn die Vossloh-Aktie ist durch unseren Stoppkurs gefallen. Wir verkaufen die Restposition und realisieren dabei noch ein Plus von 10%.

Wir verkleinern den Umfang unseres Depots weiter. Denn die Vossloh-Aktie ist durch unseren Stoppkurs gefallen. Wir verkaufen die Restposition und realisieren dabei noch ein Plus von 10%.

Frontrunner im Wochenvergleich ist Gazprom. Die Aktie legt parallel zu den steigenden Rohstoffpreisen zu. Aktueller Kurstreiber ist der doch noch gelungene Verkauf eines Anteils von 25% am sibirischen Gasfeld Urengoi. Unseren Stoppkurs lassen wir trotz des steilen Anstiegs unverändert. Wir halten nach dem kräftigen Hochsprung einen kurzen Zwischenrücksetzer für denkbar, wollen die Aktie dabei aber nicht verlieren. Der Titel hat noch mehr Luft nach oben.

Heute werden wir die Deutsche Bank aufstocken. Die Aktie scheint bei 9,50 Euro einen Boden gefunden zu haben – trotz akuter Italien-Unsicherheit. Das spricht kurzfristig für Potenzial nach oben.
Wir legen erneut eine taktische Order für den 3x-DAX ETF in den Markt. Der Index läuft weiter seitwärts. Wir spekulieren auf das Halten 12.000 Punkte-Marke und anschließend einen guten Schub nach oben.

 

Fuchs order

 


i


FUCHS-Orderübersicht


Name


ISIN


Order


Stückzahl


Limit


Ordergegenwert


gültig bis


ETFS 3x Daily DAX long


DE 000 A1Y ktg 2


K


250


12,71 €


3.177,50 €


31.10.18


 


Deutsche Bank


DE 000 514 000 8


K


250


billigst


ca. 2.750 €


tagesgültig



 

 

 

 


Stück


Wertpapier


ISIN


Kaufkurs


akt. Kurs


Stopp


Kurswert


Ausgabe


Rendite %


1.000


Barclays


 


GB 003 134 865 8


2,16 €


1,95


 


1.956,00


25/18


-9,6


150


BayWa


DE 000 519 406 2


32,10 €


29,55


 


4.432,50


37/17


-7,9


350


Berentzen-Gruppe


DE 000 520 160 2


8,15 €


6,79


 


2.376,50


38/17


-16,7


200


Berliner Effektengesellschaft


 


DE 000 522 130 3


18,70 €


17,60


 


3.520,00


27/18


-5,9


100


Bund Future Short ETF


LU 053 011 977 4


61,09 €


58,65


 


5.865,00


46/16


-4,0


750


Deutsche Bank


DE 000 514 000 8


13,10 €


9,71


 


7.282,50


13/17


-25,9


300


Deutsche Konsum REIT


 


DE 000 A14 KRD 3


10,70 €


11,05


10,66 €


3.315,00


36/18


3,3


100


Dialog Semiconductor


GB 005 982 200 6


19,43 €


19,23


 


1.923,00


51/17


-1,0


2.000


First Majestic Silver


CA 320 76V 103 1


5,58 €


4,98


 


9.960,00


42/16


-10,7


1.000


Gazprom ADRs


US 368 287 207 8


3,75 €


4,51


3,85 €


 


4.510,00


15/18


20,3


100.000 1


KfW Anleihe Türk. Lira (02/21)


XS 139 938 747 8


89,50%


81,10%


 


11.646,771


4/17


-35,7


750


Nordex


DE 000 A0D 655 4


10,96 €


8,37


 


6.277,50


44/16


-23,6


500


Probiodrug


DE 000 792 183 5


9,96 €


3,43


 


1.715,00


41/15


-65,6


300


Standard Chartered


 


GB 000 408 284 7


7,99 €


7,03


 


2.109,00


25/18


-12,1


500


Südzucker


DE 000 729 700 4


16,93 €


11,80


 


5.900,00


27/17


-30,3


350


Xtrackers Harvest CSI300-ETF


 


LU 087 516 032 6


8,53 €


8,29


303 NOK


2.901,50


34/18


-2,9


300


Xetra-Gold


DE 000 A0S 9GB 0


35,53 €


33,59


 


10.077,00


23/16


-5,4




 

 

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Salzburger Sparkasse Bank AG, Vermögensmanagement TOPS 2019: Qualifikation

Zu wenig geboten

Die Ampel der Salzburger Sparkasse steht auf Rot.
„Das modernste Banking Österreichs: Girokonto und Digitales Banking, Sparen und Kredit, Anlegen und Vorsorgen – hier finden Sie alles für Ihr Geldleben." Die Salzburger Sparkasse geht in die Vollen, wenn es um ein Lob für das eigene Leistungsangebot geht. Das Geldinstitut hat als Kunden auch den wohlhabenderen Bürger im Auge, leistet sich für das Private Banking eine eigene Website. Wir testeten, ob dieser Anspruch eingelöst werden kann.
  • Fuchs plus
  • HypoVereinsbank, Vermögensmanagement TOPS 2019: Qualifikation

Mehr Großbank als Privatbank

Die Ampel der HypoVereinsbank steht auf Rot.
Die HypoVereinsbank gibt sich auf ihrer Internetseite sehr technisch, was das Private Banking angeht. Sie verspricht ihren Kunden, gut aufgestellte Portfolios zu entwerfen. Diese stellen „eine ausbalancierte Einheit von Anlageklassen weltweit" dar, „passend zur Risikotoleranz" des Kunden. Das aber muss dann auch gelingen.
  • Fuchs plus
  • Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz), Vermögensmanagement TOPS 2019: Qualifikation

Beratung nach einem Drehbuch Franz Kafkas

Die Ampel der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) steht auf Rot.
„Eine Spur persönlicher" will die Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) sein. Das gelingt im Beratungsgespräch nicht. Statt Beratung gibt es Fragen über Fragen an den Kunden, aber keinen Dialog. Trotzdem reicht die Zeit reicht nicht, alle für den Anlagevorschlag wichtigen Fragen unterzubringen. Insgesamt eine eher kafkaeske Erfahrung.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Berliner Volksbank eG - Private Banking Center City, Vermögensmanagement TOPS 2019: Qualifikation

Zu wenige Ambitionen, zu viel von der Stange

Die Ampel der Berliner Volksbank steht auf Rot.
Selten sind wir bei der Beurteilung einer Bank so ambivalent wie bei der Berliner Volksbank. Eigentlich erleben wir ein gutes Gespräch in angenehmer Atmosphäre. Andererseits wird aber zu viel Wert auf Formalien gelegt. Der Anlagevorschlage ist umfangreich, wirkt aber zugleich wenig ambitioniert, sondern eher von der Stange. Und dass die Bank die Fragen zu ihrem Geschäftsmodell nicht beantwortet, wirkt sich auch nicht gerade vorteilhaft aus.
  • Fuchs plus
  • Gebühren im Private Banking bleiben moderat

Drei Viertel der Banken sind weiter provisionsabhängig

HSBC eine der größten Banken mit einem großen Private Banking Angebot©Picture Alliance
Die Anlage-Regulierungsrichtlinie MiFID II hat die Banken mit hohem Mehraufwand belastet. Dennoch zeigt sich das bisher kaum in den Gebühren. Dies ergibt sich aus der Analyse der Standardkonditionen im Private Banking im deutschsprachigen Raum durch die FUCHS | RICHTER PRÜFINSTANZ.
  • Fuchs plus
  • Banken senken Freibeträge

Strafzinsen für vermögende Privatanleger

HSBC eine der größten Banken mit einem großen Private Banking Angebot©Picture Alliance
Die Banken werden die Strafzinsen der EZB ab dem nächsten Jahr aggressiver an ihre Kunden weitergeben. Das verschärft den Anlagenotstand. Für Vermögende nimmt das Problem der realen Geldentwertung zu.
Zum Seitenanfang