Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
2534
Tech-Unternehmen werden wieder stark steigen

Einstieg in den Nasdaq 100 per ETF

Investoren, die angesichts der gefallenen Kurse, nun wieder strategisch über einen Einstieg in den Markt nachdenken, sollten einen Blick auf Tech-Unternehmen werfen.

Bevor das Corona-Virus die internationalen Aktienmärkte in einen Abwärtsstrudel stürzte, führten vor allem die Technologie-Aktien an der Nasdaq die langjährige Börsenhausse an. An erster Stelle sind hier die sogenannten FAANG-Aktien zu nennen. Facebook, Apple, Amazon, Netflix und Google (Alphabet) haben sich über die Jahre besonders gut entwickelt und den breiten Markt angeführt. Gemeinsam mit dem Software-Riesen Microsoft stehen die FAANG-Aktien für knapp 52% der Marktkapitalisierung im Nasdaq 100 Index.

Auch der Technologie-Index ist im Zuge der Corona-Panik unter die Räder gekommen. Von seinem Peak Ende Februar hat der Nasdaq 100 Index in der Spitze rund 28% verloren. Wer langfristig in die wachstumsstarken Tech-Titel investieren möchte, für den bietet der momentane Kurssturz eine gute Gelegenheit. Natürlich können die Kurse noch weiter fallen und es ist unklar, auf welchem Kursniveau der Abverkauf seinen Boden findet. Sicher ist aber: Die Corona-Krise wird irgendwann vorüber sein. Und gerade Tech-Aktien haben aufgrund ihrer Geschäftsmodelle auch in dieser Krise vielfach eine gute Ausgangsposition.

Techs werden wieder überproportional profitieren

Zudem werden die enormen Hilfemaßnahmen der Notenbanken und der Regierungen weltweit ebenfalls ihren Effekt entfalten. Darüber hinaus könnte nach Beendigung der Krise einigen Unternehmen eine Sonderkonjunktur ins Haus stehen, wenn verschobene Käufe und Investitionen nachgeholt werden. Einige Technologie-Riesen profitieren bereits heute von der Krise. So stellt der Online-Händler Amazon.com beispielsweise 100.000 Mitarbeiter weltweit neu ein, um den explodierenden Bestellungen hinter her zu kommen. Anbieter neuer Technologien wie Telearbeit, Videokonferenzen oder auch Laptop-Hersteller profitieren ohnehin von der Verlagerung der Arbeit weg aus dem Großraumbüro hin ins Homeoffice.

Fazit: Langfristig orientierte Anleger fangen zu aktuellen Kursen damit an, eine Position in einem Nasdaq 100 ETF aufzubauen. Wegen der aktuell hohen Volatilität empfiehlt sich auch hier ein gestaffelter Einstieg (Drittel-Strategie).
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Kunst als alternative Anlage gefragt

Anleger-Dreisprung: Aktien, Immobilien & Kunst

Der Kunstmarkt profitiert immer stärker von den hohen Aktienkursen, der Geldflut durch die Notenbanken und bereits teuren Immobilien. Das wird auch 2021 so bleiben. Dabei kanalisiert sich die Nachfrage weiter.
  • Fuchs plus
  • Bei Rechtsform GmbH & atypisch Still

Gewerbesteuer-Freibetrag steht bei falschem Gründungsdatum auf dem Spiel

Das Rechtsformwesen ist für den Laien per se kaum durchschaubar. Kryptische Begriffe wie "GmbH & atypisch Still" tauchen da auf. Hier handelt es sich nicht um eine Kapital-, sondern eine Personengesellschaft. Beim falsch gewählten Gründungsdatum kann man obendrein Freibeträge vergeigen.
  • Rückblick in das ausschüttende Stiftungsdepot

Performance-Analyse ab September 2020

Die einfachste Performanceanalyse ist oft die Verständlichste. Über einen Zeitraum von fünf Monaten haben wir das Depot etwas umgeschichtet, Cashbestände reduziert, die Aktienquote erhöht und uns von Titeln ohne erkennbares Wachstumspotenzial getrennt.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Viel Unsicherheit beim Yen

Nur ein Zwischenhoch beim Dollar

Beim Yen scheiden sich die Geister. Copyright: Pixabay
Das langsame Impfgeschehen hält den europäischen Konjunkturzug im Bahnhof fest. Das schlägt auf die kurz- und mittlfristigen Erwartungen in den Währungsvorausschauen für Euro-Dollar durch. Ab Sommer sollen sich die Trends wieder einrenken.
  • Auswertung Performance-Projekt IV im Video

Lohnt es sich einen Vermögensverwalter zu engagieren?

Auswertung Performance-Projekt IV. Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Nach fünf Jahren Laufzeit ist das Performance-Projekt IV in den Hafen eingelaufen. 73 Banken und Vermögensverwalter wollten zeigen wer unter ihnen der Beste ist und wer es schafft, eine ETF-Benchmark zu übertrumpfen, wie sie sich jeder Privatanleger selbst bauen könnte. Nicht viele Finanzkapitäne können ihren Mehrwert unter Beweis stellen.
  • Fuchs plus
  • Korrektur im Aufwärtstrend

Wer ist dem Gold noch hold?

Gold im Korrekturmodus. Copyright: Pixabay
Am Gold scheiden sich seit jeher die Geister. Wie sinnvoll ist ein Investment in das ertraglose Metall? Vor allem, wenn die Zinsen anziehen. So wie jetzt …
Zum Seitenanfang