Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1498
JB Hi-Fi Ltd.

Heimelektronik zu den besten Preisen

Die Unternehmensphilosophie von JB Hi-Fi Ltd. ist einfach: Unterhaltungselektronik zu Tiefstpreisen anbieten, kombiniert mit echtem persönlichen Services des Fachpersonals. Diese simple Grundidee scheint aufzugehen. Mittlerweile ist JB Hi-Fi einer der am schnellsten expandierenden Konzerne für Unterhaltungselektronik und Home Entertainment in Australien und Neuseeland.

JB Hi-Fi ist eine australische Handelskette für Elektronikgeräte, CDs, DVDs, Blue-Rays und Videospiele. Mittlerweile gehört JB Hi-Fi zu einem der schnellsten expandierenden Konzerne für Unterhaltungselektronik und Home Entertainment in Australien und Neuseeland. Über ihre beiden Marken JB Hi-Fi und The Good Guys betreibt die Gruppe inzwischen mehr als 300 Geschäfte sowie eine e-Commerce-Plattform in Down Under und bietet darüber hinaus IT- und Beratungsdienstleistungen (JB Hi-Fi Solutions) an.

Die Kombination günstiger Preise gepaart mit persönlichem Service und Beratung ist das Erfolgsgeheimnis der Kette. Den Australiern gelingt es offensichtlich sehr gut, sich gegen Amazon und Co. zu behaupten. Im ersten Halbjahr 2019 kletterte der Gesamtumsatz um 4,2% auf 3,8 Mrd. AUD. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg zum Halbjahr um 4,8% auf 236,6 Mio. AUD. Unter dem Strich blieb ein um 5,5% höherer Nettogewinn von 160,1 Mio. AUD.

Hohe Dividendenrendite zu erwarten

Aktionäre profitieren auch von steigenden Dividenden. Die Zwischendividende stieg um knapp 6% auf 91 Cents je Aktie. Insgesamt dürften in diesem Jahr etwa 1,38 AUD je Aktie zur Ausschüttung kommen. Gemessen am aktuellen Aktienkurs bietet JB Hi-Fi damit eine attraktive Dividendenrendite von mehr als 5%.

Mit einem für 2020 geschätzten KGV von gut 12 ist die Aktie fundamental nicht teuer. Langfristig orientierte Anleger kaufen auf dem aktuellen Kursniveau erste Stücke. Rücksetzer in Richtung 23,50 AUD können für Nachkäufe eingeplant werden.

kap190502_1-4

i

Kennzahlen

Kursentwicklung

Umsatz (2017)*: 6,85 Mrd.

Gewinn je Aktie (2017)*: 2,01

Marktkapitalisierung*:2,95 Mrd.

KGV (2019e): 12,23

Div.-Rendite: 5,35%

* in AUD

Empfehlung: kaufen

Kursziel: 33,30 AUD (ca. 20,27 €), Stop-Loss: unter 20 AUD (SK Börse Sydney) (ca. 12,55 €)

ISIN: AU 000 000 JBH 7 | Kurs: 25,77 AUD ca. 16,22 €

Kurschance: 29% | Verlustrisiko: 22%

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • In Kooperation mit Finanzoo

Anglogold verkaufen

Übereinandergestapelte Goldbarren. © Filograph / Getty Images / iStock
Unsere Spekulation auf einen steilen Anstieg der Gold-Aktien ist sogar noch weiter gelaufen. Die automatische Bilanzanalyse von Finanzoo zeigt nun aber an, dass die Aktie fundamental in die Überbewertung hineinläuft. Wir realisieren unseren Gewinn.
  • Fuchs plus
  • DIHK lädt zur Diskussion ein

Investitionsschutz für den Ukraine-Aufbau

Ukraine. © Harvepino / Getty Images / iStock
Noch tobt der Ukraine-Krieg, aber bereits jetzt gibt es Überlegungen, wie die Ukraine wieder aufgebaut werden kann. Für Unternehmen eine relevante Frage: Wie lassen sich Risiken abmildern? Um diese Fragen zu klären, lädt der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) Ende Januar zum Gespräch ein.
  • Deutschland muss einfacher werden

Wie der Fachkräftemangel zum Segen werden kann

FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber
In Deutschland herrscht Personalnot. Zudem ist das Land überreguliert. Beides gehört zusammen. Wir und unsere Politiker werden dazu umdenken müssen. Je rascher desto besser, meint FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber. Dann kann aus dem Fluch des Fachkräftemangels ein Segen für das Land werden.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • In Kooperation mit Finanzoo

Anglogold verkaufen

Übereinandergestapelte Goldbarren. © Filograph / Getty Images / iStock
Unsere Spekulation auf einen steilen Anstieg der Gold-Aktien ist sogar noch weiter gelaufen. Die automatische Bilanzanalyse von Finanzoo zeigt nun aber an, dass die Aktie fundamental in die Überbewertung hineinläuft. Wir realisieren unseren Gewinn.
  • Fuchs plus
  • Strompreise werden 2023 stark steigen

Zweiter Energiepreis-Schock für deutsche Unternehmen

Stromzähler Close-Up © ghazii / stock.adobe.com
Die Strompreise für Unternehmen werden in diesem Jahr stark steigen. Denn es laufen bremsende Sonderfaktoren aus und viele Unternehmen müssen ihre Verträge verlängern. Das wird die Kosten in einigen Branchen erheblich anheben. FUCHSBRIEFE haben sich eine tiefe Analyse der Allianz angesehen und zeigen die Folgen für Unternehmen und den Standort Deutschland auf.
  • Fuchs plus
  • Weniger als die Hälfte der Unternehmen nutzen die Forschungsförderung

Nutzen Sie die attraktive Forschungszulage

Stapel aus Euro-Münzen © weyo / Fotolia
Die Forschungszulage kann seit Anfang 2020 beantragt werden. Damit können forschende Unternehmen einen Teil ihrer Forschungsausgaben als Förderung erhalten.
Zum Seitenanfang