Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1168
ETF auf den MSCI World Index:

Lyxor Core MSCI World (DR) UCITS ETF

Wer jetzt wieder in die Märkte einsteigen will, kann dies auf breiter Basis. tun. Denn seit gut 20 Jahren gibt es Indexfonds. Sogenannte ETF. Sie sind besonders kostengünstig zu erwerben. Ein solches Papier sticht für uns heraus.

Strategische Investoren nutzen die Gunst der Stunde und beginnen mit Käufen beim breit gefassten MSCI World Index. Vor ziemlich genau einem Monat markierte der „Welt-Index“ bei 2.431 Punkten einen Rekordwert – seitdem ging es um gut 18% gen Süden auf zuletzt 1.995 Zähler. Mit dieser Bewegung hat der Index quasi die gesamte Performance des vergangenen Jahres ausgelöscht. Die Marke um 2.000 Indexpunkte bietet aus technischer Sicht eine erste Kursunterstützung.

Der internationale Aktienindex spiegelt die Wertentwicklung von Unternehmensanteilen aus 23 Industrieländern wider. Mit aktuell 1.643 im Index enthaltenen Einzeltiteln deckt der MSCI World Index rund 85% der gesamten Marktkapitalisierung in den Industrieländern ab. US-amerikanische Aktien sich mit einem Anteil von knapp 64% am stärksten im Index gewichtet. Danach folgen Japan (8,05%) und Großbritannien (5,08%). Zu den am stärksten vertretenen Branchen im MSCI World Index zählen Informationstechnologie (18,3%), Finanzdienstleistungen (15,1%) und Health Care (13,1%).

Aktien nach ihrer Marktkapitalisierung gewichtet

Die im Index enthaltenen Aktien werden nach Marktkapitalisierung gewichtet. Unter den zehn größten Einzeltiteln finden sich Anteilsscheine von Apple Inc. (3%), Microsoft Corp. (2,9%), Amazon.com Inc. (2%) und Facebook Inc. (1,2%)

Es gibt derzeit knapp 20 verschiedene ETFs (börsengehandelte Indexfonds), die die Wertentwicklung des MSCI World Index abbilden. Wir haben Ihnen beispielhaft den hinsichtlich der laufenden Kosten günstigsten ETF herausgesucht.
Der Lyxor Core MSCI World UCITS ETF bildet die Wertentwicklung des „Weltindex“ nahezu im Verhältnis 1:1 ab. Der Index wird physisch repliziert, d.h. die im Index enthaltenen Aktien werden auch tatsächlich gekauft.

Niedrige Kosten beim Lyxor

Die Gesamtkostenquote (TER) beträgt lediglich 0,12 % p.a. Fondswährung ist der US-Dollar. Währungsrisiken werden nicht abgesichert. Sie können daher die Rendite für Euro-Anleger positiv oder negativ beeinflussen. Dividenden, die die im Index enthaltenen Unternehmen ausbezahlen, werden nicht ausgeschüttet. Sie erhöhen den Wert des ETFs stattdessen automatisch (thesaurierend). Anteile am Lyxor Core MSCI World UCITS ETF können börsentäglich direkt über die KVG, wie auch an verschiedenen Börsenplätzen erworben werden. Ausgabekosten fallen nicht an.

Fazit: Nach einem Kursrutsch von gut 20% vom kurz zuvor erreichten Allzeithoch, können langfristig orientierte Investoren damit beginnen, strategische Positionen im international gestreuten MSCI World Index aufzubauen. Da keiner weiß, wie weit die Reise gen Süden geht, empfiehlt sich eine gestaffelte Einstiegsstrategie. Je nach persönlicher Risikoneigung wird ein Drittel (oder die Hälfte) der gesamten Investitionssumme zu aktuellen Kursen gekauft. Ein weiterer Teil bei einem erneuten Rücksetzer.

Empfehlung: erste Position kaufen Kursziel: ca. 10% aufwärts bei rund 2.100

StoppLoss: keines Chance: kurzfristig: 10%, langfristig: offen Risiko: kein Stop-Loss, somit theoretisch 100%

Meist gelesene Artikel
  • Über diese Aktien in Bitcoins und Ether investieren

Digitale Währungen

Revolution aus der Finanzmarkt-Garage: Paypal akzeptiert auch Bitcoin und Ether als Zahlungsmittel. Beide Coins sind seit der Ankündigung im Ausverkauf.
  • Fuchs plus
  • Aufnahmeverfahren der "Klimaschutz-Unternehmen" startet in die nächste Runde

Ein attraktives Öko-Netzwerk

Networking ist wichtig, gerade im B2B-Geschäft. Für Unternehmen in den Bereichen Klima- und Umweltschutz gibt es dafür eine interessante Initiative mit hochkarätigen Schirmherren.
  • Fuchs plus
  • Industriemetall im Höhenflug

Bei Platin stockt das Angebot

Platin wird für seine katalytischen Eigenschaften geschätzt. Es beschleunigt chemische Reaktionen und hilft, die Ausbeute zu steigern, beispielsweise bei der Herstellung von Salpetersäure, einem wichtigen Ausgangsmaterial für die Herstellung von Düngemitteln. Kein Wunder, dass ein Angebotsrückgang Folgen hat. Industrie wie Anleger sollten das beachten.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Sigma Bank, TOPS 2021, Beratungsgespräch

Gut betreut und allzu versorgt

Wie schlägts sich die Sigma Bank im Markttest Nachhaltigkeit Tops 2021? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Die Homepage der Sigma Bank verrät nicht viel über nachhaltiges Investieren. Positiv fällt dem Kunden jedoch sofort auf, wie knapp und klar die Liechtensteiner Privatbank ihren Beratungsprozess "in fünf Schritten" darstellt: angefangen mit dem Strategiegespräch, der Erfassung des Risikoprofils, der Festlegung einer strategischen Portfolio-Strukturierung, der Bereitschaft, in Form einer taktischen Strukturierung kurzfristig davon abzuweichen und der ständigen Überprüfung des Anlageerfolgs.
  • Im Fokus: Wasseraufbereitung

Renditequelle für Investoren

Im Fokus: Wasser-Aktien. Copyright: Pixabay
Jeder dritte Mensch auf der Welt hat keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Das sind über 2,2 Mrd. Menschen - und für Unternehmen im Sektor Wasserversorgung und -Aufbereitung ein riesiger Markt. Das bietet auch für Anleger langfristige Chancen.
  • Fuchs plus
  • Wenn der Einkommensbescheid auf sich warten lässt ...

Warum vorauseilender Gehorsam nachteilig ist

Die Verjährungsfrist für Steuerhinterziehung beträgt laut der Abgabenordnung 10 Jahre. Soweit so gut, doch es gibt Konstellationen, bei denen sich die Frist weiter ausdehnen kann. Über eine dieser Konstellationen schaffte der BFH jüngst Rechtsklarheit.
Zum Seitenanfang