Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
553
Grand City Properties

Modernisieren, aufwerten und kassieren

Das Immobilienunternehmen Grand City Properties (GCP) fokussiert auf Investitionen in Wohnimmobilien. Die Konzernstrategie besteht in der Aufwertung von Immobilien durch Modernisierung.

Das Immobilienunternehmen Grand City Properties (GCP) fokussiert auf Investitionen in Wohnimmobilien. Das Portfolio der Gruppe liegt in Ballungsgebieten, vorrangig in Nordrhein-Westfalen (dem am dichtesten besiedelten Bundesland) und  in Berlin.

Die Konzernstrategie besteht in der Aufwertung von Immobilien durch Modernisierung. Anschließend erfolgt die Wertsteigerung durch eine Erhöhung der Belegungsrate und des Mieterniveaus. Der seit 2012 an der Börse notierte Immobilienspezialist hat einen beeindruckenden Track Record. In den vergangenen zwei Jahren stieg das Immobilienportfolio von 76.000 Einheiten auf 87.000 Einheiten (08/17). Im ersten Halbjahr 2017 kletterten die FFO I (Ergebnis vor Abschreibungen und Steuern plus Gewinne aus Verkäufen und Entwicklungsprojekten) um satte 11% auf 170 Mio. Euro. In relativ kurzer Zeit verbesserte sich das Anleihe-Rating bei Standard & Poor`s von BB- auf BBB+. Niedrigere Finanzierungskosten sind das Ergebnis.

Börsenkurs zeigt Firmenentwicklung

GCP hat die Finanzierungsstruktur optimiert. Das Unternehmen hat eine 1,5 Mrd. Euro schwere EMTN (Euro Medium Term Note) aufgelegt. Die Anleihe (Volumen  600 Mio. Euro) läuft bis 2026 (Kupon 1,375%). Gleichzeitig wurde ein Teil (321 Mio. Euro) einer höher verzinsten Altanleihe (Kupon: 2,00%) abgelöst. Mit einer Eigenkapitalquote von 50% hat das Unternehmen ausreichend Möglichkeiten, Marktchancen zu nutzen.

Am Börsenkurs lässt sich die starke Firmenentwicklung ablesen. Binnen drei Jahren stieg der Börsenwert des Immobilienentwicklers um rund 80%. Im Juni dieses Jahres schaffte die Aktie den Sprung in den Kleinwerte-Index SDAX. Bereits im September qualifizierte sich Grand City Properties für die zweite Börsenliga und stieg in den MDAX auf. Auf dem aktuellen Kursniveau ist die Aktie weiterhin ein Kauf. Der Titel ist noch preiswert und die  Dividendenrendite gefällt uns.

Empfehlung: kaufen
Kursziel: 23,60 EUR, StoppLoss: unter 16 EUR (Schlusskurs Xetra)

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • US-Infrastrukturpaket wird Kupferpreis beleben

China-Nachfrage treibt den Kupferpreis jetzt schon

China-Nachfrage treibt den Kupferpreis jetzt schon. Copyright: Pixabay
Zwei Faktoren beeinflussen den Kupferpreis immer stärker. Einerseits wird die Nachfrage in den USA mit dem Infrastrukturpaket anziehen. Andererseits ist Chinas Rohstoffhunger weiterhin ungestillt. Der nächste Preisschub bei Kupfer ist nur eine Frage der Zeit.
  • Fuchs plus
  • Baumwoll-Bullen reiten los

Baumwollpreis zieht an

Die Nachfrage nach Baumwolle zieht an. Copyright: Pixabay
Hohe Nachfrage, geringeres Angebot und Trockenheit, die die Aussat verzögert - diese Eckdaten bewegen aktuell den Baumwollpreis. Summa summarum sorgt die Konstallation dafür, dass die Baumwoll-Bullen losziehen.
  • Fuchs plus
  • BNP Paribas Wealth Management, Stiftungsmanagement 2021, Qualifikation

Ignoranz pur

Wie schlägt sich die BNP Paribas im Markttest Stiftung? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Es gibt Anlagevorschläge bzw. -ideen, die sich ganz auf die Wünsche der Deutschen Kinderhospiz Stiftung einstellen, es gibt solche, die dies teilweise tun - und es gibt den Vorschlag des PNB Paribas Wealth Managements.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Wirtschaftliche Schwäche schlägt durch

Rubel abwärts

Wladimir Putin. Copyright: Pixabay
Russlands politische und wirtschaftliche Strukturen hindern die Wirtschaft an nachhaltigem Wachstum. Und das in vielerlei Hinsicht. Das schlägt auf den Rubel durch. Und führt ihn zurück auf den langfristigen Grundtrend.
  • Fuchs plus
  • CMC Markets

Viel Licht und ein blinder Fleck

Wie schlägt sich CMC Markets im FUCHS-Broker Test 2021? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Der Pionier für den privaten Online-Devisen und CFD-Handel beeindruckt uns erneut mit seiner wieder weiterentwickelten Trading-Plattform. Technisch ist CMC in der Spitzenklasse unterwegs, bei den Kosten auch Top. Trotzdem reicht es wieder nur für das Mittelfeld.
  • Fuchs plus
  • Konjunktur-Aussichten kurz- und langfristig trübe

Japan impft im Schneckentempo

Die Aussichten in Japan verdunkeln sich. Copyright: Pexels
Das deutsche Impftempo wird zurzeit heftig kritisiert. Doch wer wirklich ein Land sehen will, dass sich im Schneckentempo gegen die Pandemie stemmt, der muss seinen Blick nach Japan wandern lassen. Das trübt die Aussichten für Konjunktur und Währung ein.
Zum Seitenanfang