Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1029
Für die Post steht die arbeitsreichste Zeit des Jahres vor der Tür

Schwierige Zeiten für die Royal Mail

Schwere Zeiten bei der Post – Konkurrenz, Preisdruck und Gewerkschaften halten die Branche in Schach. Das gilt für Deutschland aber auch für Großbritannien. Dort kam vor allem die Aktie der Royal Mail zuletzt heftigst unter Druck. Eine Pleite des ehemaligen Staatsunternehmens ist aber unwahrscheinlich. Dann kann es ja nur wieder nach oben gehen, oder?

Die Aktie der Royal Mail plc ist seit Jahresanfang um gut ein Drittel gesunken. Ausgehend vom Höchstkurs knapp oberhalb von 6 Pfund im Frühjahr 2018 hat Royal Mail inzwischen sogar rund zwei Drittel seines Börsenwertes eingebüßt.

Royal Mail plc ist auf die Beförderung von Postsendungen und Paketen spezialisiert. Die wachsende Konkurrenz macht dem Unternehmen seit Jahren das Leben schwer. So möchte der Internet-Riese Amazon ein eigenes Zustellnetz in Großbritannien aufbauen.

Das Weihnachtsgeschäft ist ein Paket-Horror für die Angestellten

Akut lastet ein drohender Streik auf dem Kurs der Royal Mail plc. Die britische Postgewerkschaft CWU (Communication Workers Union) hat Arbeitsniederlegungen im für den Postdienstleister so wichtigen Weihnachtsgeschäft angekündigt. In den kommenden zwei Monaten bis zum Jahresende steht dem Paketzusteller die umsatzstärkste Zeit ins Haus. Das Weihnachtsgeschäft und die vielfältige Rabatt-Aktionen um den sogenannten „Black Friday" sorgen dafür, dass die Auslieferungen von Päckchen und Paketen in den kommenden Wochen spürbar anziehen.

Der Streik dürfte sich jedoch in letzter Minute abwenden lassen. Die Geschäftsführung von Royal Mail zeigt sich jedenfalls gesprächsbereit und möchte eingehend mit der Gewerkschaft verhandeln. Auch die Mitarbeiter hätten vermutlich wenig davon, den Unmut der britischen Bevölkerung vor den Feiertagen auf sich zu ziehen.

Wachstum außerhalb von UK

Grundsätzlich baut das Unternehmen sein Geschäft aus. Während das Heimatgeschäft in UK kaum wächst, entwickeln sich die Geschäfte der Tochter GLS zunehmend besser. 2018 wuchs der Umsatz von GLS um 8%, während das Paket- und Briefgeschäft in Großbritannien stagnierte.

Inzwischen zeichnet sich im Kursverlauf eine breit angelegte Bodenbildung ab. Mit einem KGV von unter 9 ist die Aktie fundamental preiswert. Zudem winkt langfristig orientierten Anlegern auf dem aktuellen Kursniveau eine Dividendenrendite von rund 7%. Der ehemalige Staatsbetrieb scheint zwar schwer angezählt, eine Pleite von Royal Mail dürfte jedoch schon aus politischer Sicht unwahrscheinlich sein. Langfristig orientierte Anleger beginnen hier mit ersten Käufen und setzen auf einen Turnaround des Zustelldienstleisters.

sz-KAP191114

i

Kennzahlen

Kursentwicklung

Umsatz (2018):* 10,58 Mrd.

Gewinn je Aktie (2018)*: 0,18

Marktkapitalisierung*: 2,20 Mrd.

KGV (2020e): 8,7

Div.-Rendite: 6,78%

* in GBP

Empfehlung: kaufen

Kursziel: 3,00 GBP, Stop-Loss unter 1,55 GBP (SK LSE)

ISIN: GB 00B DVZ YZ7 7 | Kurs: 2,23 GBP (ca. 2,55 EUR) 

Kurschance: 35% | Verlustrisiko: 30%

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Das Vertrauen der Anleger schwindet

Dem Pfund fehlt es an Zuversicht

Wer frühzeitig Entwicklungen an den Finanzmärkten erkennen will, findet in Stimmungsindikatoren ein funktionales Instrument. Etliche dieser Indikatoren zeigen für Großbritannien gerade ein typisch britisches 10-Tage-Regenwetter-Gesicht an.
  • Fuchs plus
  • Bodenbildung abgeschlossen

Sojabohnen gefragt

Soybean in hands with soy field in background. © sima / stock.adobe.com
Ein Wetterphänomen, das früher als erwartet auftritt, katapultiert die Soja-Preise nach oben. Die Anbauprognosen sind eindeutig - und wer sie lesen kann, hat eine Handelsidee.
  • Fuchs plus
  • Wochentendenzen vom 7.1.22

Fed bewegt die Märkte

Dollar-Scheine. © 3alexd / Getty Images / iStock
Die US-Notenbank hat die Devisenmärkte mit ihrem Sitzungsprotokoll aufgeschreckt. Nun sind einige Währungen in Bewegung geraten.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Ist die Aktie nun wieder ein Kauf?

Plug Power ist tief gefallen

Das Interesse an der Plug Power-Aktie ist ungebrochen hoch. 2021 zählte sie an der Börse zu den absoluten Lieblingen auf den deutschen Kaufzetteln. Seit November hat sich ihr Wert allerdings halbiert. Deshalb ist es nun umso wichtiger, sich mit den langfristigen Prognosen auseinanderzusetzen.
  • Fuchs plus
  • FuelCell Energy

Rechtsstreit mit POSCO einvernehmlich beendet

Bei Fuelcell sehen wir momentan Licht und Schatten. Einerseits ist ein lange geführter Rechtsstreit endlich beendet. Das verschafft dem Unternehmen Luft für neue Aktivitäten. Aber die aktuellen Unternehmenszahlen sehen eher trübe aus. Woher kommt neuer Schwung?
  • Basis und Systematig unserer Analysen

Die FUCHS-Analyse-Methodik

Jeder Analyst ist bei der Beobachtung einer Branche auf gute Kontakte angewiesen. Ganz sicher hat auch jeder Analyst gewisse Vorlieben für bestimmte Aktien oder Unternehmen. Ganz wesentlich sind aber die Informationsquellen, die die wichtigste Basis zur Bewertung von Unternehmen ist. Wir erklären Ihnen, wie wir in unseren Research vorgehen und wovon wir uns bei der Bewertung der Aktien leiten lassen.
Zum Seitenanfang