Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
515
Empfehlung

DekaBank: Airbag-Zertifikat mit Cap 04/2019 auf den Euro Stoxx 50

Mit Produkten wie dem Airbag-Zertifikat der Deka-Bank lassen sich Kursrisiken abfedern.

ISIN: DE 000 DK0 GX2 9 | Briefkurs: 98,26 Euro | Stand: 3.11., 12 Uhr

Wer Chancen am Aktienmarkt nutzen, aber Risiken reduzieren möchte, kann zu strukturierten Produkten greifen. Mit denen lassen sich Kursrisiken abfedern und Kursgewinne bis zu einer vorher bestimmten Grenze realisieren. Diese Möglichkeit bieten sogenannte Airbag-Zertifikate. Attraktiv finden wir momentan ein Zertifikat der Deka-Bank auf den Euro Stoxx 50 Index. Es ermöglicht die Partizipation an der positiven Wertentwicklung des Euro Stoxx 50 bis zu einer Obergrenze (Cap) von 3.879,01 Punkten. Gemessen am aktuellen Kurs des Aktienindex (3.003 Punkte) entspricht das einem Kursanstieg von beinahe 30%. Auf der anderen Seite sichert der Airbag Kursverluste bis maximal 2.138,04 Indexpunkte ab. Vom jetzigen Stand aus könnte der Euro Stoxx 50 Index also bis Ende der Laufzeit (letzter Bewertungstag: 11.04.2019) um rund 30% fallen, ohne dass dem Anleger ein Verlust entsteht. Denn notiert der Euro Stoxx 50 Index zum Ende der Laufzeit unterhalb des Startwerts des Euro Stoxx 50 bei Auflage des Zertifikats (3.054,34 Punkte), aber oberhalb der Sicherheitsschwelle (2.138,04 Punkte), bekommen Anleger das Zertifikat zum Nennwert (100,00 Euro je Stück) zurück bezahlt. Erst wenn der Euro Stoxx 50 Index am Ende der Laufzeit des Zertifikats unterhalb der Schwelle von 2.138,04 Indexpunkten notiert, kommt es zu Kursverlusten.

Fazit: Das Airbag-Zertifikat auf den Euro Stoxx 50 Index eignet sich für konservative Anleger. Mit dem Papier sind maximal 27% Rendite bis zum Fälligkeitstag (18.04.19) drin.

Meist gelesene Artikel
  • Die Insel hat sich im internationalen Handelspoker überschätzt

Trump takes control in Britain

Die Brexiteers lockten mit einer Austrittsdividende, die sie nach dem Austritt aus der EU in einer besseren Verhandlungsposition Londons sahen. Doch die ersten „Erfolge" von Handelsminister Liam Fox zeigen: damit ist es nicht so weit her.
  • Fuchs plus
  • Im Fokus: Index-Kletterer

Aufsteiger im MDAX und SDAX

Index-Aufsteiger im Fokus. Copyright: Pixabay
Bei den deutschen Aktien-Indices gab es einige Verschiebungen. Während es im DAX und im TecDAX keine Veränderungen gab, wurde im MDAX und SDAX einiges umhergewirbelt. Besonders interessant für Investoren sind die Index-Aufsteiger. Wir stellen Ihnen heute drei dieser Titel vor.
  • Fuchs plus
  • Serie (15): Die Blockchain im Unternehmen

Die Blockchain als Option für IT-Chefs

Unternehmen, die ihre Datenbankstruktur überarbeiten, sollten über die Anwendung der Blockchain-Technik nachdenken. Es gibt eine Reihe von Vorteilen – bis hin zu den Kosten. Aber das ist nicht alles.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Persönlichkeitsrechte sind zu wahren

Personalgespräch: Betriebsrat ist nicht automatisch dabei

Die Einladung des Arbeitgebers zu einem Personalgespräch verursacht oftmals ungute Gefühle. Betriebsrat und Unternehmensleitung einigten sich deshalb darauf, wenn es um disziplinarische Maßnahmen geht, automatisch einen Interessenvertreter zu beteiligen. Diese Absprache hat jetzt allerdings das Bundesarbeitsgericht (BAG) aus dem Verkehr gezogen.
  • Zur Situation

Die Umweltbewegten

Nachhaltigkeitsthemen beschäftigen Schülerinnen und Schüler, jedenfalls bis sie reisen...
  • Gute-Laune-Nachrichten aus der Wirtschaft vom 25. März 2019

Gesundheit ist den Deutschen wichtiger als Bildung und Forschung

Das ifo-Geschäftsklima hellt sich auf, Gesundheit ist den deutschen besonders wertvoll, das Bauhauptgewerbe hat Zuwächse bei Auftragseingang. Aber es gibt noch weitere Gute-Laune-Nachrichten aus der Wirtschaft.
Zum Seitenanfang