Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1274
Produktcheck

BGF Global Allocation Fund

Klassische Mischfonds können riskanter sein, als es auf den ersten Blick erscheint. Manche dieser Fonds bekommen die Risiken aber besonders gut in den Griff. Einen davon stellen wir heute vor.

ISIN: LU 007 246 242 6; Preis: 51,80 USD (47,26 EUR)

Diversifikation ist Trumpf – aber auch sehr aufwendig. Denn die Suche nach nicht stark miteinander korellierenden oder sogar gegenläufigen Anlagen ist zeit- und somit kostenintensiv. Ein optimal aufgestelltes Portfolio umfasst in der Regel etliche verschiedene Wertpapiere. Viele Privatanleger streben zwar grundsätzlich nach einer guten Diversifikation ihrer Anlagen, können dies in der Praxis aber nur schwer umsetzen. Das liegt neben dem Aufwand auch meist an der zur Verfügung stehenden Investitionssumme. Denn wenn das Kapital in viele verschiedene Wertpapiere und Anlageklassen aufgeteilt wird, sinkt die Summe für die Einzelinvestments schnell auf Größen, bei denen Investments nicht mehr sinnvoll sind. Im Ergebnis können Anleger ihre Portfolios oft nicht gut genug diversivizieren.   Mischfonds oder so genannte Multi-Asset-Strategien können eine gute Lösung für Anleger sein. Allerdings haben auch diese Produkte in der aktuellen Börsensituation ein Problem: Durch die zunehmende Korrelation von Anleihen und Aktien sowie Phasen mit sprunghaft gestiegener Volatilität (Marktschwankungen) können klassische Mischportfolios sogar riskanter sein, als sie auf den ersten Blick erscheinen. Das ist natürlich nicht im Sinne des Erfinders. Aber es gibt Fonds, die einen besonders guten Ansatz haben, diese Risiken im Griff zu behalten. Der Vermögensverwalter BlackRock Inc. zeigt das mit seinem BlackRock Global Fund (BGF) Global Allocation Fund. Dieses Anlageprodukt steht privaten und institutionellen Investoren zur Verfügung. Der Fonds legt weltweit und ohne Beschränkung in Aktien, Schuldverschreibungen und kurzfristige Wertpapiere von Unternehmen oder staatlichen Emittenten an. Die Anlagepolitik des BGF Global Allocation Fund ist darauf ausgelegt, Erträge zu erwirtschaften und zugleich ein geringeres Risiko als das gewöhnlicher Aktienportfolios zu halten. Hinsichtlich des Anlagestils handelt es sich in der Regel um einen wertorientierten (Value-)Ansatz für den Aktienteil und einen renditeorientierten Ansatz bei der Anlage in festverzinsliche Papiere. Der BGF Global Allocation Fund wird von drei Fondsmanagern verwaltet, die von 40 Investmentexperten unterstützt werden. In der Regel hält der Fonds mehr als 700 verschiedene Wertpapiere und ist hinsichtlich Anlageklasse, Marktkapitalisierung, Branchen und Regionen stark diversifiziert. Einzelne Aktienpositionen übersteigen selten 1,5% des Fondsvermögens. Der BGF Global Allocation Funds hat seit der Auflegung vor 18 Jahren eine kumulierte Gesamtrendite von mehr als 268% erwirtschaftet. Damit hat der Fonds den FTSE World Index (+227%) wie auch den Citigroup World Government Bond Index (+142%) klar hinter sich gelassen. Diese Gesamtrendite wurde bei einer im Vergleich zu den weltweiten Aktienmärkten um ein Drittel geringeren Volatilität erzielt. In den vergangenen zehn Jahren erzielten Anleger eine Rendite von 7,29% p. a. Im letzten Jahr erwirtschaftete der BGF Global Allocation Funds beeindruckende 22,91% Rendite. Kapitalverluste der Anleger in fallenden Märkten waren jeweils begrenzt. Ende Dezember 2014 verwalteten die Fondsmanager des BGF Global Allocation Funds mehr als 22 Mrd. US-Dollar. Es gibt den Fonds in vier verschiedenen Gattungen. Die Ursprungsvariante notiert in US-Dollar und thesauriert die Zins- und Dividendeneinkünfte. Daneben existiert eine Euro-Variante (thesaurierend – ISIN: LU 017 128 345 9) und jeweils eine währungsgesicherte Euro-hedged-Variante thesaurierend (ISIN: LU 021 292 575 3) und ausschüttend (ISIN: LU 024 061 302 5). Insofern dürfte jeder Anleger eine passende Variante finden.

Fazit: Der BGF Global Allocation Funds eignet sich als vermögensverwaltendes Basisinvestment für Anleger, die attraktive Kapitalzuwächse erzielen möchten, ohne sich der an den Aktienmärkten herrschenden Volatilität auszusetzen.

ProduktcharakteristikaStärken-Schwächen-Profil
Fondsvolumen: 22,85 Mrd. USD+ breit diversifiziert über verschiedene Anlageklassen, Regionen und Marktkapitalisierungen
Anlagestrategie: global investierender Multi-Asset-Fonds (Mischfonds)s+ lange Fondshistorie beweist Stabilität und Rentabilität in den verschiedensten Marktphasen
Anlagehorizont: mittel- bis langfristig (ab 4 Jahre)+ langfristig bessere Wertentwicklung als vergleichbare Fonds der selben Kategorie
Ausgabeaufschlag: 5,00 %+ geringere Schwankungen der Fondsanteilspreise, aber Renditen auf aktienähnlichen Niveaus
Gesamtkostenquote (TER): 1,76 %
Ausschüttungsart: thesaurierend

Bewertungsfazit: Der flexible Investmentansatz und die breite Diversifikation sorgen für beeindruckende Ergebnisse hinsichtlich Rendite und Volatilität. Dies ist umso erstaunlicher, als solche Fondsvehikel nur selten so kontinuierlich stabile Renditen erwirtschaften. Hier profitieren Anleger von der Expertise eines der größten Asset-Manager der Welt. Auch die Kosten halten sich im akzeptablen Rahmen.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • BW-Bank, TOPS 2022, Beratungsgespräch und Vorauswahl

BW-Bank gibt passende Antworten auf viele Fragen

Wie schlägt sich die BW-Bank im Markttest TOPS 2022? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
"Die Finanzwelt hat eine turbulente Zeit hinter sich – von den Kursschwankungen am Aktienmarkt im Frühjahr 2020 bis hin zum frischen Wind durch Digitalisierung und nachhaltige Geldanlagen. Wie geht es 2021 weiter?“ Diese Frage, die der Kunde auf der Website der BW-Bank liest, treibt ihn selbst um. Wie soll er sein Vermögen ohne Verluste durch weitere Turbulenzen bringen? Expertise für institutionelle Anleger hat die Bank als führender Stiftungsmanager. Doch hilft ihm das auch als Privatkunde?
  • Fuchs plus
  • Weichai wächst bei Wasserstoff

Überzeugendes Wachstum

Weichai wächst bei Wasserstoff. Copyright: Weichai Power
Obwohl es in China konjunkturell gerade "ruckelt", entwickelt sich Weichai weiter sehr gut. Das Unternehmen aus dem Reich der Mitte hat gerade sehr gute Zahlen abgeliefert. Insbesondere die Wasserstoff-Aktivitäten ziehen weiter kräftig an.
  • Fuchs plus
  • Ein Korb voll nachhaltiger Titel in einem ETF

57 Energiewende-Aktien in einem Produkt

Ein Korb voll nachhaltiger Titel in einem ETF. Copyright: Picture Alliance
Nicht jeder Anleger setzt bei seiner Vermögensanlage auf Einzeltitel. Wer das Thema "Energiewende" aber dennoch in seinem Portfolio bespielen will, greift am besten zu einem ETF. Wir haben das passende Produkt!
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Weichai wächst bei Wasserstoff

Überzeugendes Wachstum

Weichai wächst bei Wasserstoff. Copyright: Weichai Power
Obwohl es in China konjunkturell gerade "ruckelt", entwickelt sich Weichai weiter sehr gut. Das Unternehmen aus dem Reich der Mitte hat gerade sehr gute Zahlen abgeliefert. Insbesondere die Wasserstoff-Aktivitäten ziehen weiter kräftig an.
  • Fuchs plus
  • Partnerschaft mit Bosch bestätigt

Nikola Motors setzt Geschäftsplan sukzessive um

Nikola Motors setzt Geschäftsplan sukzessive um. Copyright: Nikola Motors
Bei Nikola Motors wird es gerade etwas ruhiger - und das ist gut so. Denn für das Unternehmen geht es darum, sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren - und sich weniger mit dubiosen Vorwürfen von Short-Sellern zu beschäftigen. Und während es gute Meldungen zum Geschäftsverlauf gibt, erhöhen die "Shorties" ihre Positionen.
  • Fuchs plus
  • Bitcoins in der Exchange Traded Note (ETN)

Eine bloße Forderung muss kein Nachteil sein

Bitcoins in der Exchange Traded Note (ETN). Copyright: Pexels
Bitcoin gibt es nicht nur pur, sondern auch im Mantel. Der Mantel, das kann ein ETF sein oder eine ETN. Was ist aus Anlegersicht zu bevorzugen?
Zum Seitenanfang