Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1413
Produktcheck

DWS Grundbesitz Global

Offene Fonds bieten Anlegern die Gelegenheit, von den Entwicklungen am Immobilienmarkt zu profitieren. Wir stellen einen dieser Fonds vor.

ISIN: DE 000 980 705 7; Preis: 52,49 Euro

In Zeiten dauerhaft niedriger Zinsen suchen Anleger nach lukrativen Anlagemöglichkeiten und finden diese oft in Immobilien. Bei Privatinvestoren sind Mehrfamilienhäuser oder vermietete Eigentumswohnungen als Anlageobjekte beliebt. Doch der Kauf einer Immobilie bindet in der Regel sehr viel Kapital oder erfolgt mittels Kreditfinanzierung. Der Nachteil dabei: Der Großteil des eigenen Anlagevermögens ist in einer Investition gebunden (Stichwort: Klumpenrisiko) und meist auch für lange Zeit angelegt. Mit offenen Immobilienfonds können Privatanleger hingegen relativ leicht, flexibel und kostengünstig von den Entwicklungen im Immobiliensektor profitieren. Diese Fonds investieren in Wohn- oder Gewerbeimmobilien, streuen das Geld der Investoren in verschiedene Objekte und minimieren dabei das Risiko eines Einzelinvestments. Die Vorteile für den Anleger liegen auf der Hand. Hier bekommt man auch für kleinere Anlagebeträge ein breit aufgestelltes Immobilienportfolio, das professionell verwaltet wird und sich schneller und unkomplizierter wieder zu Geld machen lässt. Der Grundbesitz Global der DWS Investments (Tochter der Deutschen Bank) ist ein rediteorientierter Immobilienfonds mit internationaler Ausrichtung. Die Fondsmanager des Grundbesitz Global suchen auf der ganzen Welt nach attraktiven Gewerbeimmobilien mit langfristigen Mietverträgen. Aktuelle Entwicklungen und Trends auf einzelnen Immobilienmärkten werden dabei aufgegriffen. Das wichtigste Kriterium einer erfolgreichen Immobilienanlage ist die Lage des Objekts. Stimmt diese, kann ein Investment auch in schwachen Marktphasen oder in einem Umfeld steigender Inflation eine solide Wertentwicklung erreichen. Dies beweist der Grundbesitz Global seit mehr als vierzehn Jahren. Seit Auflegung des Fonds konnten Investoren eine Wertentwicklung von insgesamt knapp 72% (3,8% p. a.) erzielen. Die Fondsanteilspreise unterliegen nur äußerst geringen Kursschwankungen. Die Volatilität des Fonds liegt mit 0,89% deutlich unter der 1%-Marke. Damit schneidet der DWS Grundbesitz Global besser ab als viele Vergleichsfonds derselben Anlagekategorie. Im Anlagefokus stehen langfristig vermietete Objekte mit bonitätsstarken Nutzern aus dem Einzelhandels-, Logistik- und Bürobereich. Die Vermögensmanager der DWS nutzen die über 40-jährige Erfahrung der RREEF Investment GmbH. Der Immobilienspezialist berät mit mehr als 600 Experten sonst institutionelle Kunden bei ihren Immobilieninvestitionen. Mit dem Grundbesitz Global erhalten auch private Anleger Zugang zu dieser Expertise. Derzeit entfällt der Löwenanteil der Investitionen auf europäische Immobilien (63,1%). Knapp 21% machen asiatische Immobilienanlagen aus. Der Rest steckt in US-Immobilien. Der hohe Anteil asiatischer Immobilien könnte sich auch künftig als wesentlicher Vorteil erweisen. Die Renditeaussichten sind in den aufstrebenden Märkten Asiens lukrativ. Eine Immobilienanlage soll einerseits die Chance auf eine Wertsteigerung bei einem Weiterverkauf bieten. Andererseits soll diese aber auch während der Haltezeit wachsende Erträge durch langfristig steigende Mieteinnahmen einbringen. Vor allem asiatische Metropolen sind in dieser Hinsicht interessant, denn hier werden Mietverträge in der Regel mit kürzerer Laufzeit abgeschlossen. Dies spielt bei anziehender Konjunktur in die Karten der Vermieter, die dann einfacher höhere Mieten durchsetzen können. Der Ausgabeaufschlag beträgt branchenübliche 5,00%. Über die Börse kann der Fonds ohne Ausgabeaufschlag erworben werden. Die Gesamtkostenquote bewegt sich mit 1,08% ebenfalls auf Marktniveau.

Fazit: Der DWS Grundbesitz Global eignet sich als konservatives Basisinvestment im Immobiliensektor. Er ist für Anleger geeignet, die nur geringe Schwankungen akzeptieren, andererseits aber auch eine interessante Renditemöglichkeit suchen. Durch die regelmäßigen Ertragsausschüttungen ist der Fonds z. B. auch für Stiftungen interessant.

ProduktcharakteristikaStärken-Schwächen-Profil
Fondsvolumen: 2,2278 Mrd. Euro+ schwankungsarme Geldanlage
Anlagestrategie: offener Immobilienfonds, investiert weltweit in qualitativ hochwertige Gewerbeimmobilien + nutzt die Immobilienexpertise der RREEF Investment GmbH
Anlagehorizont: langfristig (ab 5 Jahre) + weltweiter Mix von Gewerbeimmobilien stellt das Portfolio breit auf
Ausgabeaufschlag: 5,00 %+ hoher Anteil asiatischer Immobilien sorgt für Ertragsfantasie
Gesamtkostenquote (TER): 1,08 % p.a.+ regelmäßige Mieteinnahmen sorgen für regelmäßige Ausschüttungen
Ausschüttungsart: ausschüttend- Abhängig von den Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt

Bewertungsfazit: Der DWS Grundbesitz Global zeichnet sich durch eine langfristig solide Wertentwicklung bei kleinsten Kursschwankungen aus. Auch die turbulenten Zeiten der Finanzkrise konnten dem Fonds nichts anhaben. Dies beweist einmal mehr, wie wichtig ein gutes Anlagemanagement und eine solide Anlagestrategie vor allem auch bei Immobilienanlagen sind.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • BW-Bank, TOPS 2022, Beratungsgespräch und Vorauswahl

BW-Bank gibt passende Antworten auf viele Fragen

Wie schlägt sich die BW-Bank im Markttest TOPS 2022? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
"Die Finanzwelt hat eine turbulente Zeit hinter sich – von den Kursschwankungen am Aktienmarkt im Frühjahr 2020 bis hin zum frischen Wind durch Digitalisierung und nachhaltige Geldanlagen. Wie geht es 2021 weiter?“ Diese Frage, die der Kunde auf der Website der BW-Bank liest, treibt ihn selbst um. Wie soll er sein Vermögen ohne Verluste durch weitere Turbulenzen bringen? Expertise für institutionelle Anleger hat die Bank als führender Stiftungsmanager. Doch hilft ihm das auch als Privatkunde?
  • Fuchs plus
  • Ein Korb voll nachhaltiger Titel in einem ETF

57 Energiewende-Aktien in einem Produkt

Ein Korb voll nachhaltiger Titel in einem ETF. Copyright: Picture Alliance
Nicht jeder Anleger setzt bei seiner Vermögensanlage auf Einzeltitel. Wer das Thema "Energiewende" aber dennoch in seinem Portfolio bespielen will, greift am besten zu einem ETF. Wir haben das passende Produkt!
  • Fuchs plus
  • Bitcoins in der Exchange Traded Note (ETN)

Eine bloße Forderung muss kein Nachteil sein

Bitcoins in der Exchange Traded Note (ETN). Copyright: Pexels
Bitcoin gibt es nicht nur pur, sondern auch im Mantel. Der Mantel, das kann ein ETF sein oder eine ETN. Was ist aus Anlegersicht zu bevorzugen?
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Weichai wächst bei Wasserstoff

Überzeugendes Wachstum

Weichai wächst bei Wasserstoff. Copyright: Weichai Power
Obwohl es in China konjunkturell gerade "ruckelt", entwickelt sich Weichai weiter sehr gut. Das Unternehmen aus dem Reich der Mitte hat gerade sehr gute Zahlen abgeliefert. Insbesondere die Wasserstoff-Aktivitäten ziehen weiter kräftig an.
  • Fuchs plus
  • Partnerschaft mit Bosch bestätigt

Nikola Motors setzt Geschäftsplan sukzessive um

Nikola Motors setzt Geschäftsplan sukzessive um. Copyright: Nikola Motors
Bei Nikola Motors wird es gerade etwas ruhiger - und das ist gut so. Denn für das Unternehmen geht es darum, sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren - und sich weniger mit dubiosen Vorwürfen von Short-Sellern zu beschäftigen. Und während es gute Meldungen zum Geschäftsverlauf gibt, erhöhen die "Shorties" ihre Positionen.
  • Fuchs plus
  • Bitcoins in der Exchange Traded Note (ETN)

Eine bloße Forderung muss kein Nachteil sein

Bitcoins in der Exchange Traded Note (ETN). Copyright: Pexels
Bitcoin gibt es nicht nur pur, sondern auch im Mantel. Der Mantel, das kann ein ETF sein oder eine ETN. Was ist aus Anlegersicht zu bevorzugen?
Zum Seitenanfang