Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1025
Chancen mit Anleihen

Alternativen im Anlagenotstand

Russland und Indonesien konnten einen Großteil ihrer Zuflüsse in heimischer Währung aufnehmen und damit die Währungsrisiken vermeiden.
Anleger die heutzutage Rendite erwirtschaften wollen, müssen noch stärker als früher bereit sein, dafür ins Risiko zu gehen. Deutsche Staatsanleihen mit einer 10-jährigen Laufzeit werfen aktuell negative Renditen ab. Wer dennoch auf die Assetklasse Anleihe setzen möchte, der sollte seinen Blick über die Emerging Markets schweifen lassen.

Die Emerging Markets erleben seit Sommer letzten Jahres eine positive Überraschung. Die Portfoliozuflüsse nehmen wieder deutlich zu. Grund: die Notenbankpolitik in den Industrieländern. Denn im Laufe des Jahres wurde klar, dass die erwartete Straffung der Geldpolitik mit höheren Zinsen und knapperer Liquidität nicht so wie erwartet stattfinden würde. Stattdessen sehen wir eine Fortsetzung der ultra-expansiven Politik mit niedrigen bis negativen Zinssätzen und Renditen in den Industrieländern verstärkt durch quantitative Lockerungsmaßnahmen.

Auf der Suche nach Rendite wurden die Anleihe-Investoren auf die Emerging Markets verwiesen. Anlass war die Umkehr der Geldpolitik in den USA sowie die ausgefallene Normalisierung in der Eurozone. Folglich zogen die Zuflüsse in die Emerging Markets zum Teil sogar sehr deutlich an. Es lockten die auch nach der Inflationsbereinigung eindeutig positiven Renditen.

Anlagealternativen im Anlagenotstand

Das schuf Interesse der Investoren auch für Anlagen in lokaler Währung neben den Hartwährungspapieren. So konnten Russland und Indonesien einen Großteil ihrer Zuflüsse in heimischer Währung aufnehmen und damit die Währungsrisiken vermeiden. Parallel sanken auch für die meisten Schuldner die Prämien der Credit Default Swaps (CDS). Lediglich für Krisenfälle wie Argentinien und Libanon wurde die Versicherung gegen den Ausfall der Anleihen teurer.

Die Zinspapiere der Emerging Markts bleiben das Mittel der Wahl, um positive Renditen im Anleihe-Portfolio zu erzielen. Mexiko, die Ukraine, Russland, China oder Indonesien weisen Sätze für die Leitzinsen auf, die auch nach der Inflationsbereinigung („reale Leitzinsen") klar positiv sind. Damit fixieren sie das gesamte Spektrum der Ertragssätze über Null.

Allerdings sind in einigen Ländern die kurzfristigen Portfolio-Verbindlichkeiten gestiegen. Damit sind in den betroffenen Ländern folglich auch die Risiken deutlich gewachsen. Dazu gehören etwa Südafrika, die Ukraine oder Mexiko.

Fazit: Die gestiegenen Risiken sollten Anleger unbedingt beachten. Verkleinern Sie also rasch Positionen der genannten Problemfälle soweit das nötig erscheint!

Empfehlung: Für die Neuanlage bietet sich aus unserer Sicht Indonesien an mit einer bis Januar 2022 laufenden Dollar-Anleihe (USY20721BS73), die 2,24% Rendite bringt.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Chart der Woche vom 23.10.2020

Peugeot S.A. auf Schleichfahrt nach oben

Für Anleger, die sich an technischen Chartsignalen orientieren, lohnt sich ein Blick auf Peugeuot. Die Aktie hat ein sehr klares Chartmuster ausgebildet. Gelingt nun der Abschluss mustergültig, ist das ein klares Kaufsignal.
  • Fuchs plus
  • Instandsetzungspflicht beim Telefon- und Kabelanschluss

Wer muss Reparatur bezahlen?

Acht Millionen Haushalte nutzen ihren Kabelanschluss inzwischen auch, um ins Internet zu gehen und zu telefonieren. Alles in allem eine runde Sache, die niemand missen möchte, wenn denn alles funktioniert. Aber was ist, wenn nichts mehr funktioniert?
  • Fuchs plus
  • China wächst wieder

Die Dynamik ist zurück

Chinas Wirtschaft bekommt ihre Dynamik zurück. Copyright: Pixabay
Die jüngsten Daten aus China zeigen klar auf Wachtum. China dürfte das Jahr 2020 tatsächlich ohne Rezession überstehen. Auch die Daten vom aktuellen Rand deuten auf eine neue Dynamik trotz der Belastungen durch die geopolitischen Spannungen.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Bürgschaften für Mietverträge

Sicherheit für den Vermieter

Für viele junge Leute, egal ob Studierende, Auszubildende oder Berufsanfänger, führt der Weg zu einer eigenen Wohnung meist nur über eine Kaution. Wenn dann zusätzlich auch noch eine Elternbürgschaft angeboten wird, ist der Vermieter happy und gut abgesichert. Immer wieder sind sich die Bürgen aber über die Tragweite ihrer Unterschrift nicht im Klaren.
  • Was ist die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz?

Einzigartig und konsequent

Was verbirgt sich hinter der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz?
Was und wer verbirgt sich eigentlich hinter der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz? Wie arbeitet sie und was hat sie seit ihrem Bestehen erreicht? Die Antworten darauf haben die beiden Gründer der Prüfinstanz, Ralf Vielhaber und Dr. Jörg Richter, in unserem neuesten Video parat.
  • Fuchs plus
  • Argentinien erneut am Abgrund

Nach dem Default ist vor dem Default

Die mit Mühe zum Abschluss gebrachten Umschuldungsverhandlungen haben keine Ruhe gebracht. Argentinien steht erneut vor einem Zusammenbruch. Kaufkraft und Außenwert des Peso zerbröseln.
Zum Seitenanfang