Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
270
Empfehlung

Anleihen: 10,50% p.a. Protect Multi Aktienanleihe auf BNP Paribas, Commerzbank, Deutsche Bank

Mit den Aktienkursen wichtiger Banken ging es in den Keller. Das Bankhaus Vontobel fängt die unsichere Situation mit einer Anleihe ein.

ISIN: DE 000 VN3 4R8 2 | Briefkurs: 98,48% | Stand: 29.9., 12 Uhr

Die Aktienkurse der beiden börsennotierten deutschen Banken stehen heftig unter Druck. Das eröffnet eine interessante Chance mit einer Protect Multi Aktienanleihe des Schweizer Bankhauses Vontobel. Die Aktienanleihe ist mit einem Zinskupon von 10,50% p.a. ausgestattet. Den gibt es in jedem Fall, egal wie sich die Kurse der drei Banken BNP Paribas, Commerzbank und Deutsche Bank entwickeln. Die Rückzahlung der Anleihe ist aber an Bedingungen geknüpft. Alle drei Basiswerte sind mit einer Barriere versehen. Diese beträgt 50% des Basispreises (per 26.9.2016). Die einzelnen Barrieren lauten also: 22,71 Euro (BNP Paribas), 3,023 Euro (Commerzbank) sowie 5,275 Euro (Deutsche Bank). Notieren alle drei Titel während der Laufzeit der Anleihe (bis 15.9.2017) oberhalb ihrer jeweiligen Barrieren, wird die Protect Multi Aktienanleihe zu 100% des Nennwertes zurück bezahlt. Berührt oder unterschreitet ein Basiswert seine Barriere, erfolgt die Rückzahlung des Zertifikats in Aktien des Basiswertes mit der schlechtesten Wertentwicklung. Ausnahme: Notieren alle drei Aktien zum Ende der Laufzeit wieder über ihrem Startwert, wird die Anleihe ebenfalls zu 100% zurückgezahlt.

Fazit: Anlegern, die nicht mit einer Pleite eines der drei Häuser rechnen, bietet das Zertifikat eine attraktive Rendite – selbst bei seitwärts oder moderat fallenden Aktienkursen.

Meist gelesene Artikel
  • Wenn der Sonne über die Wald scheint

Entschuldigung, wir schreiben politisch nicht korrekt

Ralf Vielhaber, Chefredakteur FUCHSBRIEFE
Wie schreibt man einen politisch korrekten Fuchsbrief, ohne seine LeserInnen zu verletzen. Und 58 weitere Geschlechter noch dazu. Fuchsbriefe-Chefredakteur Ralf Vielhaber hat sich mit seinem Team dazu Gedanken gemacht. Und sie kommen zu einem überraschenden Ergebnis.
  • Auswertung Vermögensstrategie TOPS 2018

Banque de Luxembourg trifft nicht ins Schwarze

Die Banque de Luxembourg landet im Markttest TOPS 2018 insgesamt nur im weiten Feld.
Die Banque de Luxembourg hatte im Beratungsgespräch einen guten Eindruck hinterlassen und „Lust auf mehr" gemacht. Die vergeht uns leider bei der Betrachtung des Anlagevorschlags.
  • Beschäftigungsbonus nicht mit EU-Recht vereinbar

Beschäftigungsbonus kippt

Der von der Regierung beschlossene Beschäftigungsbonus kommt nicht. Das Finanzministerium hielt ihn nicht mit EU-Recht verineinbar.
Neueste Artikel
  • Wechselkursausblick

Draghi-Push wirkt gegen den Euro

Die EZB lässt es sehr ruhig angehen. Trotz des kräftigen Wachstums der Eurozone. Das gibt den meisten Währungen Auftrieb gegenüber dem Euro. Sie profitieren vom „Draghi-Push".
  • Aufschwung mit Wermutstropfen

Japans wirtschaftliche Erholung geht weiter

Der Tankan-Gesamtindex steigt seit Anfang 2016 kontinuierlich Quelle: Bank of Japan
Japans Wirtschaft sendet eindeutige Erholungszeichen aus. Ein Wirtschaftszweig hinkt dabei hinterher.
  • Unangenehme Wahrheit

Der Druck der Wertegemeinschaft auf Osteuropa

Es ist nicht gerade eine Stärke Europas, sich mit unangenehmen Wahrheiten auseinanderzusetzen. Wenn diese dann jemand ausspricht, reagiert die Wertegemeinschaft empört. Und droht mit Konsequenzen. Daraus könnte ein Unfall resultieren, der allen schadet.
Zum Seitenanfang