Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
977
Saudische Ölgesellschaft begibt Bonds

Aramco braucht sehr viel Geld

Aramaco ist die teilstaatliche saudische Mineralölgesellschaft. Trotz Wirtschaftskrise und niedrigem Ölpreis hat das Unternehmen eigentlich genügend Reserven, um finanziell über die Runden zu kommen. Nicht aber, wenn der Scheich sich bedienen will…

Die mehrheitlich staatliche saudiarabische Mineralölgesellschaft Aramco braucht sehr viel Geld. Das will sie sich auf den Anleihemärkten beschaffen. Nach Einschätzung mehrerer Banken dürfte es um eine hohen zweistelligen Dollar-Milliardenbetrag gehen. Vorgesehen sind verschiedene Bonds-Tranchen mit Laufzeiten von minimal 3 bis zu maximal 50 Jahren. Die Emission der Bonds läuft über ein Bankenkonsortium, dem die Citi Bank, Goldman Sachs, JPMorgan, Morgan Stanley, HSBC und NCB Capital angehören.

Löcherstopfen im Staatshaushalt

Hintergrund ist die extrem hohe Dividendenausschüttung von Aramco in Höhe von 75 Mrd. Dollar in diesem Jahr. Sie wurde auf politischen Druck hin erforderlich, um die Löcher in der saudiarabischen Staatskasse in Höhe von rund 90 Mrd. Dollar in 2020 wenigstens teilweise zu stopfen.

Nach eigener Einschätzung wird Aramco voraussichtlich auch in 2021 einen negativen Cash Flow aufweisen. Im 3. Quartal ging der Gewinn nach Steuern um 45% auf 11,8 Mrd. Dollar zurück. Auch Aramco ist stark von den Auswirkungen von Covid-19 wie auch von der Ölkrise getroffen. Erst 2022 dürfte das Ergebnis wieder positiv werden.

Fazit: Wer die Anleihen zeichnet, finanziert damit auf Umwegen die saudische Staatskasse. Unter Bonitätsgesichtspunkten ist nichts gegen das Papier einzuwenden.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • US-Infrastrukturpaket wird Kupferpreis beleben

China-Nachfrage treibt den Kupferpreis jetzt schon

China-Nachfrage treibt den Kupferpreis jetzt schon. Copyright: Pixabay
Zwei Faktoren beeinflussen den Kupferpreis immer stärker. Einerseits wird die Nachfrage in den USA mit dem Infrastrukturpaket anziehen. Andererseits ist Chinas Rohstoffhunger weiterhin ungestillt. Der nächste Preisschub bei Kupfer ist nur eine Frage der Zeit.
  • Fuchs plus
  • Baumwoll-Bullen reiten los

Baumwollpreis zieht an

Die Nachfrage nach Baumwolle zieht an. Copyright: Pixabay
Hohe Nachfrage, geringeres Angebot und Trockenheit, die die Aussat verzögert - diese Eckdaten bewegen aktuell den Baumwollpreis. Summa summarum sorgt die Konstallation dafür, dass die Baumwoll-Bullen losziehen.
  • Fuchs plus
  • BNP Paribas Wealth Management, Stiftungsmanagement 2021, Qualifikation

Ignoranz pur

Wie schlägt sich die BNP Paribas im Markttest Stiftung? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Es gibt Anlagevorschläge bzw. -ideen, die sich ganz auf die Wünsche der Deutschen Kinderhospiz Stiftung einstellen, es gibt solche, die dies teilweise tun - und es gibt den Vorschlag des PNB Paribas Wealth Managements.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • 5 Gründe für weiter ansteigende Krypto-Kurse

Krypto-Fonds als Bitcoin-Kurstreiber

Die Hausse nährt die Hausse, auch beim Bitcoin. Copyright: Pexels
Die Hausse nährt die Hausse … Das ist im Falle der Kryptowährungen nicht anders als an der Aktienbörse. Immer mehr Vehikel machen den Markt einem immer breiteren Publikum zugänglich.
  • Fuchs plus
  • US-Infrastrukturpaket wird Kupferpreis beleben

China-Nachfrage treibt den Kupferpreis jetzt schon

China-Nachfrage treibt den Kupferpreis jetzt schon. Copyright: Pixabay
Zwei Faktoren beeinflussen den Kupferpreis immer stärker. Einerseits wird die Nachfrage in den USA mit dem Infrastrukturpaket anziehen. Andererseits ist Chinas Rohstoffhunger weiterhin ungestillt. Der nächste Preisschub bei Kupfer ist nur eine Frage der Zeit.
  • Fuchs plus
  • Asiaten kaufen wieder Dollar-Anleihen

Renditerutsch in USA

Die US-Renditen fallen. Und das trotz sehr robuster Wirtschaftsdaten udn einem nach wie vor starken Wachstumsausblicks. Die Ursachen liegen in Asien. Und sie sind vorläufig.
Zum Seitenanfang