Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
486
Anleihe

Peach Property Group (Deutschland) GmbH Anleihe

Die Schweizer Immobiliengesellschaft Peach Property Group zapft erneut den Kapitalmarkt an.
Die Peach Property Group emittiert eine neue fünfjährige Anleihe. Über die deutsche Tochter Peach Property Group (Deutschland) sowie institutionelle Privatplatzierungen wollen die Schweizer rund 50 Mio. Euro, mindestens jedoch 25 Mio. Euro einsammeln. Mit dem Erlös der Emission soll die Refinanzierung bzw. der Rückkauf der am 30. Juni 2016 endfälligen 6,6%-Altanleihe (Volumen rund 46 Mio. Euro) gestemmt werden. Ein etwaig verbleibender Emissionserlös soll zudem für die Erweiterung des Immobilienbestandsportfolios verwendet werden. Wie der Vorgängerbond (Peach Property I) wird auch die Folgeanleihe von der Schweizer Muttergesellschaft garantiert. Der Zinskupon der neuen Anleihe wird im Bookbuildingverfahren ermittelt und soll in einer Spanne von 5,75 bis 6,00% liegen. Die Zeichnungsfrist ist kurz gewählt und endet heute (5. November). Der Löwenanteil der neuen Bonds wird unter institutionellen Investoren eingeworben. Das Bankhaus Lampe ist bei der Emission federführend.

Fazit: Nach der ersten Anleihe halten wir auch die zweite Emission für attraktiv. Warten Sie die erste Börsennotiz (geplant für 11. November) ab und greifen Sie bei Kursen um 100% zu.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Start einer neuen Artikelserie in FUCHS-DEVISEN

Kryptowährungen fahrlässig vernachlässigt

Kryptowährungen stehen in Deutschland nicht hoch im Kurs. Zu Unrecht wie wir meinen. Copyright: Picture Alliance
Kryptowährungen stehen in Deutschland bisher nicht hoch im Kurs. Selbst hinter europäischem Durchschnitt bleiben die Deutschen bei der Bitcoin-Nutzung weit zurück. Doch sich mit den Anwendungsmöglichkeiten im betrieblichen Zahlungsverkehr sollten sich Unternehmer unbedingt beschäftigen. Die Redaktion FUCHS-DEVISEN startet eine neue Serie und macht die Möglichkeiten von Kryptowährungen transparent.
  • Fuchs plus
  • Bankhaus Ellwanger & Geiger KG, Vermögensmanagement TOPS 2019: Qualifikation

Ein Besuch beim Maßschneider

Das Bankhaus Ellwanger & Geiger KG hat die grüne Ampel verdient.
Vielleicht sind wir auch wegen vorhergehender Enttäuschungen so begeistert. Vielleicht aber ist die Erfahrung Ellwanger & Geiger auch nüchtern betrachtet etwas Besonderes. Wie auch immer: Selbst bei längerem Nachdenken findet sich nichts Negatives an dem, was uns das Bankhaus geboten hat.
  • Fuchs plus
  • Bankhaus Jungholz AG - Private Banking Schweiz, Vermögensmanagement TOPS 2019: Qualifikation

Hausaufgaben für den Kunden, nicht für den Berater

Die Ampel des Bankhaus Jungholz steht auf rot.
Wir haben es bei der Beratung durch das Bankhaus Jungholz mit einer Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit zu tun. Wenn man die verschiedenen Ankündigungen und Verlautbarungen liest, glaubt man sicher in den allerbesten Händen zu sein. Das trifft - zumindest was unsere diesjährige Erfahrung angeht – leider nicht zu. Weder ist die Beratung hilfreich noch gibt es einen Anlagevorschlag.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Bei Spenden an Kirchen in der EU

Finanzamt muss Zuwendungen überprüfen

Zuwendungen an Kirchen (früher Spenden) in der EU sind steuerlich begünstigt. Das deutsche Finanzamt muss aber prüfen, ob dies so vorgegeben sei wie Spenden an deutsche Kirchen
  • In aller Kürze

Erbschaftsteuer auf geteiltes Grundstück

Der Bundesfinanzhof muss jetzt die Besteuerung für ein geerbtes Grundstück untersuchen. Das Grundstück besteht aus zwei Teilstücken mit separat geführten Grundbuchblättern. Das eine Grundstück ist einheitlich eingefriedet und wird zu eigenen Wohnzwecken genutzt. Das genügte den Richtern vom FG Düsseldorf aber nicht für die Erbschaftssteuerbefreiung. Aus ihrer Sicht handelt es sich um zwei separate Einheiten: ein bebautes und ein unbebautes Grundstück. (Finanzgericht-Mitteilung am 5. Juni 2018).
Zum Seitenanfang