Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
422
Kapitalanlage

Diamanten: Preise stabil

Auch in diesem Monat bleiben die Preise für Diamanten unter Druck

Die Preise geschliffener Diamanten sind weiterhin unter Druck.

Im Oktober gaben sie auf Dollarbasis erneut nach (-4%). Trotz geringeren Preisniveaus bleibt die Kauflust in Asien gering. Auch in den USA ist die Kauflaune weiter stark gedämpft. Folge ist, dass die Juweliere auf vollen Lagern sitzen, weniger einkaufen und somit auf die Liquidität der Schleifereien Einfluss nehmen.

Die Produzenten melden einerseits steigende Umsatzzahlen und drücken ihre Ware in den Markt.

Es ist somit mit konstanten bis fallenden Preise in den kommenden Monaten zu rechnen, da nicht von einer überproportionalen Steigerung der Nachfrage auszugehen ist.

Die vorhandene Nachfrage konzentriert sich bei runden Steinen auf ausgezeichnete Schliffqualitäten.

Es müssen nicht unbedingt die höchsten Reinheitsgrade und Farben sein. Daher lassen sich Steine ab 0,50 ct mit den Reinheitsgraden VS und SI in den Farben Weiß bis leicht getöntem Weiß recht gut verkaufen.

De Beers arbeitet weiter an seiner Strategie, auch in dem mauen Umfeld Marktanteile zu sichern.

Der Konzern bietet nun einen weiteren Service an. Händler können über eine von De Beers betriebene Handelsplattform Diamanten über 5 Karat am Markt offerieren. Damit will der Produzent insbesondere den Schleifern helfen, ihre Steine einer breiteren Käufergruppe anzubieten und für bessere Liquidität zu sorgen. De Beers bemüht sich bereits seit Jahren mit diversen Innovationen und neuen Services, den abflauenden Schwung am Markt auszugleichen. Zur Erinnerung: Vor zwei Jahren wurde die Möglichkeit geschaffen, Diamanten aus Privatbesitz über autorisierte Geschäfte und über Bewertungen einer De-Beers-Tochter wieder in den Warenkreislauf einzuschleusen.

Fazit: Die Preise bleiben unter Druck. Die aktuellen Diamantenpreise finden Sie im Internet unter www.verlag-fuchsbriefe.de, Rubrik „Wissenswertes“.


Hinweis: Die aktuellen Diamantenpreise finden Sie bei uns unter www.verlag-fuchsbriefe.de, Rubrik „Wissenswertes“.

Unsere aktuelle Diamantpreistabelle:

Durchschnittliche Verkaufspreise Brillanten an Endverbraucher (Euro per Karat)
IFVVS 1VVS 2VS 1VS 2  SI 1   SI 2   P 1
0.25 ct
E3.2202.8002.4902.2402.0501.8001.4901.200
F3.0302.6302.3402.1001.9101.6801.4001.120
G2.9302.5602.2702.0501.8601.6401.3601.090
H2.7502.3802.1201.9101.7401.5301.2701.020
I2.3702.0601.8401.6601.5001.3201.100870
0.33 ct
E3.7803.2902.9302.6402.4002.1201.7601.410
F3.4102.9602.6402.3702.1601.9001.5801.260
G3.3102.8802.5602.3102.1001.8501.5301.220
H3.2202.8002.4902.2402.0501.8001.4901.200
I2.7502.3802.1201.9101.7401.5301.2701.020
0.50 ct
D9.7307.7306.8006.0205.4204.5503.6402.800
E7.6006.4605.7605.2804.8004.1603.3802.620
F6.4105.7105.0804.6604.2403.6903.0202.340
G5.9805.0804.6104.2703.8903.3702.8202.230
H5.3804.8004.3604.0303.7003.2202.6602.100
I4.6104.0703.7003.4903.2302.8302.4201.950
0.75 ct
D11.4409.2008.0907.1706.4605.4204.1503.340
E9.1407.9507.0806.4805.9005.1303.7603.180
F8.0307.3406.5305.9905.4504.7403.3802.970
G7.4306.4605.8605.4204.9404.2803.1802.790
H6.9206.3205.7405.3104.8804.2402.9602.740
I5.6305.1004.6304.3604.0503.5502.7302.410
fettPreise höher als im VormonatkursivPreise niedriger als im Vormonat

 Legende

FARBEREINHEIT
 D =  River (hochfeines Weiß +) IF = lupenrein
 E =  River (hochfeines Weiß) VVS = sehr, sehr kleine innere Merkmale
 F = Top Wesselton (feines Weiß +) VS = sehr kleine innere Merkmale
 G = Top Wesselton (feines Weiß) SI = kleine innere Merkmale
 H = Wesselton (Weiß) P 1 = deutliche Einschlüsse
 I/J = Top Crystal/Crystal (leicht getöntes Weiß) P 2 = grosse Einschlüss
Meist gelesene Artikel
  • Auswertung Vermögensstrategie TOPS 2018

Raiffeisen Privatbank kommt oft ohne Begründungen aus

Mit insgesamt 74,9 Punkten in allen vier Wertungskategorien erreichte die Raiffeisen Privatbank Liechtenstein AG ein Gut und Platz 16 in der Gesamtwertung.
Die Raiffeisen Privatbank in Liechtenstein sendet uns ein präzises Protokoll mit den Inhalten des Gesprächs während unseres Besuchs, danach einen Strategievorschlag mit einem Anlagevorschlag für das neue Portfolio. Dabei bleiben jedoch einige Fragen offen;  in einem Aspekt arbeitet das Haus dann aber wieder vorbildlich. 
  • Aktien

Neue Hochs voraus

Die US-Notenbank wird 2018 ihre Zinsen wohl anheben und die Anleihenkäufe reduzieren. Das wird nicht spurlos an den Aktienmärkten vorbeigehen.
2018 beginnt vielversprechend. Der Dow wird von den Auswirkungen der Steuerreform getrieben, der DAX fährt in seinem Windschatten. Die Rally des Vorjahres wird fortgesetzt. Im Verlauf des Jahres dürfte es jedoch turbulenter zugehen.
  • Ausblick 2018

Es läuft (zu) rund

Wenn es dem Esel zu gut geht, dann geht er auf's Eis. Diese Gefahr besteht derzeit wieder. Es läuft rund in der Weltwirtschaft und die Unternehmen haben mächtig Rückenwind bei Zinsen und immer noch auf der Währungsseite. In solchen Zeiten werden die größten Fehler gemacht.
Neueste Artikel
  • Die M&A-Aktivitäten kommen wieder in Schwung

Top-Rahmenbedingungen für Unternehmensübernahmen

Verkäufer von Unternehmen sind in einer komfortablen Ausgangslage. Die US-Steuerreform dürfte zusätzliche Nachfrageimpulse auslösen. Und auch chinesische Unternehmen greifen wieder häufiger zu.
  • ICC veröffentlicht deutsch-englische Musterverträge

Mustervertrag der ICC

Das International Chamber of Commerce hat ein Buch mit international üblichen deutsch-englsich Musterverträgen und praxisnaher Kommentierung herausgebracht.
  • Hauptstadt-Notiz

Warten auf Trump Rede

Das Infrastruktur-Sanierungsprogramm in den USA stockt. Bei Trumps Rede zur Nation am 30. Januar erwartet man neue Informationen.
Zum Seitenanfang