Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
141
Diamantmarkt

Synthetische Diamanten erkennen

Am Diamantmarkt lassen sich auch von Juwelieren inzwischen synthetische von echten Diamanten unterscheiden. Doch das allein wird nicht reichen, den fallenden Preistrend aufzuhalten.
Die Diamantlabore und auch de Beers sind seit Jahren gut gerüstet für die Ankunft synthetischer Diamanten im breiten Handel. Die technischen Geräte, die in den kommenden Monaten auf den Markt kommen, erlauben es auch Juwelieren zukünftig synthetische von natürlichen Diamanten zu unterscheiden. Die Testmaschinen werden dem Handel zu erträglichen Preisen verkauft werden. Was bislang völlig fehlt ist ein Konzept, wie sage ich es dem Privatkunden. Noch ist der Anteil der künstlich erzeugten Diamanten im Vergleich zu den geförderten natürlichen Steinen gering. Jedoch steigen die Produktionskapazitäten von Jahr zu Jahr. Auch die Qualitäten in Gewicht und Reinheit werden ständig besser.

Fazit: Werden die Synthetischen maschinell geschliffen und preiswerter angeboten, wer-den sicher neue Käuferschichten gefunden, die diese konfliktfreien Steine bevorzugt

Meist gelesene Artikel
  • Zum Zwecke der Wirtschaftsspionage

Britische Geheimdienste verkaufen sensible Daten

Britische Geheimdienste verkaufen gesammelte Daten an Dritte. Copyright: Picture Alliance
Die britischen Geheimdienste verkaufen in großem Umfang anlasslos gesammelte Daten. Darunter sind auch sehr sensible Informationen. Auch deutsche Unternehmen mit Bezug zu Großbritannien müssen sich sorgen.
  • Ausländische Finanzportale locken mit hohen Zinsen für Tagesgeld

Finanzportale bieten hohe Zinsen

Neuartige Finanzportale wie Weltsparen, Zinspilot und Savedo bieten hohe Zinsen auf Festgeld, indem sie deutsche Sparer an Banken im EU-Raum vermitteln. Anleger sollten darauf achten, ihre Risiken zu minimieren...
  • Wechselkursausblick

Der Euro stellt alles in den Schatten

© Copyright
Der Euro wird von den Märkten neu eingeschätzt. Das zeigt sich in allen Währungspaaren quer durchs Wechselkursgefüge.
Neueste Artikel
  • Keine Lösung für die britische Provinz in Sicht

London pokert um die Zukunft Nordirlands

Was passiert mit Nordirland beim Brexit?
Die Brexit-Verhandlungen sind auch Ausschlag gebend für das Schicksal Nordirlands. Wird die britische Provinz durch eine harte Grenze isoliert, droht wirtschaftlich der Absturz und innenpolitisch heiße Auseinandersetzungen und Gewalt. London pokert hoch.
  • US-Wirtschaft

Widersprüchliche Konjunktursignale aus den USA

Quelle: Phily-Fed, New York
Die Daten, die aus der US-Wirtschaft kommen, senden widersprüchliche Signale aus. Vor allem die Arbeitslosenzahlen setzen Fragezeichen. Das wird die Grundhaltung der neuen FED-Führung beeinflussen.
  • Venezuela bedient seine Schulden nicht mehr

Caracas muss auf den Ölpreis hoffen

Venezuela ist zahlungsunfähig. Das Land kann Anleihen nicht bedienen. Hohe Schulden hat die Regierung bei Russland und China. Im nächsten Jahr dürften weitere Anleihen nicht bedient werden. Es gibt aber einen Hoffnungsschimmer.
Zum Seitenanfang