Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1245
Automobil

Fast Stillstand

Der Markt für klassische Autos beruhigt sich weiter und kommt dem Stillstand langsam nahe. Die Nachfrage hat spürbar nachgelassen. Angesichts des Preisanstiegs von 50% seit 2013 ist das kein kapitaler Schaden, sondern gesund.
Der Markt für klassische Autos beruhigt sich weiter und kommt dem Stillstand langsam nahe. Die Nachfrage hat spürbar nachgelassen. Gute Autos gehen zwar immer noch schnell weg. Aber ein perfekter Zustand reicht schon lange nicht mehr. Die Autos brauchen klare Alleinstellungsmerkmale (z. B. wenige Kilometer, ein prominenter Vorbesitzer, der zur Historie des Wagens passt), um sicher einen Käufer zu finden und einen angemessenen Preis zu erzielen. Die Preise im breiten Markt haben seit Jahresbeginn leicht nachgegeben. Der HAGI-TOP-Index fiel um 3,33%. Klassische Porsche gaben 3,84% ab, und Ferrari verloren 1,94% an Wert. Alle anderen Marken im Top Index haben einen Rückgang von 4,34% zu verzeichnen. Lediglich die Preise für klassische Mercedes legen weiter zu (+5%). Für Verkäufer werden darum Marketing-Maßnahmen immer wichtiger, wenn sie Spitzenpreise erzielen wollen. Zu den wichtigsten Events dieser Art zählen Oldtimer-Rallies. Erst vor wenigen Tagen ist wieder ein Tross von rund 450 Autos von Breschia nach Rom und zurück gejagt. Der wurde von Millionen Menschen am Straßenrand frenetisch gefeiert. Wer an der berühmten Mille Miglia Storica teilnehmen darf, der kann sich des hohen Wertes seines Wagens sicher sein. Denn zugelassen werden nur Fahrzeuge, die als Typ am Original-Rennen teilgenommen haben. Das wurde bekanntlich nach einem tragischen Unfall 1957 eingestellt. Aber auch Fahrzeuge, die bei der Le Mans Classics oder der Tour Auto (Nachfolger der Tour de France für Autos) mitgefahren sind, finden reißenden Absatz. Hat man gar ein Siegerauto, wie BMW mit den sechs silbernen Sonderkarosserien aus Alu, kann man den Preis der Einzelstücke zwar nur schätzen. Sicher ist aber, dass er im zweistelligen Millionenbereich liegt.

Fazit: Die Umschlaggeschwindigkeit bei klassischen Autos ist fast zum Stillstand gekommen. Die Preise geben inzwischen nach. Angesichts des Preisanstiegs von 50% seit 2013 ist das kein kapitaler Schaden, sondern gesund.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Das Vertrauen der Anleger schwindet

Dem Pfund fehlt es an Zuversicht

Wer frühzeitig Entwicklungen an den Finanzmärkten erkennen will, findet in Stimmungsindikatoren ein funktionales Instrument. Etliche dieser Indikatoren zeigen für Großbritannien gerade ein typisch britisches 10-Tage-Regenwetter-Gesicht an.
  • Fuchs plus
  • Bodenbildung abgeschlossen

Sojabohnen gefragt

Soybean in hands with soy field in background. © sima / stock.adobe.com
Ein Wetterphänomen, das früher als erwartet auftritt, katapultiert die Soja-Preise nach oben. Die Anbauprognosen sind eindeutig - und wer sie lesen kann, hat eine Handelsidee.
  • Fuchs plus
  • Wochentendenzen vom 7.1.22

Fed bewegt die Märkte

Dollar-Scheine. © 3alexd / Getty Images / iStock
Die US-Notenbank hat die Devisenmärkte mit ihrem Sitzungsprotokoll aufgeschreckt. Nun sind einige Währungen in Bewegung geraten.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Ist die Aktie nun wieder ein Kauf?

Plug Power ist tief gefallen

Das Interesse an der Plug Power-Aktie ist ungebrochen hoch. 2021 zählte sie an der Börse zu den absoluten Lieblingen auf den deutschen Kaufzetteln. Seit November hat sich ihr Wert allerdings halbiert. Deshalb ist es nun umso wichtiger, sich mit den langfristigen Prognosen auseinanderzusetzen.
  • Fuchs plus
  • FuelCell Energy

Rechtsstreit mit POSCO einvernehmlich beendet

Bei Fuelcell sehen wir momentan Licht und Schatten. Einerseits ist ein lange geführter Rechtsstreit endlich beendet. Das verschafft dem Unternehmen Luft für neue Aktivitäten. Aber die aktuellen Unternehmenszahlen sehen eher trübe aus. Woher kommt neuer Schwung?
  • Basis und Systematig unserer Analysen

Die FUCHS-Analyse-Methodik

Jeder Analyst ist bei der Beobachtung einer Branche auf gute Kontakte angewiesen. Ganz sicher hat auch jeder Analyst gewisse Vorlieben für bestimmte Aktien oder Unternehmen. Ganz wesentlich sind aber die Informationsquellen, die die wichtigste Basis zur Bewertung von Unternehmen ist. Wir erklären Ihnen, wie wir in unseren Research vorgehen und wovon wir uns bei der Bewertung der Aktien leiten lassen.
Zum Seitenanfang