Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1134
Nicht jede Kellerfeuchtigkeit ist ein Sachmangel

Modriger Keller bringt Ärger

Feuchte Kellerräume sind bei den knapp 16 Millionen Einfamilienhäusern in Deutschland ein häufig anzutreffendes Problem. Auswirkungen auf den Wert der Immobilie hat das aber nur unter bestimmten Voraussetzungen.

Bei Häusern, die zu einer Zeit entstanden, als Kellerabdichtungen noch nicht üblich waren, begründet nicht jede Feuchtigkeit im Untergeschoss einen Sachmangel. 

Kommt es aber dadurch zu einem muffigen bzw. modrig-feuchten Geruch im gesamten Haus, dann liegt ein Sachmangel vor. Der Käufer der Immobilie kann in diesem Fall beim Verkäufer Gewährleistungsrechte geltend machen. Dies geht aus einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH) hervor. 

Unangenehmer Geruch schon an der Haustür ist nicht akzeptabel

Die Richter des fünften Senats gaben sogar ein konkretes Beispiel für eine nichtakzeptable Belastung: Wenn von Besuchern beim Öffnen der Tür der unangenehme Geruch sofort wahrgenommen wird, ist dies ein nicht mehr hinzunehmender Sachmangel.

Fazit: Wenn durch die Feuchtigkeit im Keller ein muffiger Geruch auch durch die übrigen Bereiche des Hauses zieht, liegt ein Sachmangel vor.

Urteil: BGH vom 10.10.2019, Az.: V ZR 4/19

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Das Vertrauen der Anleger schwindet

Dem Pfund fehlt es an Zuversicht

Wer frühzeitig Entwicklungen an den Finanzmärkten erkennen will, findet in Stimmungsindikatoren ein funktionales Instrument. Etliche dieser Indikatoren zeigen für Großbritannien gerade ein typisch britisches 10-Tage-Regenwetter-Gesicht an.
  • Fuchs plus
  • Bodenbildung abgeschlossen

Sojabohnen gefragt

Soybean in hands with soy field in background. © sima / stock.adobe.com
Ein Wetterphänomen, das früher als erwartet auftritt, katapultiert die Soja-Preise nach oben. Die Anbauprognosen sind eindeutig - und wer sie lesen kann, hat eine Handelsidee.
  • Fuchs plus
  • Wochentendenzen vom 7.1.22

Fed bewegt die Märkte

Dollar-Scheine. © 3alexd / Getty Images / iStock
Die US-Notenbank hat die Devisenmärkte mit ihrem Sitzungsprotokoll aufgeschreckt. Nun sind einige Währungen in Bewegung geraten.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • FuelCell Energy

Rechtsstreit mit POSCO einvernehmlich beendet

Bei Fuelcell sehen wir momentan Licht und Schatten. Einerseits ist ein lange geführter Rechtsstreit endlich beendet. Das verschafft dem Unternehmen Luft für neue Aktivitäten. Aber die aktuellen Unternehmenszahlen sehen eher trübe aus. Woher kommt neuer Schwung?
  • Basis und Systematig unserer Analysen

Die FUCHS-Analyse-Methodik

Jeder Analyst ist bei der Beobachtung einer Branche auf gute Kontakte angewiesen. Ganz sicher hat auch jeder Analyst gewisse Vorlieben für bestimmte Aktien oder Unternehmen. Ganz wesentlich sind aber die Informationsquellen, die die wichtigste Basis zur Bewertung von Unternehmen ist. Wir erklären Ihnen, wie wir in unseren Research vorgehen und wovon wir uns bei der Bewertung der Aktien leiten lassen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-H2-Depot: Januar 2022

Nachkaufen im Abwärtsschwung

Die Wasserstoff-Aktien stehen teilweise massiv unter Druck. Wir hatten vorigen Monat schon kräftig aufgestockt. Jetzt legen wir erneut nach.
Zum Seitenanfang