Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Vermögen
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Neue Wege am Diamantmarkt

Kommt der Börsenhandel für Kunst-Diamanten?

Am Diamantmarkt schlagen die Händler einen neuen Weg ein. Die Konkurrenz künstlicher Diamanten wird so groß, dass der Handel offen darüber nachdenkt, die synthetischen Steine an den Börsen zu handeln. Das ist aber eine Notmaßnahme, denn die alteingesessenen Händler wollen das Geschäft nicht den Newcomern überlassen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Klassische Autos

Preise fahren Schlangenlinie

Die Preise klassischer Automobile sind vielfach ausgereizt. Die Preisfeststellung auf Auktionen ist schon fast zufällig und stark von Einzelmodellen abhängig. Darum ist es aktuell kaum möglich, Preistrends in einzelnen Segmenten auszumachen.
  • FUCHS-Briefe
  • Kunstmarkt

Renaissance des Jugendstils

Das Auktionshaus Van Ham meldet eine hohes Interesse an Objekten des Jugendstils. Für die Allegorie der Natur von Ernest Barrias wurde mehr als das 16-fache ihres Schätzpreises erreicht. Der neue Besitzer zahlte knapp über 32.000 Euro Interessant: Im Zuge des einstmals schon überwältigenden Erfolgs schuf Barrias verschiedene Varianten der Skulptur. Auch der Preis für das „Peitschenhieb"-Service von Henry van den Velde für die Manufaktur Meissen schoss in die Höhe. Er stieg um 700% gegenüber dem Schätzpreis.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Kunstmarkt

Alte Meister neu entdeckt

Am Kunstmarkt werden die Alten Meister neu entdeckt. In gleich vier phänomenalen Ausstellungen begeistern ihre Werke jung und alt – und wecken auch das Interesse von Sammlern und Liebhabern neu. Daraus entstehen schöne Anlagechancen, denn teilweise sind die Preise kräftig gefallen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • EBRD legt aktuellen Bericht vor

Eingeschränkte Möglichkeiten in den nahen Schwellenländern

Osteuropa hat sich in den letzten 30 Jahren dem Westen sehr angenähert
Osteuropa hat sich in den letzten 30 Jahren dem Westen sehr angenähert. Copyright: Pixabay
Die „Osteuropabank" genannte European Bank for Reconstruction und Develeopment trägt ihren Kurznamen inzwischen zu Unrecht. Sie betrachtet und kümmert sich um ein Gebiet, das weit über Osteuropa hinausgeht. Sie hat in einem Bericht, die am stärksten wachsenden Regionen von Zentralasien bis Nordafrika aufgezeigt. Für Anleger ergeben sich eingeschränkte Möglichkeiten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Die Konvergenz-Story läuft aus

Osteuropa wird „normaler“

Der Aufholprozess der Staaten des ehemaligen Ostblocks ist nach knapp 30 Jahren so gut wie abgeschlossen. Die Konvergenz-Story, die für Anleger wie für Unternehmer interessant war, läuft aus. Das gilt es in unternehmerische Entscheidungen wie die Anlagestrategie einzubauen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Fiskus nutzt komplexe Steuergesetzgebung zum Beschiss der Bürger

Wie der Staat aus Unrecht Recht macht

Wer zu spät aufmuckt, den bestraft der Fiskus. So erging es einem Miterben, dem zwei Grundstücke in der Schweiz zugefallen waren. Sein Finanzamt zockte ihn ab, indem es die deutsch-schweizerische Rechtslage völlig missachtete. Der Mann reagierte zu spät. Der BFH machte aus geschehenem Unrecht jetzt Recht.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Produktcheck: Berenberg Variato R

Absicherung gegen Vola-Schocks

Die Volatilität ist zurück an den Aktienmärkten. Die Angst wegen dynamischer Kursschwankungen Geld zu verlieren, verunsichert verständlicherweise viele Anleger. Ein professioneller Fonds kann da Abhilfe schaffen. Das Haus Berenberg liefert mit dem Berenberg Variato R ein solches Investment.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Fuchs-Depot

Aktiv handeln

Eine volatile Woche liegt hinter uns. Das führt dazu, dass der taktisch gekaufte DAX-ETF prompt im Plus liegt. Gazprom mauserte sich seit der letzten Woche zur Kursrakete.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Im Fokus: Defensive Aktien

Sichere Titel im Warenkorb

Defensive Titel sichern das Portfolio ab
Defensive Titel sichern das Portfolio ab Copyright: Pixabay
An den Börsen nehmen die Unsicherheiten zu. Handelskonflikte, Atom-Abkommen, sogar Tweets treffen die Aktienmärkte immer wieder empfindlich. Konjunkturunabhängige Titel lassen sich davon wenig beeindrucken. Dazu zählen unter anderen Aktien von Lebensmittelhändlern, von denen wir zwei vorstellen. Auch ein Pharma-Unternehmen zählt zu unseren defensiven Favoriten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Frequentis AG

Defensiver Börsenneuling

Die Frequentis AG hat den Sprung auf das Börsenparkett gewagt (siehe Artikel aus Fuchs-IPO) und möchte nun mit dem eingesammelten Geld strategische Übernahmen finanzieren. Das Unternehmen agiert in einer schwer zu kopierenden Nische. Das lässt hoffen, dass der zukünftige Kursverlauf schwankungsarmen Bandbreiten folgen wird.
  • FUCHS-Kapital
  • Nestlé S.A.

Preiserhöhungen sind Kurstreiber

Schon fast stoisch scheint der Kursverlauf von Nestlé die momentane Börsenkorrektur zu ignorieren. Die Aktie kennt derzeit nur die Richtung gen Norden. das macht die Aktie zu einem Sicherheit bringenden und zugleich profitablen Titel in den Depots der Anleger.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • The Coca-Cola Company

Spritzige Erweiterungen

Der weltweit größte Produzent von Softgetränken ist ein guter Titel, um ein Portfolio zu stabilisieren. Die Konzernumwächse von Coca Cola wachsen beständig. Das liegt auch daran, dass es das Unternehmen schafft, schnell auf neue Trends aufzuspringen und für sich zu nutzen. Auch jetzt stehen wieder neue Produkte in den Startlöchern.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Johnson & Johnson Corp.

Breite Palette bietet Sicherheit

Relativ konjunkturunabhängig wächst die Medizin- und Gesundheitsbranche. Der demografische Wandel als Megatrend treibt an. Davon profitiert der größte Gesundheitskonzern der Welt Johnson & Johnson.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Chart der Woche vom 16. Mai 2019

Allianz

Chart der Woche vom 16.05.2019: Allianz
Chart der Woche vom 16.05.2019: Allianz
Im Chartbild zeigt sich oft, dass ein überwundener Widerstand schnell zu einer wichtigen Unterstützungsmarke werden kann. Genau das zeigt sich nun im Kursverlauf der Allianz. Anleger können auf einen nachhaltigen Preissprung setzen.
  • FUCHS-Kapital
  • Börseneinschätzung vom 16. Mai 2019

Trump twittert die Börsen wieder hoch

Schon verrückt wie viel Macht ein US-Präsident mittels Twitter ausüben kann. Letzte Woche erst twitterte Donald Trump die Aktien herunter, diese Woche schickt er sie wieder bergauf. Die Zittermärkte nehmen die Botschaften gern an. Auch aus Italien kommen interessante Ankündigungen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Handelsstreit und Iran-Sanktionen als Auslöser

Gold bewährt sich als Krisenmetall

Gold wird wieder als Krisenwährung gefragt
Gold wird wieder als Krisenwährung gefragt Copyright: Pixabay
Aktuell treibt vor allem die Sorge um eine Eskalation im Handelskonflikt USA – China den Goldpreis. Das hat den „Risk-off-Modus" an den Aktienmärkten aktiviert und dem Preis des gelben Edelmetalls Rückenwind verliehen. Anleger können sich die Situation zunutze machen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Im Fokus: Wasserstoff und Brennstoffzellen

Suche nach Diesel-Alternativen treibt an

Wasserstoff-Atom
Wasserstoff-Atom Copyright: Pixabay
Saubere, ökologische und nachhaltige Antriebsmöglichkeiten sind derzeit gefragt. Dass man Wasserstoff als Energieträger nutzen kann, lernt man bereits im Chemie-Unterricht in der Schule. Auch heute schon, kann man mit einem Wasserstoff-Motor nicht unerhebliche Reichweiten erreichen. Durch die Diesel-Diskussion werden diese Motoren stärker gefragt. Findige Konzerne werden auf ebenso innovative Zulieferer aus der Branche angewiesen sein. Wir stellen einige der potenziellen Profiteure vor.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Fuchs-Depot

Stopps greifen in der Korrektur

Mit den aktuell fallenden Aktiennotierungen greifen unsere Stopp-Kurse und unsere Depotliste schrumpft zusammen. Allerdings sichern wir auf diese Art aufgelaufene Gewinne, bauen Cash auf und haben Möglichkeiten, zu günstigeren Kursen wieder einzusteigen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Produktcheck: Gridl Global Macro UI R

Mit risikoarmer Strategie und langjähriger Expertise

2018 mussten sich Anleger wieder mit einem höheren Maß an Volatilität auseinandersetzen, als sie es womöglich in den Jahren zuvor gewohnt waren. Defensive und werterhaltende Strategien rücken wieder mehr in den Vordergrund. Das familiengeführte Gridl Asset Management aus München bedient mit seinem Gridl Global Macro UI R genau dieses Bedürfnis.
Zum Seitenanfang