Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
812
Oldtimermarkt

Nachfrage sinkt

James Bond sorgt für ein Zwischenhoch - insgesamt schwächelt die Nachfrage nach Oldtimern.
Der neue James Bond zeigt Wirkung: Historische Aston Martin zeigen in den vergangenen Wochen eine verstärkte Nachfrage. Einzelne Exemplare des D5 kratzen mittlerweile an der Grenze von einer Millionen Pfund. Dass diese Entwicklung nachhaltig ist, darf getrost bezweifelt werden. Generell sind auf dem Markt für klassische Fahrzeuge die stürmischen Zeiten vorerst vorbei. Gegenüber dem Vormonat hat sich der HAGI-Index der Historic Automobile Group International so gut wie nicht verändert. Seit Jahresanfang hat er um 13,57% zugelegt. Das entspricht dem langjährigen Mittel seit 1980. Eine gewisse Schwäche zeigt das Porsche-Segment. Es hat im Vergleichszeitraum um 6% zugelegt. Blue Chips wie der 911 2.7 RS verharren auf hohem Niveau (je nach Zustand und Ausführung ca. 700.000 - 1 Mio Euro). Und nur noch wirklich gute Autos finden einen neuen Käufer. Ähnlich verhalten hat sich der Mercedes-Benz-Classic Index by HAGI entwickelt (+5,33%). Aber vor allem nach Fahrzeugen wie der SL-Baureihe R107, dem 190 EVO II oder der Limited Edition des E500 (W124) wird gesucht. In diesem Segment der „Emerging Classics“ stiegen die Preise um 30%. Auch bei Ferrari ist ein verlangsamtes Wachstum festzustellen. Sie konnten seit Jahresbeginn nur um rund 10% zulegen. Im Vergleich zum Vormonat ist sogar ein Rückgang von fast 3% zu bemerken.

Fazit: Die Nachfrage schwächt sich ab und verschiebt sich weiter von den marktbeherrschenden zu den bisher weniger gefragten Marken. Dazu zählen z. B. Jaguar XJ 220 oder ein BMW M1.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Baden-Württembergische Bank | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

BW-Bank: Beim Anlagevorschlag eher eckig als rund

Zwar überzeugt die BW Bank beim Beratungsgespräch und der Transparenz, jedoch zeigt sie Schwächen bei unseren anderen Wertungskriterien.
Das Runde muss ins Eckige, heißt es im Fußball. Die BW-Bank sollte unsere Auswertung zum Anlagevorschlag sportlich nehmen. Er ist jedenfalls noch nicht rund und gewiss kein Volltreffer.
  • Fuchs plus
  • Weberbank Aktiengesellschaft | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Weberbank Aktiengesellschaft: Europa im Anlage-Fokus

Die Weberbank erhält in der Gesamtwertung die Auszeichnung »Gut«.
„Exzellent beraten", möchte wohl jeder Kunde bewerten. Doch Exzellenz ist ein äußerst rares Gut. Im Beratungsgespräch bei der Weberbank blitze davon immer wieder etwas auf. Doch für eine solche herausragende Benotung muss sie in der Vermögensstrategie noch ordentlich nachlegen.

Fragen rund um das Vermögen sind immer auch Fragen rund um das Leben. Deshalb bekommen Sie bei der Weberbank Antworten, die Ihre Wünsche ganzheitlich betrachten.

  • Fuchs plus
  • Geldpolitik unter Einbeziehung der Vermögenspreise

Die Fed hat einen neuen Feldversuch laufen

Fed-Chef Jerome Powell Copyright: Picture Alliance
Fed-Chef Jerome Powell überraschte die Märkte am Mittwoch mit einem Zinsausblick, der auf weniger Zinsschritte der US-Notenbank hindeutet. Doch die entscheidende Botschaft seiner Rede war eine andere.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Produktcheck: DWS Global Hybrid Bond Fund

Fonds mit Fokus auf Nachrang-Anleihen

Anleihen sind in der Regel mit einem höheren Zinssatz ausgestattet, sind dafür aber auch risikoreicher als andere Assetklassen. Der hohe Rechercheaufwand ist für private Anleger oft kaum stemmbar. Auf Anleihen spezialisierte Fonds sind da empfehlenswert.
  • Fuchs plus
  • Kursanstieg nach erneuten Gerüchten

Anzeichen auf Fusion verdichten sich

Fuchs-Kapital-Leser wissen schon länger von den Fusions-Gerüchten um Deutsche Bank und Commerzbank (hier gehts zum Artikel). Die Anzeichen verdichten sich nun weiter. Angetrieben wird die Fusion wohl auch von Seiten der Politik.
  • Fuchs plus
  • Aurubis

Angeschlagener Kupfer-Recycler

Die zur Jahresmitte kräftig gefallenen Kupferpreise setzten dem Kupfer-Recycler Aurubis schwer zu. Der Kursverlauf zeichnete ein trübes Bild. Die langfristigen Aussichten sind dafür umso besser.
Zum Seitenanfang