Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
2340
Nachfrage nach Oldtimern sinkt

Überangebot an historischen Automobilen

Am Markt für historische Automobile herrscht ein Überangebot. Deshalb sinken die Preise. Aber noch andere Gründe tragen dazu bei, dass Verkäufer derzeit häufig unzufrieden sind.

Immer häufiger bleiben Verkäufer historischer Autos und Auktionshäuser auf ihren Angeboten sitzen. Gründe: überzogene Preisvorstellungen, Autos minderer Qualität oder beides. Inzwischen ist der Markt gesättigt, es gibt ein Überangebot. Bieten drei Auktionshäuser in einer Auktionswoche vier Ferrari 275 GT/B an, werden zwei erfolgreich verkauft. Im Grunde sind es aber zwei Millionenseller zu viel.
Dennoch sind die Preise für hochwertige Automobile innerhalb der letzten zwölf Monate um 6,41% gestiegen. Der leichte Einbruch vom Jahresende um rund 6% wurden kompensiert. Seit April sind die monatlichen Ergebnisse positiv.
Gefragt sind zeitgenössisch getunte Modelle der Hausfrisierer AMG und Alpina. Für die Alpina-Version des Siebener, deren erster Nachkriegszwölfzylinder 380 PS leistet, werden mittlerweile 50.000 Euro aufgerufen. W124 Cabrios von AMG als C36 angeboten könnten in die Fußstapfen der heute rund 400.000 Euro teuren Achtzylinder Cabrios (W111) aus den frühen Siebzigern treten.

Fazit: Befürchtungen, die Preise könnten ins Bodenlose fallen, werden (vorerst) nicht wahr.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Das Vertrauen der Anleger schwindet

Dem Pfund fehlt es an Zuversicht

Wer frühzeitig Entwicklungen an den Finanzmärkten erkennen will, findet in Stimmungsindikatoren ein funktionales Instrument. Etliche dieser Indikatoren zeigen für Großbritannien gerade ein typisch britisches 10-Tage-Regenwetter-Gesicht an.
  • Fuchs plus
  • Bodenbildung abgeschlossen

Sojabohnen gefragt

Soybean in hands with soy field in background. © sima / stock.adobe.com
Ein Wetterphänomen, das früher als erwartet auftritt, katapultiert die Soja-Preise nach oben. Die Anbauprognosen sind eindeutig - und wer sie lesen kann, hat eine Handelsidee.
  • Fuchs plus
  • Wochentendenzen vom 7.1.22

Fed bewegt die Märkte

Dollar-Scheine. © 3alexd / Getty Images / iStock
Die US-Notenbank hat die Devisenmärkte mit ihrem Sitzungsprotokoll aufgeschreckt. Nun sind einige Währungen in Bewegung geraten.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Ist die Aktie nun wieder ein Kauf?

Plug Power ist tief gefallen

Das Interesse an der Plug Power-Aktie ist ungebrochen hoch. 2021 zählte sie an der Börse zu den absoluten Lieblingen auf den deutschen Kaufzetteln. Seit November hat sich ihr Wert allerdings halbiert. Deshalb ist es nun umso wichtiger, sich mit den langfristigen Prognosen auseinanderzusetzen.
  • Fuchs plus
  • FuelCell Energy

Rechtsstreit mit POSCO einvernehmlich beendet

Bei Fuelcell sehen wir momentan Licht und Schatten. Einerseits ist ein lange geführter Rechtsstreit endlich beendet. Das verschafft dem Unternehmen Luft für neue Aktivitäten. Aber die aktuellen Unternehmenszahlen sehen eher trübe aus. Woher kommt neuer Schwung?
  • Basis und Systematig unserer Analysen

Die FUCHS-Analyse-Methodik

Jeder Analyst ist bei der Beobachtung einer Branche auf gute Kontakte angewiesen. Ganz sicher hat auch jeder Analyst gewisse Vorlieben für bestimmte Aktien oder Unternehmen. Ganz wesentlich sind aber die Informationsquellen, die die wichtigste Basis zur Bewertung von Unternehmen ist. Wir erklären Ihnen, wie wir in unseren Research vorgehen und wovon wir uns bei der Bewertung der Aktien leiten lassen.
Zum Seitenanfang