Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
525
Automobile

Nur neuere Ferraris werden teurer

Die Preise für klassische Wagen geben weiter nach. Der Preisdruck liegt vor allem am großen Angebot historischer Autos.
Die Preise für klassische Wagen geben weiter nach.  Unter Druck standen im ersten Halbjahr die Preise für seltene Ferraris aus den 50iger und 60iger Jahren (-4,5%). Ein 250 GT/L Lusso durchbrach vor Jahresfrist locker die 2 Mio. Euro-Grenze. Mittlerweile kosten selbst ordentliche Exemplare rund 1,5 Mio Euro. Inzwischen rücken auch bei Ferrari neuere Fahrzeuge in den Blick der Käufer. Damit sind Ferrari wie der F40, F50, Enzo oder auch La Ferrari aus den 80er/ 90er Jahren sowie den frühen 2000er Jahren gemeint. Der Markt für historische Autos ist jedoch generell im Rückwärtsgang. Der HAGI TOP Index, der die Preisentwicklung von 50 ausgewählten Fahrzeugen misst, ist seit Jahresanfang um etwas mehr als 4% zurückgegangen. Neben den Wagen mit den schwarzen Pferdchen sind aber auch die Porsche-Preise rückläufig (-7% seit Januar). Der Preisdruck liegt vor allem am großen Angebot historischer Autos. Eine Ausnahme sind klassische Mercedes. Der Mercedes Benz Classic Index liegt seit Jahresanfang sogar deutlich im Plus (8%). Das hat zwei Gründe: Bei klassischen Mercedes sind die Preisentwicklungen moderater, aber auch nachhaltiger. Hinzu kommt, dass die Nachfrage nach den Wagen mit dem Stern relativ breit ist, sich auch noch auf die älteren Semester ausdehnt. Interessant ist hier speziell die aktuelle Entwicklung bei älteren G-Modellen mit besonderer Motorisierung und Coupés der 123er Reihe.

Fazit: Die Preise sind im Rückwärtsgang. Bei den meisten Fahrzeugtypen verschiebt sich die Nachfrage zu den jüngeren Modellen. Das liegt am Generationenwechsel der Käufer. Die suchen Wagen, die sie in ihrer Kindheit fasziniert haben. Die Nachfrage für ältere Modelle wird darum immer geringer.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Baden-Württembergische Bank | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

BW-Bank: Beim Anlagevorschlag eher eckig als rund

Zwar überzeugt die BW Bank beim Beratungsgespräch und der Transparenz, jedoch zeigt sie Schwächen bei unseren anderen Wertungskriterien.
Das Runde muss ins Eckige, heißt es im Fußball. Die BW-Bank sollte unsere Auswertung zum Anlagevorschlag sportlich nehmen. Er ist jedenfalls noch nicht rund und gewiss kein Volltreffer.
  • Fuchs plus
  • Geldpolitik unter Einbeziehung der Vermögenspreise

Die Fed hat einen neuen Feldversuch laufen

Fed-Chef Jerome Powell Copyright: Picture Alliance
Fed-Chef Jerome Powell überraschte die Märkte am Mittwoch mit einem Zinsausblick, der auf weniger Zinsschritte der US-Notenbank hindeutet. Doch die entscheidende Botschaft seiner Rede war eine andere.
  • Fuchs plus
  • Hauck & Aufhäuser Privatbankiers | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Hauck & Aufhäuser Privatbankiers: Zu viel Schublade

Hauck & Aufhäuser erhalten in der Gesamtwertung das rating »Befriedigend«.
Private Banking lebt von Individualität. Hier dürften sich alle Privatbankiers einig sein, auch Hauck & Aufhäuser werden da mit dem Kopf nicken. Dann sollte dieser Anspruch allerdings auch für den Kunden sichtbar werden.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Hauck & Aufhäuser Privatbankiers | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Hauck & Aufhäuser Privatbankiers: Zu viel Schublade

Hauck & Aufhäuser erhalten in der Gesamtwertung das rating »Befriedigend«.
Private Banking lebt von Individualität. Hier dürften sich alle Privatbankiers einig sein, auch Hauck & Aufhäuser werden da mit dem Kopf nicken. Dann sollte dieser Anspruch allerdings auch für den Kunden sichtbar werden.
  • Fuchs plus
  • Bank Gutmann AG | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Bank Gutmann AG: In jeder Hinsicht überzeugend

Die Bank Gutmann ist top in jeder Hinsicht.
„Maß nehmen", ist das Motto der Gutmänner (und -frauen) aus Wien. Die Privatbank mit langer Tradition und stetigen hochklassigen Ergebnissen in den Markttests der FUCHS | RICHTER PRÜFINSTANZ weiß auch in diesem Jahr wieder zu überzeugen. Nein, mehr als das.
  • Fuchs plus
  • Künstliche Intelligenz kann nicht nur rational

Kunst aus dem Computer

Was ist Kunst? Allein diese Frage ist schon schwer genug zu beantworten. Nun könnte diese ewig junge Frage gleichzeitig erleichtern und erschweren. Künstliche Intelligenz soll erlernen können was Kunst ist und wie sie funktioniert. Doch ebenso sollen diese Programme selbst Kunst schaffen können.
Zum Seitenanfang