Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
915
Nachhaltige Geldanlage

SRI-Produkte für 2015

Auf dem Weg zu einem Nachhaltigkeits-Portfolio: Der FUCHS-Report gibt eine Orientierung über die wesentlichen Entwicklungen am Markt für nachhaltige Geldanlagen und weist auf sichere Anlageprodukte hin.
Können Sie sich vorstellen, dass die Wallstreet untergeht? Ich ja – und ich kann im Prinzip auch schon grob ausrechnen, wann das passieren wird. Wenn sich nämlich die Erderwärmung weiter fortsetzt und infolgedessen die Meeresspiegel weiter ansteigen, dann wird davon auch Manhattan betroffen sein. Der Wallstreet könnte das Wasser dann buchstäblich bis zum Hals stehen. Die dauerhaften und extremen Folgen des Klimawandels werden allmählich immer mehr Menschen bewusst. Der Klimawandel findet statt und er birgt beträchtliche ökonomische Risiken – insbesondere für einzelne Unternehmen oder ganze Branchen. Allerdings werden die konkreten Kosten des Klimawandels bisher nur von wenigen Experten betrachtet. Denn sie wirken sich nur sehr langfristig aus. Die Zukunft ist aber nicht plötzlich Realität. Strukturelle Veränderungen brauchen Zeit. Aber wenn sie sich Bahn brechen, sind sie kaum aufzuhalten. Das haben die ersten institutionellen Investoren inzwischen erkannt und sie analysieren ihre Portfolios im Hinblick auf genau solche langfristigen Risiken, die z.?B. von der Rohstoffindustrie ausgehen. Konsequente Investoren trennen sich bereits von Sektoren und Unternehmen (stranded assets), die enorm überbewertet sind, wenn künftige Risiken und Kosten fair einkalkuliert werden. Es gibt Institutionelle, die stoßen konsequent Kohleaktien ab. Weitere werden folgen. Doch was, wenn irgendwann alle verkaufen? Darum gilt: Wer heute schon an morgen und übermorgen denkt und sein Handeln auf die absehbaren Folgen ausrichtet, agiert nachhaltig – und sicher meist ökonomisch sinnvoll. Nachhaltiges Handeln reduziert Risiken, sichert Vermögen und Werte und hat dadurch eine höhere Rendite zur Folge. Das ist der Motor, der zunehmend auch institutionelle Anleger antreibt, ihre Portfolios auf eine höhere Nachhaltigkeit auszurichten. Privatanleger müssen den Produktentwicklern jedoch genau auf die Finger sehen. Nehmen Banken, Emittenten und Unternehmen das Thema Nachhaltigkeit ernst und richten wesentliche Geschäftsmodelle danach aus? Oder kreieren sie erfinderisch Anlageprodukte, nur um mit einer wachsenden kritisch denkenden Kundengruppe im Geschäft zu bleiben? Der FUCHS-Report „Nachhaltige Geldanlage: SRI-Produkte für 2015“ gibt eine Orientierung über die wesentlichen Entwicklungen am Markt für nachhaltige Geldanlagen und weist auf Anlageprodukte hin, die Anleger guten Gewissens kaufen können, ohne Gefahr zu laufen, eine Mogelpackung in Ihrem nachhaltig ausgerichteten Portfolio zu haben.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Rothschild Vermögensverwaltungs GmbH | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Rothschild Vermögensverwaltungs GmbH: Der Kunde steht im Mittelpunkt

Die Rothschild Vermögensverwaltungs GmbH erhält in der Gesamtwertung das rating »Das weite Feld«.
Die Rothschild Vermögensverwaltung, ein Ableger der Rothschild & Co, des französischen Zweigs der Bankiersfamilie, betreibt an ihrem Ursprungsstandort Frankfurt Wealth Management mit einer Vermögensverwaltung. Und macht das wirklich gut. Nur in einem Aspekt nicht.
  • Fuchs plus
  • Bank Schilling & Co. | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Bank Schilling & Co.: Schwer nachgelassen

Die Bank Schilling erhält in der Gesamtwertung das rating »Das weite Feld«.
Aller Anfang ist schwer. Bei der Bank Schilling verhält es sich genau andersherum. Sie überzeugt uns im Beratungsgespräch anfänglich mit Leichtigkeit, tut sich dann aber zunehmend schwer, das Niveau in der schriftlichen Ausarbeitung zu halten.
  • Fuchs plus
  • Grüner Fisher Investments | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Grüner Fisher Investments: Es fehlt der Einblick

Grüner Fisher erhält in der Gesamtwertung das rating »Das weite Feld«.
Am 14. Januar 1999 gründete Thomas Grüner die Thomas Grüner Vermögensmanagement GmbH. Mitte 2007 erwarb der amerikanische Milliardär Ken Fisher eine Beteiligung an dem Unternehmen. Seitdem lautet der Firmenname Grüner Fisher Investments GmbH. Die Ansprüche des Unternehmens sind Solidität, Nachhaltigkeit, Transparenz und Integrität. Leider konnten wir davon zu wenig verifizieren.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Preis vor wichtigem Kurswiderstand

Zucker hat wieder mehr Energie

Beim Zuckerpreis verstetigt sich der Aufwärtstrend. Entwicklungen in Indien und auf den Energiemärkten sind dafür mit ausschlaggebend. Doch jetzt steht der Preis vor einer wichtigen charttechnischen Hürde.
  • Fuchs plus
  • Währungsentwicklung des Real treibt den Kaffeepreis

Langsam schmeckt es Kaffee-Anlegern wieder besser

Im Chartbild für Kaffee ist ein zaghafter Aufwärtstrend erkennbar. Doch in den letzten Tagen ist der Preis wieder deutlich unter Druck gekommen. Was steckt dahinter? Und wie sollen sich jetzt Anleger verhalten?
  • Fuchs plus
  • 2019 als entscheidendes Jahr für die Blockchain–Technologie

Das richtige Maß an Regulierung ist standortentscheidend

Die Blockchain-Technologie wurde mit ihrer ersten Anwendung dem Bitcoin aus Skepsis gegenüber dem staatlichen Währungsmonopol entwickelt. Daher steht die Krypto-Szene staatlicher Regulierung traditionell besonders kritisch gegenüber. Insofern wird 2019 ein entscheidendes Jahr für die Entwicklung auch der Blockchain in Deutschland.
Zum Seitenanfang