Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Steuergestaltung
  • FUCHS-Briefe
  • BFH ändert die Bemessungsgrundlagen

Belastungsgrenzen niedriger gerechnet

Der zumutbare Eigenanteil bei außergewöhnlichen Belastungen wird zukünfitg geringer.
  • FUCHS-Briefe
  • Kindergeld oder Freibetrag reichen

Reisekosten nicht absetzbar

Als Eltern können Sie Reisekosten zu ihrem im Ausland lebenden Kind nicht steuerlich absetzen.
  • Unterschiede bei ehrenamtlichen Richtern

Zeitentschädigung steuerfrei

Entschädigungen für ehrenamtliche Richter sind teilweise jetzt zusätzlich steuerfrei.
  • FUCHS-Briefe
  • Keine nachträglichen Korrekturen möglich

Steuerfreiheit nur für Altverträge

Sie verlieren die Steuerfreiheit für Erträge aus vor 2004 geschlossenen Lebensversicherungen, wenn der Vertrag nachträglich geändert wird.
  • Steueroptimierung der Altersvorsorge

Bonus mindert Sonderausgaben nicht

Bonuszahlungen gelten nicht als Beitragsrückerstattungen, die die Höhe steuerlich geltend zu machenden Sonderausgaben verringern.
  • FUCHS-Briefe
  • Vertragsänderungen kosten Steuerfreiheit

Wahlrecht bei Altersversorgung auf der Kippe

Wahlmöglichkeiten und Vertragsänderungen sieht der BFH nicht gerne. Bei der Lebensversicherungen kosten wesentliche Vertragsänderungen die Steuerfreiheit.
  • FUCHS-Briefe
  • Urteil über die Erbschaftssteuer

Stiftung bleibt steuerfrei

Eine nichtrechtsfähige Stiftung muss keine Erbschaftsteuer zahlen. Denn sie ist keine erbschaftsteuerpflichtige Familienstiftung, entschied der Bundesfinanzhof.
  • FUCHS-Briefe
  • Vermögensverwaltung

Retros: 50% von X ist besser als nix

Ein Schweizer Rechtsportal bietet deutschen Kunden, die (Schwarz-)Geld in der Schweiz angelegt hatten, Hilfe an. Wer nachdeklariert hat, hat möglicherweise hohe Rückerstattungsansprüche.
  • FUCHS-Briefe
  • Autoüberlassung als Bezahlung

Einkommensteuer: Es müssen juristische Fremde sein

Der Fremdvergleich für Verträge zwischen nahen Angehörigen gilt nur für juristisch verbundene Personen. Ein Näheverhältnis reicht nicht aus.
  • FUCHS-Briefe
  • Objektbezogenheit aufgehoben

Steuern: Arbeitszimmer mit Mehrfachabzug

Ein Arbeitszimmer, das von mehreren Personen genutzt wird, kann auch steuerlich mehrfach in Ansatz gebracht werden.
  • FUCHS-Briefe
  • Kritische Gehaltsumwandlung

Pension: Wahlrecht führt zu höheren Steuern

Die Wahl zwischen Einmalzahlung und laufender Rente führt bei steuerbegünstigter Gehaltsumwandlung zum Verlust des Fünftelungsregelung.
  • FUCHS-Briefe
  • Streit um Erbschaftsshöhe

Erbschaftssteuer: Prozesskosten mindern das Erbe

Müssen Sie einen Prozess führen, um Klarheit über die Höhe eines Erbes zu erhalten, können Sie die Prozesskosten als Nachlassverbindlichkeiten geltend machen.
  • FUCHS-Briefe
  • BMF bereitet schon vor

Erbschaftsteuer: Reform 2018

Das Bundesfinanzministerium bereitet die nächste Erbschaftsteuerreform vor.
  • FUCHS-Briefe
  • Gerichtliche Klarstellungen

Arbeitszimmer absetzen: Immer neue Urteile

Steuerstreitobjekt Arbeitszimmer | © Getty
Die steuerliche Behandlung von Arbeitszimmern hat der BFH erneut geklärt. Was auch privat genutzt wird, wird steuerlich nicht anerkannt.
  • FUCHS-Briefe
  • Steuern

Immobilien: Fremdvergleich prüfen

Beachten Sie bei Mietverträgen mit Angehörigen unbedingt den Fremdvergleich. Sonst müssen Sie ggf. in der Familie Nachzahlungen leisten.
Zum Seitenanfang