Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
778
Analysten streiten über Ernteprognosen

Zucker ist schon steil gestiegen

Zucker ist schon steil gestiegen. Copyright: Pixabay
Angebot und Nachfrage beeinflussen die Preise. Das gilt auch am Zuckermarkt - und darum ist ein Blick auf die aktuellen Prognosen so interessant. Denn die Analysten sind sich nicht einig, ob der Markt ausgeglichen sein wird oder sogar ein größerer Überschuss entsteht. Der Zuckerpreis spiegelt dagegen noch eine Unterversorgung wider.

Die Zuckernotierungen sind weiter stark im Aufwind. In dieser Woche kletterte der Zuckerpreis an der Terminbörse in New York bis knapp an die Marke von 18 US-Cent je Pfund. Damit erreichte er den höchsten Stand seit mehr als vier Jahren. 

Aus technischer Sicht kommt dem aktuellen Preisniveau eine enorme Bedeutung bei. Denn im Bereich der 18-Cent-Marke trifft der Zuckerpreis auf einen ersten Widerstand. Gewinnmitnahmen nach der straffen Rally – immerhin hat sich der Zuckerpreis während der vergangenen zwölf Monate beinahe verdoppelt – werden hier immer wahrscheinlicher. Schafft Zucker dagegen den Durchmarsch durch diese Barriere, winken kurz- und mittelfristig weiter deutlich steigende Kurse. 

Mangel oder Überangebot – das ist hier die Frage

Aus fundamentaler Sicht kommen derzeit widersprüchliche Nachrichten an den Zuckermarkt. Demnach rechnen viele Beobachter nach einem Defizit 2020/21 mit einem „ausgeglichenen“ Markt 2021/22. Etwas anders sehen die Analysten des Branchendienstes Datagro die Entwicklung in ihrer am Mittwoch veröffentlichten Prognose. Sie erwarten nach einem Defizit von 1,51 Mio. Tonnen 2020/21 in der laufenden Saison sogar einen Überschuss von 2,74 Mio. Tonnen.

Eine weitere gute Ernte in Indien, eine deutliche Produktionserholung in Thailand und Russland sowie höhere Erträge in der EU – trotz der jüngsten Frostschäden in Frankreich – sollen dazu beitragen. Allerdings machten die Analysten auch deutlich, dass insbesondere der weitere Verlauf der Verarbeitungssaison in Brasilien unsicher sei. „Größere Verschiebungen zwischen Zucker und Ethanol könnten die Bilanz deutlich verändern.“

Fazit: Der Aufwärtstrend bei Zucker ist weiterhin intakt. Die Rally trifft im Bereich um 18 US-Cent je Pfund aber auf eine erste Hürde.

Empfehlung: Laufende Longpositonen können mit einem Stopp um 16,60 US-Cent je Pfund abgesichert werden. Der Zucker-ETF hat die ISIN: DE 000 A0K RJ8 5.

Hier FUCHS-DEVISEN abonnieren

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Chinas Tor zur Welt ist geschlossen

Der Lockdown wirft Hongkong weit zurück

Der Lockdown wirft Hongkong weit zurück. Copyright: Pexels
Seit 1997 ist Hongkong kein britisches Protektorat mehr, sondern gehört wieder zu China. Peking hält sich aber nicht an die Vereinbarungen, dem "verwestlichten" Hongkong die versprochenen Freiheiten zu lassen. Das hat den Finanzplatz bereits empfindlich getroffen. Nun stellt sich ein neues Problem als noch größeres heraus.
  • Fuchs plus
  • Starkes Entrée und bereitwillige Auskünfte

Donner & Reuschel: Vorbereitung ist alles

Donner & Reuschel: Vorbereitung ist alles. Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Bei Donner & Reuschel erlebt der Stiftungskunde viel Licht – und leider auch Schatten. Während der Anlagevorschlag weitestgehend ein Genuss ist, werden an anderer Stelle wertvolle Punkte durch schlechte Vorbereitung liegen gelassen.
  • Fuchs plus
  • Transporte nach China

Bahn und Kombi-Verkehr als Alternative zu Schiffen

Bahn und Kombi-Verkehr als Alternative zu Schiffen. Copyright: Pexels
Nach dem starken Anstieg der Frachtpreise für Containerschiffe aus China sind der Bahn- und der Kombi-Verkehr sinnvolle Alternativen. Denn die Preise für Schiffsfracht werden wohl noch länger hoch bleiben. Auf der Strecke gibt es nur wenige Anbieter.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Betriebsvereinbarung zur Kurzarbeit

Kurzarbeit setzt transparente Information voraus

Im Mai 2021 waren immer noch 2,3 Mio. Beschäftigte in Kurzarbeit. Betriebe schließen zur Durchführung dieser Krisenmaßnahme Betriebsvereinbarungen (BV) ab. Das Arbeitsgericht (ArbG) Kiel hat jetzt eine dieser Absprachen für unwirksam erklärt und damit wichtige Hinweise gegeben, worauf Betriebe unbedingt achten müssen.
  • Fuchs plus
  • Die neuen Rolex-Modelle

Tradition oder Moderne?

Die neuen Rolex Modelle sind auf dem Markt. Copyright Pixabay
Die neuen Kollektionen von Rolex wurden von Liebhabern sehnlichst erwartet. Die neuen Modelle lassen wirkliche Neuerungen jedoch vermissen. Ein Problme ist das nicht. Denn die berühmte Uhrenmanufaktur kann sich auf die hohe Nachfrage der Kundschaft nach ihren etablierten Modellen verlassen. Das hält die Preise konstant hoch - und darum bieten auch die neuen Modelle interessante Anlageperspektiven.
  • Fuchs plus
  • Europäischer Cloudspeicher Gaia-X kommt voran

Gaia-X erreicht ersten Meilenstein

Gaia-X erreicht ersten Meilenstein. Copyright: Pixabay
Das europäische Cloud-Computing-Projekt Gaia-X hat ihren ersten Meilenstein erreicht und die Definition der technischen Anforderungen abgeschlossen. Nun ist die Entwicklung der Software, die den Anforderungen folgt ausgeschrieben. Das Projekt wird voraussichtlich den Zeitplan erfüllen.
Zum Seitenanfang