Bitte registrieren Sie sich neu, um alle nicht kostenpflichtigen Inhalte auf fuchsrichter.de einsehen zu können.
030-288 817-20
0,00 €

TOPS - Das Auswahlverfahren

Auswahlverfahren
Auswahlverfahren
Das Auswahlverfahren im Vermögensmanagertest der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz funktioniert seit TOPs 2016 im Ansatz wie die Endrunde der Fußball-WM.

Die Qualifikationsrunde

Der Weg in die Endrunde führt über die Vorqualifikation im Erstberatungsgespräch.

An der Vorauswahl nehmen bis zu 100 Anbieter aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und Liechtenstein teil. Ausgewählt werden sie von der FUCHS | RICHTER PRÜFINSTANZ. Sie werden nicht informiert, dass sie getestet werden.

Nun gilt's: Macht das Erstberatungsgespräch „Lust auf mehr"?

Vermögensmanager, die (aufgerundet) 40 Punkte im Beratungsgespräch und  Anlagevorschlag erreichen und zugleich auf der persönlichen Shortlist der Tester landen, schaffen es in die nächste Qualifikationsrunde – den sog. «Beauty Contest».

Die Fragebögen zur Rubrik Transparenz werten wir zu allen Instituten aus, die den Online-Fragebogen der Redaktion ausfüllen.

HINWEIS:
Die Bewertung der Qualität der Beratungsgespräche erfolgt durch geschulte Tester nach einem festgesetzten Schema unter Supervision der FUCHS | RICHTER PRÜFINSTANZ, in diesem Fall die Chefredaktion Fuchsbriefe.

Endrunde mit Siegerauswahl

Die zwei übrigen Bewertungsbausteine – Beauty Contest und Investmentkompetenz – kommen bei der Auswahl der Besten und dem abschließenden Ranking zum Zug.

Im Beauty Contest geht es um die „mündliche Prüfung" vor einer Fachjury. Auch dieser Auswertungsbaustein wird ausführlich unter "Wie wir werten" beschrieben.

Parallel dazu werten wir mit Hilfe der Expertise von Quanvest die Investmentkompetenz aus. Auch diese Auswertung erfolgt nur für jene Anbieter, die den Sprung in die Endqualifikation geschafft haben.

Die Fragebögen zur Rubrik Transparenz werten wir zu allen Instituten aus, die den Online-Fragebogen der Redaktion ausfüllen.

Zuletzt addieren wir die Punkte in den fünf Testkategorien – Beratungsgespräch, Anlagevorschlag, Transparenz, Beauty Contest und Investmentkompetenz – und ermitteln so die Nr. 1 in der Gesamtwertung sowie die Besten in den einzelnen Ländern, Regionen und wichtigen Städten, in denen wir testen.

HINWEIS:

Die Auswertung und Bewertung der Vermögensstrategie findet durch die Private Banking Prüfinstanz, in diesem Fall das Institut Dr. Richter | IQF, statt.

Die Transparenzfragebögen wertet die Private Banking Prüfinstanz, in diesem Fall die Redaktion FUCHSBRIEFE aus.

Rating-News

Die detaillierten Ergebnisse aus den Qualifikationsrunden veröffentlichen wir im Abonnentenbereich Ratings für Professionals. Wer unseren kostenlosen Redaktions-Newsletter bezieht, wird aktuell montags über die neusten Testergebnisse informiert. Eine fortlaufende Übersicht über Teilnehmer und Qualifikanten findet sich auf www.fuchsbriefe.de sowie ab September auf www.pruefinstanz.de, dem Portal der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz, Verlag FUCHSBRIEFE und Dr. Richter | IQF, im Bereich Vermögensmanagement.

Eine zusammenfassende Darstellung des gesamten Tests veröffentlicht der Verlag FUCHSBRIEFE im Report "TOP3 2023 - Vermögensmanagement im Test", der im November erscheint. Hier ist auch nachzulesen, wer wodurch in welcher Auswertungskategorie überzeugte, welcher Anbieter in welchem Land, in welcher Region und Stadt die beste Leistung gezeigt hat.

Zum Seitenanfang