Bitte registrieren Sie sich neu, um alle nicht kostenpflichtigen Inhalte auf fuchsrichter.de einsehen zu können.
030-288 817-20
0,00 €
Portfoliomanagement
  • FUCHS-Professional
  • Besser als die Benchmark im Performance-Projekt V

ODDO BHF Aktiengesellschaft behauptet sich im Marktvergleich

Skyline von Frankfurt am Main mit Bankenviertel
Skyline von FFM mit Bankenviertel. © jotily / stock.adobe.com
Nur wenige Häuser schaffen es im Performance-Projekt V die Benchmark nach Ablauf von fünf Jahren zu übertrumpfen. Die ODDO BHF Aktiengesellschaft ist eines dieser Institute. Wie hat sie das geschafft?
  • FUCHS-Professional
  • Besser als die Benchmark im Performance-Projekt VII

DRH Vermögensverwaltung: Zahlreiche Alleinstellungsmerkmale

Aktienchart und Geldmünze
Aktienchart und Geldmünzen. © phongphan5922 / stock.adobe.com
Beim Blick über die Teilnehmerliste der Performance-Projekte sticht eine Sache ins Auge: Anbieter aus Ostdeutschland sind deutlich unterrepräsentiert. Das sich die DRH Vermögensverwaltung dem Wettbewerb stellt, ist daher umso erfreulicher – zumal die Dresdner es auf Anhieb schaffen im Performance-Projekt VII die Benchmark zu schlagen.
  • FUCHS-Professional
  • Besser als die Benchmark im Performance-Projekt VII

Kaiser Partner Privatbank AG schlägt ETF-Portfolio

Liechtenstein, Blick auf Alpen-Tal
Blick auf Tal in Liechtenstein. © RukiMedia / stock.adobe.com
In unsicheren Zeiten ist es wichtig, starke Partner an seiner Seite zu haben. Das gilt auch für vermögende Privatkunden. Die Kaiser Partner Privatbank AG zeigt im Performance-Projekt VII, dass sie ein starker Partner ist. Die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz hat sich das Haus und seinen Investmentstil näher angesehen.
  • FUCHS-Professional
  • Besser als die Benchmark im Performance-Projekt VI

DGK: Hanseaten, die die ETF-Benchmark schlagen

Was ist eine „hanseatische“ Vermögensverwaltung? Diese Frage stellt sich die Prüfinstanz sofort beim Kennenlernen der Daniels, Gritzka, Kraft & Co. Vermögensverwaltung AG. Dass es nicht „allzu schlecht“ sein kann, zeigt ein doppelter Erfolg in den zwei laufenden Performance-Projekten. Was „hanseatisch“ darüber hinaus meint, erfahren Sie im Beitrag!
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Nur auf Risikoklassen achten, reicht nicht aus

Berater müssen Kunden anlagegerecht beraten

Eine Person zieht den Zeiger an einer Risikoanzeige
Eine Person zieht den Zeiger an einer Risikoanzeige. © drogatnev / Getty Images / iStock
Wer sich als Kunde einer Bank oder Vermögensverwaltung anvertraut, baut darauf gut beraten zu werden. Wenn der Kunde aber im Laufe seiner Anlage das Gefühl bekommt, er hätte eine unpassende Empfehlung erhalten, lässt der Streit nicht lange auf sich warten. Einen solchen musste zuletzt auch das OLG Düsseldorf prüfen. Es kritisierte dabei eine weit verbreitet Praxis.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Betrüger aus Osteuropa prellen Anleger um Millionen

Online-Finanzdienstleister genau prüfen

Symbolbild, Online-Betrug. Räuber mit Geldsack flieht aus einem Smartphone
Symbolbild, Online-Betrug. Räuber mit Geldsack flieht aus einem Smartphone. © sitcokedoi / Fotolia
Im Internet tummeln sich immer mehr Anbieter, die Anlegern zahlreiche Möglichkeiten bieten, digital ihr Geld zu investieren. Darunter befinden sich aber auch Betrüger. FUCHSBRIEFE berichten über einen aktuellen Fall und sagen Ihnen, worauf Sie achten sollten.
  • FUCHS-Professional
  • Neuer Report: Besser als die Benchmark 2022

Vermögensverwalter im Wettbewerb

Ralf Vielhaber, Geschäftsführer Verlag FUCHSBRIEFE
Ralf Vielhaber. ©Verlag FUCHSBRIEFE
Performance ist längst nicht alles im Private Banking. Eine gute Beratung zur Anlagestrategie kann Gold wert sein, ebenso ein erfahrener und kundiger Sparringspartner. Nicht nur, aber vor allem auch in Krisenzeiten auf den Kapitalmärkten. Dennoch: Ganz ohne Performance ist alles nichts.
  • FUCHS-Professional
  • Der Head Private Banking von Kaiser Partner, Roman Pfranger, im FUCHS|RICHTER-Interview

„Die Ukrainekrise hatten wir schon vorher auf dem Radar“

Thumb Kaiser Partner Privatbank
Die Performance-Projekte der FUCHSRICHTER Prüfinstanz laufen seit 2011. © Grafik: Verlag Fuchsbriefe, Picscout
Roman Pfranger ist zuständig für die Anlagestrategie der Kaiser Partner Privatbank. Wolfgang Böhm möchte von ihm wissen mit welchem Anlagemix die Bank ihren bisherigen Erfolg erzielt hat, wie man mit der Ukraine-Krise umgeht, geht auf Zielkonflikte bei der nachhaltigen Anlage ein und wie Kaiser Partner sie löst und wie die Bank ihr Risikomanagement durchführt.
  • FUCHS-Professional
  • Zwischenstand in den Performance-Projekten per 31.03.2022

Auseinandergehende Tendenzen

Wegweiser mit Aufschrift Safety und Risk
Wegweiser mit Aufschrift Safety und Risk. © psdesign1 / stock.adobe.com
Die Teilnehmer der Performance-Projekte haben ein schwieriges erstes Quartal 2022 überstanden. Interessanterweise zeigt sich bei den Ergebnissen der einzelnen Projekte aber kein einheitliches Bild.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Bafin verlangt mehr Tempo von Banken und Brokern

Depotübertragung nicht länger als drei Wochen

Datenübertragung zwischen mehreren Geräten
Datenübertragung zwischen mehreren Geräten. © SasinParaksa / stock.adobe.com
Anleger, die ihre Bank oder Broker wechseln wollen, beklagen sich oft über lange Wechselzeiten. Der Unmut der Anleger erreicht auch die Bundesfinanzaufsicht. Die spricht nun ein Machtwort.
  • Wochenbericht zu den Performance-Projekten

Käufe und Verkäufe halten sich die Waage

Grafik: Verlag FUCHSBRIEFE, Bild: envato elements
Der Ukraine-Krieg hat die meisten Börsen, insbesondere aber den DAX auf Talfahrt geschickt. Wie wirkt sich das auf die Performance-Projekte der FUCHS|RICHTER Prüfinstanz aus?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Vanguard startet mit eigener digitaler Vermögensverwaltung

Indexfonds direkt von der Fondsgesellschaft

Börse
Börsenchart © phongphan5922 / stock.adobe.com
Wer in Indexfonds investiert, tut dies üblicherweise über den Broker oder eine Vermögensverwaltung. Dabei fallen Kosten an, die der Anleger tragen muss. Die weltweite Nummer 2 bei Indexfonds Vanguard bietet nun eine direkte Investmentplattform an. FUCHSBRIEFE haben sich das Angebot näher angesehen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Aktueller Fall zeigt, wie aktivistische Investoren Unternehmen nachhaltig unter Druck setzen

Bank für Kirche und Caritas attackiert ThyssenKrupp

Banner mit Logo von ThyssenKrupp
Banner mit Logo von ThyssenKrupp © thyssenkrupp Steel Europe AG
Anleger, die mit ihrem Geld die Welt ein Stück besser machen wollen, haben auf den Hauptversammlungen von Unternehmen meist keine Chance. Wer etwas bewirken will, sollte sich mit anderen zusammenschließen. Wie das aussehen kann, zeigte jüngst die Bank für Kirche und Caritas.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Schnelle Einwirkungsmöglichkeiten auf die EU

Umfrage zu ESG-Ratings

ESG-Kriterien zur Nachhaltigkeits-Einordnung von Unternehmen
ESG-Kriterien zur Nachhaltigkeits-Einordnung von Unternehmen. © Elnur / stock.adobe.com
Drei Buchstaben, die so manchem Anleger, manchem Unternehmen und mancher Bank Kopfschmerzen bereiten: ESG (Environment, Social, Governance). Diese Nachhaltigkeits-Kategorien werden je nach Rating-Agentur höchst unterschiedlich interpretiert. Die EU will nun mehr Klarheit darüber bekommen. Unternehmen wie auch Privatanleger sind dazu aufgerufen sich zu beteiligen.
  • FUCHS-Professional
  • Fuchs|Richter im Interview mit Jan Viebig, Chief Investment Officer von ODDO BHF

"Da reicht kein lucky punch"

Grafik erstellt mit Canva
Von 2017 bis Ende 2021 dauerte Phase 1 des Performance-Projekts 5, in dem vermögensverwaltende Fonds namhafter Anbieter ihren Mehrwert gegeüber einem ETF-Portfolio unter Beweis stellen konnten. Nur sehr wenigen gelang das.
  • Vertrauensbasis 2022

Bankhaus Ellwanger & Geiger frei getestet

Grafik: envato elements, Verlag FUCHSBRIEFE
Das Bankhaus Ellwanger & Geiger kann erneut glaubwürdig machen, dass es einen fairen Umgang mit seinen Kunden pflegt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Anlageberater kann sich nicht auf Vorwissen verlassen

Knallhartes Urteil zum Umfang der Haftung von Anlageberatern

Eine Person zählt Geldscheine, im Vordergrund Bulle und Bär
Eine Person zählt Geldscheine, im Vordergrund Bulle und Bär. Copyright: picture alliance / dpa Themendienst | Christin Klose
Führt eine Kapitalanlage zu Verlusten, stellt sich für Anleger ebenso wie für Anlageberater schnell die Frage nach möglichen Schadensersatzansprüchen. Die Berater tragen ein nicht unbeträchtliches Haftungsrisiko, wie ein Urteil das Landgericht Hamburg zeigt. Das gilt auch bei guter Erst-Aufklärung.
  • FUCHS-Briefe
  • Online-Präsentation am 27.01.2022 um 11 Uhr

Ergebnisse im Performance-Projekt V

1. Platz
1. Platz. © fotomek / Fotolia
Will der vermögende Privatier heute sein Geld anlegen, hat er die Wahl. Soll er es selbst in die Hand nehmen, ganz kostengünstig mit wenigen ETFs oder soll er sich an einen professionellen Vermögensverwalter wenden? Wer performt besser? Die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz geht genau dieser Frage nach und stößt dabei auf höchst interessante Erkenntnisse.
  • FUCHS-Briefe
  • Abschluss im Projekt V, Zwischenstand in den Projekten VI und VII

Sigma Bank triumphiert im Performance-Projekt V

Pokal auf einem Siegertreppchen
Pokal auf einem Siegertreppchen. © fotomek / Fotolia
Nach fünf Jahren ist die erste Etappe des fünften Performance-Projekts abgeschlossen. Sie kennt nur wenige Gewinner und ungleich mehr Verlierer. Interessant sind zudem auch die Entwicklungen in den Performance-Projekten VI und VII.
  • FUCHS-Briefe
  • „Ich habe keine Ahnung und mich hat auch niemand gefragt“

Probleme bei der Umsetzung nachhaltiger Anlagestrategien

Pflanzen formen ein Fragezeichen auf einer einsamen Insel
Pflanzen formen ein Fragezeichen auf einer einsamen Insel. Copyright: Pixabay
Nachhaltigkeit in der Geldanlage ist ein großer Trend. Viele Anleger wollen auf den Zug aufspringen, stoßen dabei aber auf hohe Hürden. Das sind zum Teil ganz banale Gründe. Vor allem in der Finanzberatung ist noch erheblich Luft nach oben.
Zum Seitenanfang