Bitte registrieren Sie sich neu, um alle nicht kostenpflichtigen Inhalte auf fuchsrichter.de einsehen zu können.
030-288 817-20
0,00 €
945
CATUS AG bleibt auch 2023 Trusted Wealth Manager

Bei Catus wird Wertschätzung groß geschrieben

© Grafik: envato elements, Redaktion Fuchsbriefe
Alle haben das Recht, wertgeschätzt zu werden. Die Catus AG hat sich dieses Motto zur Pflicht gemacht. Und besteht im Vertrauensbasis-Test der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz auch die Kür.

„Von der klassischen Finanzplanung über nachhaltige Geldanlagen bis hin zu Kinder- und Enkel-Sparplänen. Bei uns finden Sie für jedes Problem, jede Frage einen Ansprechpartner, die Sie dabei begleitet, die richtige Entscheidung zu treffen“, wirbt die Catus AG für sich auf ihrer Webseite. Ob das zutrifft, ist nicht Gegenstand unseres Monitorings zum Aspekt Vertrauensbasis.

Hier geht es um die ethischen Aspekte der Kundenbetreuung. Da macht die Catus AG in Bodenheim offenbar so ziemlich alles richtig. Denn es ist weder von Beschwerden zu hören und erst recht laufen keinerlei Gerichtsverfahren. Auch Mitarbeiter und Kunden äußern sich bezüglich des Ethos, das im Hause herrscht, zumindest an keiner Stelle nachteilig. So kommen denn auch 80% der Neukunden aus Weiterempfehlungen.

 

Sollte es einmal eine Kundenbeschwerde geben, geht die Geschäftsleitung unmittelbar darauf ein und würde stets eine außergerichtliche Einigung anstreben.

Kontakt:

Der „Partner für nachhaltige Vermögensverwaltung“, die CATUS AG, sitzt Am Kümmerling 24-26 in D-55294 Bodenheim bei Mainz. Telefon : + 49 6135 931 239. Telefax : + 49 6135 950 016. E-Mail : info@catus-ag.de


 
Die Catus AG kann getrost „Partner für Ihr Vermögen“ bleiben – zumindest vom ethischen Standpunkt her. Die Vertrauensampel der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz stellen wir auch für 2023 auf Grün.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die Bayerische Vermögen GmbH in der Ausschreibung

Die Bayerische Vermögen lässt zu viele Fragen offen

Thumb Stiftungsvermögen 2024. © Collage: verlag FUCHSBRIEFE, Bild: envator elements
Die Bayerische Vermögen gibt sich selbstbewusst. „Gibt es eine Formel für erfolgreiche Geldanlage?" Nicht alle Daten seien einfach abzurufen und müssten erst einmal ins rechte Verhältnis zueinander gesetzt werden. "Diesen Mehrwert bietet unsere Premium-Vermögensverwaltung und kann daher für jeden Privatanleger geeignet sein.“ Nun ist die Stiftung Fliege kein Privatanleger und hat besondere Anfordrungen. Wir sind also gespannt, was der Vorschlag zu bieten hat.
  • Fuchs trifft Pferdchen, Der Geldtipp-Podcast, Teil 34

Unsere internationalen Aktien fürs Leben

Geldtipp-Podcast. ©SpringerNature
Nach den deutschen Dauerläufern stellen Pferdchen und Fuchs in der 34. Folge des Geldtipp-Podcasts die internationalen Aktien vor, die langfristig in ein ausgewogenes Depot gehören. Sie diskutieren, wie sich die Auswahlkriterien für ausländische und für heimische Titel unterscheiden.
  • Was sind die Fuchsbriefe? - In 2 Minuten erklärt

Fuchsbriefe Scribblevideo mehr als 213.000 Mal gesehen

© Verlag FUCHSBRIEFE
Hammer: Unser Scribble-Erklärvideo zum Fuchsbrief wurde inzwischen mehr als 200.000-mal angeschaut – genau waren es am 29. Februar 213.318 Abrufe. Hochgeladen hatten wir den gezeichneten Film vor 8 Monaten. Somit ergeben sich 26665 Abrufe pro Monat oder 889 pro Tag. Darauf sind wir stolz! Der Film wurde gezeichnet vom Team um Carsten Müller und dauert 02:21 Minuten. Worum geht es?
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Siemens Energy

Starke Zahlen und Rekord-Aufträge

Siemens Energy ist auf gutem Wege. Das zeigen die jüngsten Zahlen an. Viele Unternehmensteile machen gute Umsätze und stattliche Gewinne. Das schlägt sich auch an der Börse nieder.
  • Fuchs plus
  • Plug Power

Kostensenkungsprogramm und Wasserstoff-Verkauf

Plug Power hat sich verhoben. Die Zahl der Projekte und Investitionen war zu hoch. Nun tritt das Unternehmen an verschiedenen Stellen auf die Kostenbremse. Gut ist in dem Umfeld, dass Plug mit der Produktion und dem Verkauf von Wasserstoff für seine Partner begonnen hat.
  • Fuchs plus
  • Editorial

BMW fährt auf Wasserstoff ab

BMW und Airbus verstärken ihre Bemühungen, Antriebslösungen mit Wasserstoff zu entwickeln. Der Autobauer aus Bayern setzt jetzt voll auf Wasserstoff, hat mit dem iX5 einen Pkw am Start, sieht dafür aber die aussichtsreichsten Märkte nicht in Deutschland oder Europa. Dennoch ist die Marschroute klar.
Zum Seitenanfang